Kindersitze Test (Kinderautositze & Babyschalen) 2016

Die besten Kindersitze im Test mit Testsieger 2016 und Bewertung.

Kindersitze sind ein wichtiger Sicherheitsfaktor, wenn es um die Mitnahme von Babys, Kleinkindern und Kindern im Auto geht. In unserem folgenden Kindersitz Test informieren wir über die Vorschriften des Gesetzgebers, über die Gruppen wie Kindersitze Test Gruppe 1 und Kindersitze Test Gruppe 2 und auf welche Kriterien geachtet werden sollte, wenn aus der Vielzahl der Angebote der passende Kindersitz ausgewählt wird. Wir stellen auch unsere Kindersitze Testsieger 2016 vor, die uns durch Ausstattung und Preis überzeugt haben und die Kriterien eines sehr guten Kindersitzes erfüllen.

Worauf kommt es beim Kindersitz an?

Eines der wichtigsten Auswahlkriterien bei einem Kindersitz ist, dass dieser sich fest auf dem Autositz montieren lässt. Die Arretierung einer Babyschale kann entweder mit Isofix-Sockel oder mit Dreipunktgurt erfolgen. Als vorteilhaft haben sich diejenigen Kindersitze erwiesen, die mit einem Hosenträgergurtsystem befestigt werden können. Zudem haben die empfehlenswerten Kindersitze für Babys und Kleinkinder eine Kopfstütze und einen Seitenaufprallschutz. Modelle mit dieser Ausstattung sind die Babyschale Recaro Privia Violet und der Kindersitz Anton 4 von CYBEX GOLD für der Gruppe 0 für Babys und Kleinkinder mit einem Körpergewicht bis 13 kg.

Die besten Kindersitze im Test

1Recaro Privia Violet Babyschale

Recaro Privia Violet Babyschale Gruppe (0-13kg)

  • hoher Seitenaufprallschutz
  • Hero Sicherheitssystem
  • intuitive Handhabung
  • Guter Gurtverlauf
  • Ein-Hand-Bedienung
Testergebnis
96%
"sehr gut"
12/2015
Preis ab
149,00€
zum Shop
2CYBEX GOLD Aton Kindersitz

CYBEX GOLD Aton 4 Kindersitz (0-13kg), Kollektion

  • hoher Seitenaufprallschutz
  • Waschbarer Bezug
  • 8-fach höhenverstellbare Kopfstütze
  • Extra gepolsterte Y-Gurte erhöhen den Komfort
  • relativ hohes Gewicht
Testergebnis
93%
"sehr gut"
12/2015
Preis ab
-
zum Shop
3Maxi-Cosi Citi SPS stone Kinderautositz

Maxi-Cosi - Citi SPS stone Kindersitz (0-13kg)

  • Geringes Gewicht
  • Fehlermeldung bei Falschmontage
  • Schnelles Abschnallen durch Easy Out-System
  • waschbarer Sitzbezug
  • Geringe Wipp-Funktion
Testergebnis
89%
"gut"
12/2015
Preis ab
-
zum Shop
4Maxi-Cosi Pebble Babyschale und Kinderautositz

Maxi-Cosi Pebble Babyschale (0-13 kg)

  • Waschbarer Bezug
  • Geringe Gefahr der Fehlbedienung
  • Komfort-Lattenrost für Liegeposition
  • Harte Polsterung
Testergebnis
88%
"gut"
12/2015
Preis ab
175,99€
zum Shop
5Safety 1st One Safe XT Babyschale und Kindersitz

Safety 1st - One Safe XT Babyschale (0-13kg)

  • Sehr geringes Gewicht
  • Einfache Befestigung im Auto
  • Lange Rückenlehne
  • aufwendige Verstellung der Gurtlänge
Testergebnis
86%
"gut"
12/2015
Preis ab
-
zum Shop

Testsieger im Kindersitze Test 2016: Recaro Privia Violet

Die Babyschale Recaro Privia Violet überzeugt durch einen sehr guten Seitenaufprallschutz, ein HERO Sicherheitsystem und eine intuitive Handhabung sowie einen optimalen Gurtverlauf und eine Ein-Hand-Bedienung. Weitere Besonderheiten des Modells sind der ergonomisch geformte Bügel zum Tragen, der Gurtstraffer und das Stützbein für zusätzliche Stabilität der Babyschale auf dem Autositz. Zur Prüfung, ob Base und Babyschale korrekt befestigt sind, gibt es einen integrierten Farbindikator. Für den Sitzkomfort und die Sicherheit des Babys sorgt auch die Einheit aus Schultergurt, Schulterpolster und Kopfstütze. Mit einem Preis von rund 320 Euro gehört die Babyschale zu den kostenintensiven Modellen, aber bietet dafür auch das innovative HERO Sicherheitssystem und kann auch im Flugzeug als Babysitz verwendet werden. Zugelassen mit der Prüfnorm ECE R44/04 gehört diese Babyschale zu unserem Siegern im Kindersitz Test.

