Babywippe & Babyschaukel Test 2017

Die besten Babywippen im Test mit Testsieger 2017 und Bewertung.

Inhaltsverzeichnis

Im folgenden Babywippen und Babyschaukeln Test und Preisvergleich erfährst Du, welche unsere Top-Babywippen des Jahres 2017 bzw. Testsieger sind. Interessierte erfahren, auf welche Kriterien geachtet werden solle, wenn es um die Kauf einer Babyschaukel geht.

Was ist eine Babywippe / Babyschaukel?

Eine Babywippe ist ein Sitz mit Henkel und Federung bzw. Batteriebetrieb zum Wiegen des Babys. Mittels Batteriebetrieb oder einer Federfunktion können Babys und Kleinkinder mit Babyschaukeln in den Schlaf gewiegt werden. Ausgestattet mit einem Henkel wird die Babywippe oder Babyschaukel getragen und kann mit dem Baby immer an einem beliebigen Ort platziert werden.

Welche Vorteile bietet eine Babywippe?

Eine Babyschaukel ist so wichtig wie ein Babybett oder weitere Babyprodukte, die für den Nachwuchs benötigt werden. Die Babyschaukel gehört zur Grundausstattung und ist sowohl online als auch vor Ort im Kinderladen oder beim Fachhandel für Baby- und Kleinkinderbedarf erhältlich. Dabei wird die Babywippe bei den jeweiligen Anbietern auch als elektrische Babywippe, Babyschaukel und Schaukelwippe angeboten.

Die sanften Schaukelbewegungen einer Babywippe sorgen dafür, dass sich ein Baby geborgen fühlt. Zugleich haben Mama oder Papa immer das Baby im Blick. Die Wippenbewegung der Babyschaukel ahmt die Bewegungen nach, die das Kind schon aus der Zeit im Mutterbauch kennt. Auch wenn das Baby schreit, kann es durch die Wiegefunktion in der Babywippe beruhigt werden und die Bewegungen sorgen auch für eine Unterstützung des Einschlafens des Babys, wenn es nachts unruhig ist.

Unsere besten Babywippen im Test 2017

1BABYBJOERN Babywippe Balance Soft im Test

BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft

  • in 4 Positionen verstellbar
  • Bezug abnehmbar und leicht waschbar
  • erhältlich in Bio-Baumwolle, Baumwolle und Netzmaterial
  • entwickelt mit mit führenden Kinderärzten
  • hochwertige Verarbeitung
Testergebnis
97%
"sehr gut"
04/2017
Preis ab
109,29€
zum Shop
2BEABA 912111Babywippe Transat Up und Down Testbericht

BEABA Babywippe Transat & Down

  • leicht Höhenverstellbar 
  • Rückenlehne verstellbar
  • weicher Baumwollstoff
  • Bezug und Polster abnehmbar und waschbar
Testergebnis
95%
"sehr gut"
04/2017
Preis ab
-
zum Shop
3Bright Starts 60198 Babyschaukel Babywippen Test

Bright Starts Senecircaportable Babyschaukel

  • Vibrationsfunktion
  • 5 Schaukelgeschwindigkeiten
  • Schaukelzeit einstellbar
  • mit 8 Melodien und 3 Naturgeräuschen
  • Bezug und Kopfstütze waschbar
  • benötigt Batterien
Testergebnis
89%
"gut"
04/2017
Preis ab
109,99€
zum Shop
4Tiny Love 22218003 Schaukel- und Schlummerwippe Rocker-Babywippen-Test

Tiny Love Schaukel- und Schlummerwippe Rocker

  • Vibrationsfunktion
  • in 3 Positionen verstellbar
  • mit 9 Melodien
  • inkl. Mobile
  • etwas harte Liegefläche
Testergebnis
88%
"gut"
04/2017
Preis ab
99,99€
zum Shop
5Chicco Schaukelwippe Hoopla Natural Babywippen Test

Chicco Schaukelwippe Hoopla Natural

  • vier fach verstellbare Rückenlehne
  • kompakt zusammenklappbar
  • inkl. Mobile mit SLIDELINE-System
  • Bezug waschbar
  • Wippfunktion funktioniert nicht auf Teppich
  • mitgelieferter Spielbogen taugt wenig
Testergebnis
86%
"gut"
04/2017
Preis ab
-
zum Shop

Platz 1 im Test: BabyBjörn Babywippe Balance Soft

Im Babywippen Test konnte die die BabyBjörn Babywippe Balance Soft am meisten überzeugen und ist damit unser Testsieger 2017. Mit 13 kg Tragkraft und einem Dreipunkt-Gurt sowie einem waschbaren Bezug und einem niedrigen Eigengewicht von 2,2 kg gehört sie zu den Top-Babywippen 2017. Zudem ist diese Babywippe leicht verstellbar, an die Bedürfnisse des Babys anpassbar und frei von gesundheitsschädlichen Materialien.

Bereits für Neugeborene bzw. Babys ab dem ersten Lebensmonat ist diese Babyschaukel von BabyBjörn verwendbar. Abgerundet wird die Ausstattung durch eine ergonomische Form, die für eine optimale Haltung von Kopf und Rücken sorgt, sowie durch vier regulierbare Positionen zum Schlafen, Ruhen, Spielen und für den Transport. Der Baumwollbezug kann abgenommen und in der Waschmaschine gereinigt werden. Mit einem Preis von 110 Euro gehört die Babywippe BabyBjörn Balance Soft zu den Modellen im gehobenen Preissegment, bietet dafür aber eine maximale Traglast von 13 kg und wächst mit dem Baby mit.

Für den flexiblen Transport und zum Verstauen kann die Babywippe von BabyBjörn bei Bedarf zusammengeklappt werden. Überzeugt hat uns auch die Ausstattung mit einem Bezug aus Bio-Baumwolle und dass die Wippe für Babys in Kooperation mit Kinderärzten entwickelt wurde, damit Babys in der Wippe eine optimale Körperhaltung haben. Fazit: Unsere Erfahrung mit dieser Babywippe war ingesamt sehr positiv. Aber auch bei Amazon findet man überaus positive Erfahrungsberichte und Bewertungen.

Platz 2 im Test: BEABA 912111 Transat Up & Down

Der zweite Platz in unserem Babyschaukel Test geht an die Babywippe BEABA Transat Up & Down. Sie wiegt zwar mit 3,9 kg Eigengewicht deutlich mehr als die erstplatzierte Babywippe von BabyBjörn, aber kann auch durch Verstellfunktionen, abwaschbaren Bezug und einen Dreipunkt-Gurt überzeugen. Zudem lässt sich diese Babywippe fixieren, so dass sie auch nur zum Sitzen und Liegen für ein Baby genutzt werden kann. Weitere Pluspunkte gibt es für die BEABA Transat Up & Down für die in vier Stufen regulierbare Höhe und die in drei Stufen verstellbare Rückenlehne. In Sachen Ausstattung und Sicherheit sowie Ergonomie hat uns diese Babywippe überzeugt. Für einen Preis von 120 Euro ist diese Babywippe nicht günstig und es muss beachtet werden, dass ein Spielzeugbogen separat dazu gekauft werden muss. Auch hier war unsere Erfahrung durchaus positiv.

Platz 3 im Test: Babyschaukel Bright Starts 60198

Den dritten Platz in unserem Babyschaukel Praxistest belegt für rund 90 Euro gibt es die 5 kg schwere Babyschaukel Bright Starts, die eine maximale Traglast von 9 kg und fünf Schaukelgeschwindigkeiten mitbringt. Weitere Funktionen, von denen sowohl Eltern als auch Babys profitieren, sind die insgesamt acht Melodien und drei Naturgeräusche, die zur Beruhigung und Entspannung des Babys während dem Schaukeln beitragen.

Eine integrierte Vibrationsfunktion sorgt für zusätzliche Entspannung. Der Betrieb erfolgt über 4 D Batterien. Empfehlenswert ist der Betrieb mit Akkus, denn diese können bei Bedarf wieder aufgeladen werden.

Weitere Pluspunkte haben wir in unserem Babywippen- und Babyschaukel Test für das Modell Bright Starts für die Transportfunktion und den Spielzeugbügel vergeben. Die Babyschaukel lässt sich flach zusammenklappen und somit unkompliziert verstauen oder transportieren. Der Spielzeugbogen ist mit drei Spielzeugen ausgestattet und es gibt die Option, am Spielbogen noch drei weitere Spielzeuge wie Plüschfiguren, Holzfiguren oder Rasseln zu befestigen. Zudem lässt sich der Spielbogen bei Bedarf zurückklappen und der Bezug ist in der Waschmaschine waschbar. Für die Sicherheit des Babys sorgt ein Fünfpunkt-Gurt.

Platz 4 im Test: Babywippe Chicco Hooplà Natual

Für rund 73 Euro ist die Babywippe Chicco Hooplà Natural erhältlich, die eine maximale Traglast von 9 kg und ein Eigengewicht von 2,8 kg hat. In unserem Test hat es diese Wippe für Babys auf Platz 4 geschafft. Während der Preis überzeugt, gab es auch für weitere Funktionen und Ausstattungsmerkmale Pluspunkte von unserer Redaktion.

Per Knopfdruck wird die Chicco Wippe für Babys zusammengeklappt und lässt sich somit leicht verstauen oder transportieren. Weiterhin haben im Test die vierfach verstellbare Rückenlehne, die regulierbare Kopfstütze und der zweiteilige sowie gepolsterte Sitzverkleinerer überzeugt.

Der Sitzverkleinerer kann abgenommen werden, so dass die Liegefläche für das Baby vergrößert wird. Die Babywippe von Chicco kann als feste Wippe ohne Wippfunktion und mit Wippfunktion für beruhigende Bewegungen genutzt werden. Über seitliche Tasten erfolgt die Bedienung. Der Spielzeugbogen ist mit einem SIDFELINE-System ausgestattet, das es erlaubt, die Spielzeuge am Bogen zu schieben. Im Lieferumfang ist bereits ein Spielzeug-Set, bestehend aus drei Spielzeugen, enthalten. Ein Drei-Punkt-Gurt sorgt für die nötige Sicherheit des Babys.

Platz 5 im Test: Babywippe Hauck 635025 Bungee Deluxe

Platz 5 in unserem Babyschaukel- und Babywippen-Test belegt die Hauck Bungee Deluxe. Diese Babywippe mit einem Eigengewicht von 2,6 kg und einer maximalen Traglast von 10 kg hat uns in Bezug auf Preis und Ausstattung überzeugt. Für rund 35 Euro erhalten Eltern eine Babywippe, die mit einem Spielzeugbogen ausgestattet ist.

Die Rückenlehne wird manuell verstellt und ist in verschiedenen Positionen regulierbar. Tragegriffe sorgen für einen komfortablen Transport. Die Babywippe von Hauck kann zum Füttern und zum Schlafen eingesetzt werden. Die weich gepolsterte Liegefläche sorgt für Komfort und die Rückenlehne ist per Hand zweifach verstellbar. Der Spielbogen mit den Figuren regt die motorischen Fähigkeiten des Babys an und fördert das Greifen und Tasten. Sicherheit bietet die Babywippe mit einem Dreipunkt-Gurt. Die Schaukelfunktion wird per Hand ausgelöst und kann bei Bedarf auch manuell gestoppt werden. Mittels der Tragegriffe kann die Hauck Babywippe an jeden beliebigen Ort mitgenommen werden.

Die Babywippen Testsieger 2017 – die Kriterien

Babywippe kaufen – Kriterien

Details

Ergonomie

  • ergonomische Form für eine Unterstützung der optimalen Körperhaltung von Rücken und Kopf des Babys

Form

  • Die Größe der Babyschale oder Babywippe mit Gestell ist entscheidend. Es muss ausreichend Platz verfügbar sein, damit auch das Schwingen in der Babyschale möglich ist.
  • Während eine Babyschaukel nicht so leicht zu transportieren ist, bietet eine Babywippe den Vorteil, dass sie in der Regel weniger wiegt und somit leichter transportierbar ist. Das ist wichtig, wenn das Baby in verschiedenen Räumen oder an verschiedenen Orten mitgenommen wird und dort auch eine Babywippe benötigt.

Sicherheitsausstattung

  • Damit das Baby nicht aus der Wippe oder der Babyschaukel fällt, ist die Sicherheitsausstattung sehr wichtig.
  • Zu einer hochwertigen Sicherheitsausstattung gehören Gurte, die leicht zu öffnen und zu schließen sind und zugleich den optimalen Halt für das Baby bieten.
  • Bei der Auswahl einer Babywippe in Bezug auf die Sicherheitsausstattung sollten nur die Modelle in die engere Auswahl kommen, die mit einem entsprechenden Prüfsiegel wie TÜV, Öko-Tex und GS ausgezeichnet sind.
  • Ein weiteres Sicherheitskriterium ist die Stabilität bzw. die Standfestigkeit.

Spielfunktionen

  • Es gibt Babywippen, die mit einem Spielbogen ausgestattet sind. Es sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viele Spielzeuge an dem Spielbogen gleichzeitig befestigt sind, da es sonst beim Baby zu einer Reizüberflutung kommen kann und das wiederum wühlt das Baby auf und macht es sehr unruhig. Empfehlenswert sind drei Spielzeuge.

Maximale Traglast

  • Die maximale Traglast einer Babywippe ist entscheidend. Zunächst muss beachtet werden, wie viel das Baby wiegt. Wichtig ist dann auch der Faktor Dauer und es muss berücksichtigt werden, wie lange die sie eingesetzt werden soll bzw. bis zu welchem Alter des Babys die Babywippe verwendet wird.
  • Es gibt auch Babywippen, die später als Kindersitz umfunktioniert werden können und eine maximale Traglast von 18 kg haben. Grundsätzlich muss die maximale Traglast der Babywippe beachtet werden.
  • Ist das Baby zu schwer für die Wippe, bedeutet das ein Sicherheitsrisiko für das Kind.

Manuelle oder automatische Funktionen zum Wippen und Spielen

  • Die Wipp- bzw. Schaukelfunktion kann bei manuellen Babywippen per Hand ausgelöst werden. Es gibt auch automatische und elektrische Babyschaukeln, bei denen der Antrieb zum Wippen und Schaukeln über den Netzbetrieb oder Batterien erfolgt.
  • Grundsätzlich sollten bei batteriebetriebenen Babyschaukeln Akkus verwendet werden, denn diese können im Gegensatz zu Batterien wieder aufgeladen werden.

Weiteres Zubehör

  • Für die kalte Jahreszeit lohnt der Kauf eines Fußsacks und für den Sommer gibt es für Babywippen auch den passenden Sonnenschutz, der entweder zusammen mit der Babywippe als Set erhältlich ist oder separat zugekauft werden kann.

 

Babywippen mit Spielzeugbogen im Test

Während unseres Babywippen-Testvorgangs hatten wir auch Babywippen mit Spielzeugbogen. Neben der beruhigenden Funktion ist die Babywippe aber auch ein Zubehör, dass das Kind unterhält und fördert. So gibt es beispielsweise eine, an dem Holzfiguren, Plüschfiguren oder Rasseln befestigt sind. Die kleinen Spielzeuge am Spielbogen, der bei Bedarf von der Babywippe abgenommen werden kann, fördert die motorischen Fähigkeiten von Babys. Neugier und Sprachentwicklung werden durch Geräusche gefördert. Deshalb gibt es auch Babyschaukeln, die mit zusätzlichen Lautsprechern für Geräusche wie Vogelgezwitscher oder Melodien ausgestattet sind.

Testbericht über Babywippen – Worauf beim Kauf achten?

Entscheidende Faktoren für die Auswahl der passenden Babywippe sind die Tragkraft, die Bauform, die Altersempfehlung, das Gurtsystem, das Gewicht der Babyschaukel und das Material. Letzteres sollte pflegeleicht sein. In unserem Babywippen Vergleich haben wir die Babywippen Testsieger 2016 anhand der genannten Kriterien ermittelt und informieren, warum uns bei unserem Test der Babyschaukeln die BabyBjörn Babywippe Balance & Soft überzeugt hat und welche Vorteile die Babywippen Testsieger auf den Plätzen zwei bis fünf mitbringen.

Babywippen Vergleich Hersteller – die Babyschaukel-Typen

Es gibt verschiedene Babywippen-Typen wie auch auch Hersteller und die Preisspanne variiert. Wer auf der Suche nach einer Babyschaukel für den Nachwuchs ist, wird sowohl schlichte Modelle zu günstigen Preisen als auch Luxusmodelle finden. Doch nicht immer bedeutet teurer auch besser. Es gibt einige Kriterien, auf die geachtet werden sollte, wenn eine Babywippe gekauft wird. Die Anbieter führen in der Regel die Luxuswippen, die schlichten Babywippen, die Hopser und die Babyschaukeln. Im Folgenden erläutern wir kurz die Unterschiede der jeweiligen Typen.

Die Babywippe im Test

Schaukelbewegungen wirken auf Babys beruhigend. Während man früher eine Babywiege genutzt hat, die an einem festen Platz im Raum aufgestellt wurde, nutzen viele Eltern heute die tragbare und damit flexibel aufstellbare Babywippe, die auch verwendet werden kann, wenn es zum Beispiel zu Besuch bei den Großeltern oder zum Kinderarzt geht.

Die einfachen Wippen für Babys werden per Hand zum Schaukeln gebracht, haben eine Liegefläche, die gepolstert ist, und sind mit einem Gurt für die Sicherheit des Babys ausgestattet. Bei den meisten Babywippen kann der Bezug abgenommen und in der Waschmaschine gereinigt werden. Es gibt im Bereich Babywippen auch Modelle, die zusätzliche Tragegurte haben, mittels denen das Baby in der Babywippe an einen anderen Platz gestellt werden kann.

Babywippe elektrisch und mit zusätzlichen Funktionen

Neben den einfachen und manuell bedienbaren Babywippen gibt es auch Baby Wippen mit zusätzlichen Funktionen wie einem Spielbogen und Musik sowie Naturgeräuschen. An dem Spielbogen können Spielzeuge wie Plüschfiguren, Rasseln, Glöckchen und mehr installiert werden. Die Spielzeuge unterstützen die motorische Entwicklung und den Tast- sowie den Hörsinn. Zugleich bietet ein Spielbogen mit Spielzeug an der Babywippe eine spannende Abwechslung und Beschäftigung für Babys.

Funktionale Babywippen

Neben den funktionalen Babywippen mit zusätzlichem Spielbogen gibt es auch Modelle, die mit integrierten Lautsprechern ausgestattet sind. Neben Klängen aus der Natur wie beispielsweise Vogelgezwitscher gibt es auch Melodien wie klassische Musik und Gute-Nacht-Lieder. Die Melodien und Klänge unterstützen nicht nur das Hörvermögen von Kindern, sondern auch das Sprechen lernen. Es gibt auch wissenschaftliche Untersuchungen, die nachgewiesen haben, dass die Intelligenz von Babys durch das Hören klassischer Musik gefördert wird.

Luxus Babywippen

Im Bereich Luxus-Babywippen mit zusätzlichen Funktionen finden sich auch Modelle, die mit einer zusätzlichen Massage- oder Vibrationsfunktion ausgestattet sind. Die Massage- bzw. Vibrationsfunktion kann zusätzlich zum Wippen zugeschaltet werden und sorgt für eine zusätzliche Entspannung für das Baby. Zugleich sorgen die Vibrationen für einen physischen Reiz, der sich positiv auf das physische Empfinden und die motorischen Fähigkeiten des Babys auswirkt.

Wo ist der Unterschied zwischen Babyschaukel und Babywippe?

Im Unterschied zur Babywippe bietet die Babyschaukel eine Schaukelbewegung. Wie das Wippen hat auch das Schaukeln auf Babys eine beruhigende Wirkung. Bei der Entscheidung für eine Babyschaukel muss berücksichtigt werden, dass diese in der Regel größer als eine Babywippe und damit nicht so leicht zu transportieren ist. Aber durch eine Klappfunktion können die Babyschaukeln per Knopfdruck oder manuell schnell zusammengeklappt werden. Das ist zum Beispiel dann vorteilhaft, wenn die Babyschaukel im Auto, im Flugzeug oder bei weiteren Gelegenheiten verstaut werden muss.

Ähnlich einer Kinderschaukel ist auch der Aufbau einer Babyschaukel. Die Schale bzw. der Sitz für das Baby ist an einer Stange befestigt und wird entweder per Hand oder automatisch per Batteriebetrieb angestoßen. Es gibt neben den Modellen zum Vor- und Zurückschaukeln auch solche, bei denen durch Drehen das seitliche Schaukeln möglich ist. Wie im Bereich Babywippen gibt es auch im Bereich Babyschaukeln einfache Modelle und Modelle mit zusätzlichen Funktionen wie integrierte Lautsprecher für Melodien und Klänge oder Babyschaukeln mit Spielzeugbogen. Viele Modelle sind so ausgelegt, dass sie nicht nur in den ersten Monaten als Babyschaukel verwendet werden können, sondern auch noch in den ersten Lebensjahren, wenn ein sicherer Bereich benötigt wird, wo das Kleinkind schaukeln und spielen kann.

Hopser im Test – Alternative zur Babywippe

Ungefähr ab dem achten Monat beginnen Babys, einen ausgeprägten Bewegungsdrang zu entwickeln. Es beginnt die Zeit des Aufstehens, Laufens, Krabbelns und Hüpfens. Speziell für diese Babys wurde der Hopser entwickelt. Der Hopser besteht aus einem Gestell und elastischen Gurten. Während das Baby in den Gummigurten hängt, können die kleinen Beine während des Wippens und Hüpfens den Boden berühren. Neben den Modellen mit Gestell gibt es auch solche, die direkt in Türrahmen befestigt werden können. Die Abstoßbewegungen vom Boden in Kombination mit der durch die Gurte erzeugten Körperhaltung des Babys unterstützen eine aufrechte Haltung, eine natürliche Entwicklung der Muskulatur von Rumpf und Beinen sowie die Motorik des Babys. Zugleich dient ein Hopser zur Förderung des Gleichgewichtssinnes.

Babywippe – BabyBjörn, Chicco & Hauck – Details zu den Herstellern

Im Folgenden haben wir die bekanntesten Hersteller für Babywippen und Babyschaukeln aufgeführt und die wichtigsten Fakten zusammengetragen:

Babywippen- und Babyschaukel Hersteller

Details zu den Herstellern

BabyBjörn

  • 1961 in Schweden von Björn Jakobson gegründet
  • bis heute über 30 Mio. verkaufte Babysitze
  • Babyprodukte für Babys und Kleinkinder von 0 bis 3 Jahren wie Töpfchen, Tragesitze, Babywippen und Reisebetten
  • BABYBJÖRN Deutschland
  • Telefon: +49 (0) 800 55 800 88 (Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 16 Uhr)
  • E-Mail: customerservice@babybjorn.de
  • Web: https://www.babybjorn.de/
  • TÜV Rheinland testet regelmäßig in Bezug auf Qualität und Service

Chicco

  • Produkte für Babys von 0 bis 36 Monate
  • eine Marke der Artsana Group
  • in Italien von Pietro Catelli gegründet
  • Kontakt:
    ARTSANA GERMANY GMBH
    Borsigstrasse 1-3
    D-63128 Dietzenbach 2
  • Telefon: 01805780005 (Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr, Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr)

Hauck

  • – gegründet im Jahr 1923 in Oberfranken von Felix Hauck
  • – heute vertreibt Hauck die Produkte und das Zubehör für Babys in mehr als 80 Ländern
  • – Angebotspalette umfasst Kinderwagen, Kinderbetten, Babywippen, Türschutzgitter, Reisebetten, Kinderautositze u. v. m.
  • – Prüfungen und Tests der Produkte sowie Gütesiegel durch TÜV, SGS, LNE, Stiftung Warentest, ÖkoTest, ADAC
  • Kontakt:
  • +49 (0) 95 62 – 986 – 181
    +49 (0) 95 62 – 986 – 182
    +49 (0) 95 62 – 986 – 183
    +49 (0) 95 62 – 986 – 184
  • (Montag bis Donnerstag von 7 Uhr bis 18 Uhr, Freitag von 7 Uhr bis 12 Uhr)
  • Fax: 09562 / 8998
  • E-Mail: service@hauck.de
  • Web: www.hauck.de
  • Anschrift:
    hauck GmbH & Co. KG
    Frohnlacher Str. 8
    96242 Sonnefeld

Checkliste – Babywippe und Babyschaukel kaufen

Es gibt einige Punkte, auf die sollte beim Kauf einer Babywippe oder Babyschaukel geachtet werden. In unserem Testbericht haben wir eine Checkliste für den Kauf erstellt:

  • TÜV GS-Siegel für geprüfte Sicherheit
  • Damit das Baby auch in der Wippe liegen kann, sollte die Sitzfläche mindestens zweifach regulierbar sein.
  • Für die ersten drei Lebensmonate des Babys sollten Babywippen ausgewählt werden, die einen stützenden Sitzverkleinerer und ein Kopf-Stützkissen haben.
  • Sicherheitsausstattung mit einem einfach zu bedienenden Gurtsystem (mindestens Drei-Punkt-Gurt)
  • Bezüge und Polster waschbar bei mindestens 30°C

Falls auch Du Erfahrungen mit einer dieser Babywippen gemacht hast, würden wir uns über einen entsprechenden Babywippen Erfahrungsbericht inkl. Bewertung von 1-5 freuen.

Babywippe Erfahrungsberichte / Reviews

Babywippe & Babyschaukel Test 2017 SKU UPC Model

„Bewertung BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft“

16.06.2017, 12:03 Uhr 

Erfahrung von Rita B.

„Ich habe für unsere Kleine die BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft gekauft. Eine tolle Babywippe, die gleich mehrere Vorteile bietet. Natürlich haben wir bei der Auswahl zunächst drauf geachtet, dass die Babywippe TÜV- und GS-geprüft ist. Die Wippe von Babybjörn ist in vier Positionen verstellbar und bei Bedarf kann ich den Bezug abnehmen und waschen. Auch die Verarbeitung ist sehr stabil und überzeugt haben uns auch die ergonomische Form und der Drei-Punkt-Gurt.“

5.0 5.0 1 1 Ich habe für unsere Kleine die BABYBJÖRN Babywippe Balance Soft gekauft. Eine tolle Babywippe, die gleich mehrere Vorteile bietet. Natürlich haben wir bei der Auswahl zunächst Babywippe & Babyschaukel Test 2017

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld