Paysera Erfahrungen

ø 4.79 / 5 Sternen

Welche Erfahrungen mit Paysera gemacht wurden und wie hoch Paysera bewertet wurde, kannst Du in den Erfahrungsberichten weiter unten lesen. In unserem Paysera-Testbericht nehmen wir einzelne Leistungen und Services genauer unter die Lupe, wie z. B. Debit- und Kreditkarten sowie Konten.

Über Paysera

Paysera Ltd mit Sitz in Litauen und in Greenford in England ist ein Anbieter für Konto, Kreditkarte und Debitkarte. Das unternehmenseigene Portal paysera.de informiert über die Leistungen für Privat- und Geschäftskunden, wenn es um Lösungen zur Verwaltung von Konten und Finanzen geht. Es gibt auch eine Paysera App, mit der man die Überweisungen, Umtausch von Fremdwährungen und Zahlungsüberprüfungen mit dem Smartphone oder Tablet durchführen kann. Das Geschäftskonto von Paysera bietet die Möglichkeit, in rund 180 Ländern Geldgeschäfte abzuwickeln.

Paysera Erfahrungsberichte / Reviews

Enttäuschend

23.06.2021, 00:24 Uhr

Erfahrung von Axel Tscherkasow

„über ein Jahr Kunde. Alle 2 Wochen ging mein Gehalt in etwa gleicher Höhe aus meinem online Job drauf. Einmal normale Überweisung trotz aller Angaben zurück gegangen. Dann jetzt Gehalt zurück gewiesen und Konto eingeschränkt. Erklärungen wurden nicht akzeptiert. Kundenservice langsam und schlecht. Nur Standard antworten.“

Paysera , https://www.erfahrungen24.eu/wp-content/uploads/2020/12/payseraII.png Deutschland 1.0 1.0 1 1 über ein Jahr Kunde. Alle 2 Wochen ging mein Gehalt in etwa gleicher Höhe aus meinem online Job drauf. Einmal normale Überweisung trotz aller Angaben zurück gegangen. Dann jetz

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld

Paysera im Test

In unserem in Kürze erscheinenden Paysera Testbericht nehmen wir das Angebot und weitere Leistungen unter die Lupe. Nachfolgend ein Einblick in einige der häufigsten Fragen und Antworten.

Wie haben Kunden Paysera bewertet?

Verbraucher haben Paysera positiv bewertet. Überzeugend ist für Kunden, dass Paysera für den Zahlungsverkehr ein hohes Maß an Sicherheit bietet. Die Erfahrungen von Nutzern in Bezug auf Kreditkarten und Konten von Paysera waren auch positiv. Insbesondere die unkomplizierte und sichere Abwicklung von Finanzgeschäften über die Paysera App haben Kunden mit sehr gut bewertet.

Ist Paysera ein seriöser Anbieter?

In unserem Paysera Test haben wir die Leistungen und Services des Anbieters getestet und Paysera als seriös eingestuft. Paysera legt großen Wert auf die Sicherheit für Kunden. Bei allen Vorgängen, egal ob mobil oder von zu Hause vom PC aus, die Daten werden immer verschlüsselt übermittelt. Überzeugt hat uns Paysera in Bezug auf den Faktor Sicherheit auch mit der PCI-DSS-Lizenz. Diese Lizenz belegt den Datenschutz bei Einsatz der Kreditkarten. Weiterhin bietet Paysera bei Online-Zahlungen 3D-Secure. 3D-Secure ist ein zusätzlicher Sicherheitsfaktor und bedeutet, dass für Zahlungen immer eine Bestätigung per SMS oder E-Mail vom Nutzer erforderlich ist. Bei Fragen kann man sich Montag bis Freitag immer persönlich über die Paysera Hotline an den Kundenservice wenden.

Wie kann man Paysera Debitkarte beantragen?

Um eine Paysera Debitkarte zu bestellen, muss man mindestens 16 Jahre alt sein. Vor der Beantragung einer Debitkarte von Paysera muss man sicherstellen, dass das Konto ausreichend Guthaben aufweist, damit die Gebühren für die Bestellung und die Lieferung der Karte gedeckt sind. Die Gebühren für die Bestellung einer Debitkarte von Paysera werden in Euro abgerechnet. Hat man ein Guthaben in einer anderen Währung auf dem Konto, wird der Betrag von Paysera bei der Abbuchung in Euro umgerechnet. Beantragt man für den geschäftlichen Nutzen eine Debitkarte bei Paysera, muss man die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer und den Namen der Person angeben, von der zukünftig im Auftrag des Unternehmens die Debitkarte verwendet wird. Für eine Person können per Paysera bis zu fünf Debitkarten beantragt werden.

Um eine Debitkarte bei Paysera zu beantragen, muss man sich auf dem Portal registrieren. Bestandskunden nutzen den Paysera Login. Im Menü wählt man dann den Bereich Payment Cards aus und klickt dort auf Paysera Visa. Anschließend kommt ein Fenster, in dem man einen Code per SMS oder E-Mail-Adresse anfordert. Der Paysera Code wird eingetragen. Dann folgt die Eingabe der Lieferanschrift und die Auswahl der Versandart bei Paysera. Wählt man die Lieferung per DHL, zahlt man für die Paysera Debitkarte eine Liefergebühr von 50 Euro. Die Lieferzeit bzw. Lieferdauer für die Karten zum bargeldlosen Bezahlen wird im Bestellvorgang bei Paysera angezeigt. Vor Abschluss der Bestellung wird dem Nutzer eine Bestellübersicht angezeigt. Sind alle Angaben korrekt, wird die Bestellung der Debitkarte an Paysera gesendet.

Was ist die Paysera Kreditkarte?

Die Kreditkarte von Paysera ist eine Visa-Karte, die an allen weltweiten Akzeptanzstellen zur bargeldlosen Bezahlung eingesetzt wird. Hauptwährung der Visa-Karte von Paysera ist Euro. Nutzer haben aber auch die Möglichkeit, in anderen Währungen Bargeld abzuheben oder Zahlungen in anderen Währungen mit dieser Visa-Karte zu tätigen. Geschützt ist die Kreditkarte von Paysera mit 3-D-Secure 2.0 Technologie, die ein sicheres Online-Banking garantiert. Wird eine Paysera Visa-Karte beantragt, erfolgt automatisch die Eröffnung eines IBAN-Kontos, das für die Kreditkartenabrechnungen verwendet wird. Über das Kreditkartenkonto hat der Nutzer immer die Übersicht über alle Ausgaben. Die Paysera Visa-Karte hat eine Gültigkeitsdauer von vier Jahren.

Wie Paysera Konto eröffnen?

Möchte man ein Paysera Konto eröffnen, geht das in wenigen Schritten unkompliziert mit dem Smartphone:

  1. Paysera App kostenlos bei Google Play für Android oder im App Store für iOS runterladen
  2. Paysera App nach dem Download öffnen
  3. Konto erstellen auswählen
  4. Mobilfunknummer und Passwort eingeben
  5. Bestätigung des Allgemeinen Servicesvertrags von Paysera
  6. Klick auf Konto erstellen
  7. Erhalt des Bestätigungscodes an die angegebene Mobilfunknummer
  8. Bestätigungscode eingeben und Kontoeröffnung bestätigen

Für Privatkunden ist die Eröffnung eines Paysera Kontos kostenlos. Ebenfalls kostenlos ist die Kontoeröffnung für Geschäftskunden in SEPA-Ländern.

Muss man für das Paysera Konto Gebühren bezahlen?

Wenn man ein Geschäftskonto bei Paysera eröffnet, fallen Gebühren für Überweisungen an. Pro Überweisung innerhalb Europas zahlen Kontoinhaber mit Geschäftskonto 15 Cent. Wird eine Sofortüberweisung mit dem Paysera Geschäftskonto getätigt, kostet die Gebühr pro Vorgang 29 Cent. 30 Fremdwährungen werden unterstützt, wenn man internationale Überweisungen mit dem Paysera Konto ausführen möchte. Abgesehen von den länderspezifischen Ausnahmen zahlen Kunden mit Geschäftskonto für jede internationale Überweisung 7 Euro.

Wie kann man die Paysera Kreditkarte kündigen?

Wenn man die Kreditkarte von Paysera kündigen möchte, muss man folgende Schritte ausführen:

  1. im Paysera-Konto über die App oder den Browser einloggen
  2. im Menü Konto und Karten auswählen
  3. Klick auf Zahlungsarten und dann auf aktive Kartennummer
  4. Jetzt Auswahl der Funktion Dauerhaft sperren

Die Stornierung bzw. Kündigung der Paysera Kreditkarte ist kostenlos und wird sofort nach der Ausführung aktiviert. Hat man für die Kreditkarte ein Paysera Visa-Kartenkonto, wird das Konto automatisch nach der Stornierung bzw. Kündigung in ein Paysera Standard-Girokonto umgewandelt.

Hat Paysera einen Kundenservice?

Paysera hat einen Kundenservice, der über die Paysera Hotline +49 3056796555 werktags von 8 Uhr bis 20 Uhr erreichbar ist. Es gibt auch ein Kontaktformular, über das man den Kundenservice von Paysera schriftlich erreichen kann. In einem umfangreichen Paysera FAQ gibt der Anbieter für Konto, Debitkarte, Kreditkarte und Geschäftskonto sowie für Währungen Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Welche Funktionen hat die Paysera App?

Mit der Paysera App, die es kostenlos für Android und iOS zum Download gibt, kann man die Finanzgeschäfte auch mobil ausführen. Die Paysera App zeigt den Kontostand an und eine Übersicht mit getätigten Zahlungen. Zudem kann man mit der App von Paysera auch Überweisungen ausführen. Ist die Überweisung ausgeführt, erhält der Nutzer automatisch eine Benachrichtigung über die App. Benachrichtigungen gibt es auch, wenn Geld auf dem Paysera Konto eingeht. Man kann mit der App auch Währungen tauschen, und das für bis zu 30 Währungen. Über die App kann man auch ein Paysera Sparkonto einrichten.