Platz 2 im Kindersitze Testbericht: CYBEX GOLDAton 4

Auch das Modell CYBEX GOLD Aton4 kann durch einige Vorteile in Bezug auf Handhabung und Sicherheit in unserem Kindersitz Test punkten und bietet neben einem hohen Schutz an den Seiten durch einen linearen Seitenaufprallschutz und einer achtfach verstellbaren Kopfstütze auch einen gepolsterten Y-Gurt und einen waschbaren Bezug. Ein Nachteil kann das Gewicht von 4,8 kg des Kindersitzes beim Einbau und beim Ausbau sowie beim Tragen sein. Trotzdem haben uns Sicherheit und Handhabung bei diesem Modell im Kindersitz Test überzeugt. Mit einem Preis von rund 140 Euro ist der Kindersitz zwar nicht ganz so günstig wie andere Modelle in unserem Test, aber bietet dafür auch ein integriertes Sonnendach und die Möglichkeit zum Anbau und zur Erweiterung mit CYBEX Kinderwagen.

Platz 3 im Test: Maxi-Cosi – Citi SPS

Eine Zulassung vom TÜV für die Nutzung in Flugzeugen bietet der Maxi-Cosi – Citi SPS stone Kindersitz. Das Modell vereint Kindersitz, Babytragetage und Babywippe. Der ergonomische Tragebügel ist mit einem Druckknopf ausgestattet und die Schultergurte können unkompliziert reguliert werden. Ein integriertes Warnsystem gibt ein Signal ab, wenn der Kindersitz falsch montiert wurde. Überzeugend sind auch der waschbare Bezug und das unkomplizierte Abschnallen durch das integrierte Easy Out-System. Große Erwartungen an die Wippfunktion sollten Nutzer nicht stellen, denn diese Funktion ist bei diesem Modell nicht besonders ausgeprägt.

Platz 4 im Kindersitz Testbericht 2016: Maxi-Cosi Pebbles

Ein innovatives Gurtsystem bietet beim Maxi-Cosi Pebbles ein schnelles und unkompliziertes Anschnallen des Babys oder Kleinkindes im Auto. Die Installation kann wahlweise mit dem 2wayFix, dem Easy Base 2, dem Dreipunkt-Gurt und dem FamilyFix erfolgen. Der Sitzverkleinerer macht es möglich, dass der Kindersitz auch für kleineres Babys eingesetzt werden kann und ein Side Protection System sorgt für den optimalen Seitenaufprallschutz. Wie der Maxi Cosi Citi SPS hat auch diese Babyschale eine TÜV Flugzeugzulassung. Ein besonderes Extra ist das integrierte Sonnenverdeck. Zudem gehören zu diesem Kindersitz auch Kopfpolster, Keilkissen, Gurtpolster und eine Kopfstütze. Mit einem Preis von rund 200 Euro zwar keine günstige Anschaffung, aber uns hat das Preis-Leistungs-Verhältnis im Babyschalen Test überzeugt, denn die Gefahr, dass das Baby oder Kind nicht richtig gesichert ist, wird durch das integrierte Gurtysytem minimiert.

Platz 5 im Kindersitze Test: Safety 1st – One Safe XT

Die Babyschale Safety 1st hat im Vergleich mit den anderen Modellen im Kindersitze Test ein niedriges Eigengewicht von nur 2,7 kg und ist damit leichter zu transportieren. Neben dem geringen Eigengewicht kann diese Babyschale auch in Bezug auf Sicherheit für das Baby oder Kleinkind und in Bezug auf Funktion und Handhabung punkten, auch wenn die Gurtverstellung insgesamt als kompliziert von uns bewertet wird. Dafür ist die Babyschale einfach im Auto zu montieren und die lange Rückenlehne bietet neben dem Seitenaufprallschutz einen zusätzlichen Sicherheitsfaktor. Für ein angenehmes Tragegefühl sind Schloss und Gurt gepolstert. Zudem ist diese Babyschale mit den meisten Kinderwagen und Buggys von Safety 1st kompatibel. Mit einem Preis von rund 70 Euro ist diese Babyschale für diejenigen geeignet, die einen sicheren Baby- und Kindersitz suchen und bereits Erfahrung im Umgang mit Kinderautositzen haben.

Kindersitz Gewichtsklassen in der Übersicht

Kinderautositze und Babyschalen sind für Babys und Kleinkinder bis zu einer Körpergröße von 150 cm konzipiert. Die Autokindersitze und Babyschalen werden in Gruppen eingeteilt, die sich nach der jeweiligen Körpergröße und dem Gewicht des Babys und Kindes richten. Die folgende Übersicht zeigt die aktuellen Gruppen, in die Kindersitze und Babyschalen eingeteilt werden:

Kindersitz-Gruppe

Alters- und Gewichtsgrenze

Hinweis

Gruppe 0 / 0+ bis 18 Monate und bis 13 kg Die Kinderautositze in dieser Gruppe werden auch als Babyschalen bezeichnet und in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf dem Autositz befestigt.
Zu diesen Kindersitzen gehören die Modelle:

  • Recaro Privia Violet
  • CYBEX GOLD Aton 4
  • Maxi-Cosi – Citi SPS stone
  • Maxi-Cosi Pebble
  • Safety 1st – One Safe XT
Gruppe 1 9 Monate bis 3,5 Jahre und 9 bis 18 kg
Gruppe 2 / 3 4 bis 12 Jahre und 15 bis 36 kg
Gruppe 1 / 2 / 3 9 Monate bis 12 Jahre und 9 bis 36 kg

Kindersitze im Test – Sicherheit vom Gesetzgeber vorgeschrieben

Der Auszug aus dem § 21 der Straßenverkehrsordnung (StVO) sagt aus, dass Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und Kinder, die kleiner als 150 cm sind, in Kraftfahrzeugen nur auf Sitzen mitgenommen werden dürfen, wenn entsprechende Rückhalteeinrichtungen verwendet werden. Die Rückhalteeinrichtungen müssen der ECE 44-04 oder der ECE 44-04 Norm entsprechen.

Gewicht und Größe entscheiden

Neben dem Alter von 0 bis 12 Jahren entscheiden die Größe und das Gewicht eines Babys oder Kleinkindes bei der Auswahl eines Kindersitzes. Kindersitze der Gruppe 0/0+ werden als Babyschalen im Handel und in Onlineshops angeboten und sind für Babys und Kleinkinder mit einem Körpergewicht von bis zu 13 kg geeignet. Das entspricht einem Alter von 0 bis 15 Monaten. Die Babyschalen werden auf einem Isofix-Sockel oder mit dem Dreipunkt-Gurt entgegen der Fahrtrichtung auf dem Sitz im Fahrzeug eingesetzt. Wenn Eltern eine Babyschale für verschiedene Einsatzmöglichkeiten suchen, sollten sie auch einen Blick auf die Modelle werfen, die sich in Kombination mit einem Fahrgestell auch zu einem Buggy umrüsten lassen. Unsere Testsieger der Babyschalen und Kindersitze der Gruppe 0/0+ sind die folgenden:

  • Recaro Privia Violet Babyschale
  • CYBEX GOLD Aton 4 Kindersitz
  • Maxi-Cosi – Citi SPS stone Kindersitz
  • Maxi-Cosi Pebble Babyschale
  • Safety 1st – One Safe XT Babyschale

Kindersitz-Pflicht für Kinder bis 150 cm Körpergröße

Es gibt vom Gesetzgeber Vorschriften, bis wann für Kinder ein Kindersitz beim Mitfahren in einem Fahrzeug Pflicht ist. Kinder mit einer Größe von bis zu 150 cm müssen mit einem Kindersitz bzw. einer Sitzerhöhung während der Fahrt gesichert werden. Nur so kann der im Auto vorhandene Dreipunktgurt auf der korrekten Höhe des Kindes oder Kleinkindes sitzen und dieses bei einem Unfall sichern. Bei der Auswahl von Sitzerhöhungen gibt es sogenannte Sitzhöher mit oder ohne Kopfstützen. Zu bevorzugen sind die Modelle mit Kopfstützen, da so eine optimale Gurtführung und zugleich eine Abstützung des Kopfes gewährleistet werden. Sind Kinder größer als 150 cm und haben das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet, ist eine Sitzerhöhung bzw. ein Kindersitz nicht erforderlich, da ab dieser Körpergröße der Dreipunktgurt entsprechend der Vorschriften sitzt.

Neben der Körpergröße und des Alters eines Kindes gibt es seit April 2008 eine Verordnung. Diese besagt, dass Kindersitze, die nicht de Prüfnorm ECE R 44/04 und ECE R 44/03 haben, nicht verwendet werden dürfen. Die Prüfnorm ist am Prüfsiegel auf dem Kindersitz eingetragen. Im Handel sollen zudem seit dem 1. Juli 2009 nur noch Sitze mit der Prüfnorm ECE 44/04 verkauft werden. Ein Verbot für den Verkauf von Kindersitzen mit der Prüfnorm ECE 44/03 gibt es in Deutschland aber nicht. Grundsätzlich sollten aber nur diejenigen Kindersitze beim Kauf in die engere Auswahl gezogen werden, bei denen auf dem Prüfsiegel die gültige Prüfnorm ECE 44/04 eingetragen ist.

Kindersitze Test Gruppe 1

Ragt der Kopf des Kindes über die Babyschale raus, wird es Zeit für einen Kindersitz der Gruppe 1. Die Modelle, die dieser Kategorie zugeordnet werden, sind für Kinder bis 18 kg Körpergewicht konzipiert worden. Das ist ein Gewicht für Kinder bis zum ca. vierten Lebensjahr. Besonders einfach in der Handhabung sind die Kindersitze, die mit dem Hosenträger-Gurtsystem befestigt werden. Die Sicherung des Kindes erfolgt mit einem Fünfpunktgurt. Zu bevorzugen sind die Kindersitze mit Hosenträger-Gurtsystem, die zudem mit einem Fangkörper, der auch als Anpralltisch bezeichnet wird, ausgestattet sind. Der Fangkörper bietet einen zusätzlichen Schutz für das Kind bei einem Aufprall.

Kindersitze Test Gruppe 2/3 für Kinder bis 12 Jahren

Die Kindersitze der Gruppe 2/3 sind für Kinder bis 36 kg Körpergewicht und bis zum 12. Lebensjahr konzipiert, wobei das Körpergewicht auch höher sein kann. Der Kindersitz und das Kind werden hier mit einem Dreipunktgurt befestigt. Die Ausstattung dieser Kindersitze umfasst einen Seitenaufprallschutz, eine höhenverstellbare Kopfstütze und eine Rückenlehne. Es gibt auch Modelle, bei denen die Kopfstütze in der Neigung verstellbar ist. Diese Kindersitze sollten in die engere Wahl kommen, wenn lange Fahrten mit dem Kind unternommen werden und das Kind gerne während der Fahrt schläft.

Wie wird der passende Kindersitz ausgewählt?

Unser Kindersitz Testbericht 2016 ist eine Entscheidungshilfe, wenn es um die Auswahl von Kindersitzen und Babyschalen für Kinder von 0-13 kg Körpergewicht geht bzw. wenn solche der Gruppe 0 in die engere Auswahl kommen. Es gibt auch weitere Möglichkeiten, sich über das Thema zu informieren. Beiträge und Testberichte gibt es im Kindersitz Test Stiftung Warentest, im Kindersitz Test Autobild und im Bericht Kindersitze Testberichte ADAC.

Worauf beim Kindersitz Test achten?

Vor dem Kauf eines Kindersitzes gibt es einige Fragen, die beantwortet werden sollten. Dazu gehören die Frage nach der Größe und dem Gewicht des Kindes und ob im Fahrzeug alle Kindersitze eingesetzt werden können oder ob es Einschränkungen gibt. Zudem müssen Fragen nach der Ausstattung des gewünschten Kindersitzes und nach eventuellem Zubehör für den zukünftigen Kindersitz beantwortet werden.

Kindersitze im Test – Kosten von 70 bis 400 Euro

Bei der Auswahl an Kinderautositzen und Babyschalen gibt es Preise von rund 70 Euro bis knapp 400 Euro. Die Modelle aus dem oberen Preissegment wie die Babyschale Privia Violet von Recaro aus der Kindersitz Test Gruppe 0 / 0+ ist für Babys und Kinder mit einem Körpergewicht von 0 bis 13 kg geeignet. Für den Preis von rund 400 Euro bietet der Kindersitz Testsieger der Stiftung Warentest einen ergonomisch geformten Tragebügel und ein innovatives Sicherheitssystem. Unsere weiteren Testsieger im Autokindersitz Test überzeugen durch Handhabung und Ausstattung. Ob Babyschale für 70 Euro oder Kindersitz für 200 Euro, bei der Auswahl kommt es auf einfache und intuitive Handhabung, Bedienung, Sicherheit und Prüfnorm-Auszeichnung an.

Kindersitze Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld