Crosstrainer Test & Vergleich 2016

Die besten Crosstrainer (Ellipsentrainer) im Test 2016. Vergleich und Bewertung mit Testsieger.

Unser Crosstrainer Test und Vergleich 2016 stellt unsere Testsieger vor und informiert, welche Kriterien bei der Auswahl eines Crosstrainers helfen und welche Vorteile ein Crosstrainer im eigenen Zuhause bietet. Interessierte erfahren in unserem Testbericht auch, wie ein Crosstrainer funktioniert, welche Unterschiede es zwischen mechanischen und elektronischen Crosstrainern gibt und was der Unterschied zwischen einem Ellipsentrainer und einem Crosstrainer ist.

Abgerundet wird der Testbericht  mit Infos zu Features, mit denen unsere Testsieger für das Hometraining 2.0 ausgestattet sind. In unserem Testbericht gibt es auch eine Checkliste und wie beim Stiftung Warentest und beim Crosstrainer Test Aldi 2015 bieten wir auch einen Überblick über die unserer Erfahrung nach wichtigsten Kriterien zur Auswahl des passenden Crosstrainers.

Was ist ein Crosstrainer?

Ein Crosstrainer ist ein Trainingsgerät, um die Kondition zu trainieren, den Stoffwechsel zur Fettverbrennung zu aktivieren und dabei auch gezielt alle Hauptmuskelgruppen zu stärken. Der Crosstrainer gehört zu den gängigsten Fitnessgeräten, die in Fitness- und Sportstudios zur Verfügung stehen. Namhafte Marken wie Kettler und Maxus bieten Crosstrainer zum Kauf an, so dass auch das Ausdauertraining im eigenen Zuhause möglich ist.

Wer sollte einen Crosstrainer kaufen?

Der Crosstrainer bietet ein gelenkschonendes Training und ist für diejenigen Nutzer konzipiert worden, die alle Hauptmuskelgruppen trainieren und die Kondition steigern wollen. Zudem wird durch das regelmäßige Training der Fettstoffwechsel aktiviert. Deshalb eignet sich die Anschaffung eines Crosstrainers, wenn regelmäßig und unabhängig von Öffnungszeiten der Fitnessstudios ein Ganzkörpertraining absolviert werden soll.

Die besten Crosstrainer im Test 2016

1CROSSTRAINER MAXXUS CX 6.1 Test

CROSSTRAINER MAXXUS CX 6.1

  • Motorisches-Magnet-Bremssystem
  • 16 Widerstandstufen
  • mehrfarbiges LCD-Display
  • Handpulssensoren
  • 5 Jahre Garantie
    Testergebnis
    96%
    "sehr gut"
    12/2015
    Preis ab
    1.095,00€
    zum Shop
    2Kettler Ellipsentrainer Axos Elliptical Crosstrainer-Test

    Kettler Ellipsentrainer Axos Elliptical

    • Magnet-Brems-System
    • 12 Trainingsprogramme
    • LCD-Display
    • Pulsmessung
    • etwas laut
    Testergebnis
    93%
    "sehr gut"
    12/2015
    Preis ab
    599,00€
    zum Shop
    3Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Pro Testbericht

    Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Pro

    • Magnet-Brems-System
    • Multifunktionscomputer
    • Handpulssensoren
    • 19 Programme
    • vielen Kunststoffabdeckungen
    Testergebnis
    88%
    "gut"
    12/2015
    Preis ab
    769,00€
    zum Shop
    4Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6 Testmagazin

    Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6

    • Induktionsbremssystem
    • 32- stufige Widerstandseinstellung
    • LED-Display
    • Quietscht
    Testergebnis
    87%
    "gut"
    12/2015
    Preis ab
    372,95€
    zum Shop
    5Life Balance by Buffalo Crosstrainer Ergometer-Crosstrainer-Test

    Life Balance by Buffalo Crosstrainer Ergometer

    • 12 vordefinierte Programme
    • Verstellbare Trittflächen
    • 16 Widerstandsstufen
    • quietscht hin und wieder
    • nicht mit Mobilgerät kompatibel
    Testergebnis
    79%
    "befriedigend"
    12/2015
    Preis ab
    -
    zum Shop

    Welche Ausstattung gehört zu einem Crosstrainer?

    Zur Ausstattung eines Crosstrainers gehören ein Schwungrad und Pedalarme, die mit dem Schwungrad verbunden sind, sowie Trittflächen für die Beine. Die Bewegung auf dem Crosstrainer entspricht dem Gehen, wobei dabei aber die Gelenke nicht belastet werden und somit das Training auf diesem Fitnessgerät auch für Menschen, die beim Sport die Gelenke schonen wollen, geeignet ist.

    Wie hoch sind die Kosten für gute Crosstrainer?

    Für das intensive und regelmäßige Training lohnt der Kauf eines Crosstrainers aus dem gehobenen Preissegment und es sollten zwischen 800 und 1.000 Euro einkalkuliert werden. Empfehlenswerte Modelle, die zu unseren Testsiegern gehören, sind der Crosstrainer Maxxus CX 6.1 mit einem Preis von rund 1.000 Euro und der Crosstrainer CardioCross Carbon Pro von Skandika für einen Preis von rund 850 Euro.

    Für Anfänger und alle, die noch nicht genau wissen, ob der Crosstrainer wirklich das optimale Trainingsgerät für die eigenen Bedürfnisse ist, lohnt die Anschaffung eines günstigen Modells für Einsteiger. Die Preise für die Einsteigermodelle liegen bei rund 250 Euro. Empfehlenswerte aus unserem Test wie der Crosstrainer CXM 6 von Christopeit und der Life Balance by Buffalo Crosstrainer kosten zwar etwas mehr, nämlich zwischen 390 und 430 Euro, sind aber für den Einstieg durch die vielen auswählbaren Widerstandsstufen für jeden Trainingsstatus geeignet.

    Unterschied zwischen Ellipsentrainer, Ergometer & Crosstrainer

    Auf dem Markt gibt es auch Crosstrainer unter der Bezeichnung Ellipsentrainer, die eigentlich für eine technische Weiterentwicklung des Crosstrainers stehen. Der Name Ellipsentrainer bezieht sich auf die elliptische Bewegungsbahn der Füße während des Trainings. Beim konventionellen Geräten hingegen wird der ganze Körper bewegt. Der Wortteil „Cross“ aus dem Englischen beschreibt die Kreuzbewegung der Arme und Beine. Die Crosstrainer werden deshalb im Englischen auch Elliptical Cross Trainer genannt. Ein Ergometer wiederum ist ein Trainingsfahrrad und funktioniert wie ein normales Fahrrad. Ein Ergometer soll primär die Oberschenkelmuskulatur trainieren..

    Crosstrainer im Test – Was bedeutet Schwungmasse?

    Die Schwungmasse ist das Gewicht der Schwungscheibe. Die Höhe des Gewichtes der Schwungmasse ist relevant, damit der Crosstrainer während der Nutzung gelenkschonend und rund läuft. Zudem bestimmt das Gewicht der Schwungmasse, welche Bewegungsintensitäten während des Trainings auf dem Crosstrainer möglich sind. Die Schwungmasse sollte zwischen 18 und 20 kg betragen.

    Crosstrainer Test: Magnetbremse oder Induktionsbremse?

    Das in einem Crosstrainer integrierte Bremssystem dient zur Bremsung der Schwungscheibe und sorgt für eine Veränderung des Tretwiderstandes. Es gibt bei Crosstrainern verschiedene Bremsstufen, die auch als Schwierigkeitsstufen oder Widerstandsstufen bezeichnet werden. Crosstrainer wie der MAXXUS CX 6.1 und der Kettler Ellipsentrainer Axos Elliptical sind mit einer Magnetbremse ausgestattet und bieten insgesamt 16 Widerstandsstufen. Je höher der Widerstand gewählt wird, desto höher ist der Kraftaufwand, um die Schwungscheibe zu bewegen. Deshalb bedeutet ein höherer Widerstand zugleich ein intensiveres Training. Im Christopeit Crosstrainer Ergometer CXM 6, der zu unseren Testsiegern gehört und für rund 430 Euro erhältlich ist, befindet sich eine Induktionsbremse. Beide Bremssysteme bremsen die Schwungmasse durch ein Magnetfeld ab. Das bedeutet, dass die Bremsung ohne Berührung der Schwungscheibe möglich ist und diese vor Verschleiß geschützt bleibt.

    Der Unterschied zwischen Magnetbremssystem und Induktionsbremssystem ist die Art der Erzeugung des Magnetfeldes. Beim Induktionsbremssystem erzeugt eine elektrische Spule das Magnetfeld über einen Stromfluss. Deshalb wird das Induktionsbremssystem auch als Wirbelstrombremse bezeichnet. Im Vergleich mit Crosstrainern, die ein Magnetbremssystem haben, ist der Betrieb geräuschärmer.

    Die Magnetbremse erzeugt die Bremswirkung über einen Dauermagneten. Im Vergleich mit Crosstrainern, die eine Induktionsbremse haben, lassen sich solche mit Magnet-Bremssystem in Bezug auf die Widerstandsstufen nicht so fein regulieren.

    Wie groß darf ein Crosstrainer sein?

    Es gibt Crosstrainer wie den Christopeit CXM 6, die speziell für Nutzer mit einer Körpergröße von 1,80 m bis 1,90 m konzipiert wurde. Wichtig vor dem Kauf eines Crosstrainers ist es, den Raum, in dem das Fitnessgerät zukünftig stehen soll, auszumessen. Es gibt auch Modelle wie den Skandika CardioCross Carbon Pro Elliptical, der nach dem Training zusammengeklappt und platzsparend aufbewahrt werden kann. Weitere wichtige Maße sind die Körpergröße und die Trittbretthöhe sowie die Höhe der Raumdecke. Die Decke des Raumes sollte höher sein als die Summe aus Trittbretthöhe und Körpergröße sowie dem Spielraum für die Bewegungen nach Oben während des Trainings.

    Wie viele Widerstandsstufen sind optimal?

    Unsere Testsieger im Crosstrainer Test 2015 haben durchschnittlich 16 Widerstandsstufen und der Crosstrainer Christopeit CXM 6 hat sogar 32 Widerstandsstufen. Weniger als 16 Widerstandsstufen sollte ein Crosstrainer nicht haben, wenn das Training effektiv gesteigert werden soll. Mit 16 und mehr Widerstandsstufen kann der Tretwiderstand optimal dosiert und gesteigert werden. Bei empfehlenswerten Crosstrainern lässt sich der Widerstand am Trainingscomputer einstellen. Umständlich in der Handhabung sind Crosstrainer, bei denen während der Trainingseinheit der Widerstand manuell eingestellt werden muss.

    Welche Schrittbahn und welche Schritthöhe?

    Damit das Training mit dem Crosstrainer den optimalen, ergonomischen Bewegungsablauf bietet, sollte die Schrittlänge mindestens 38 cm und die Schritthöhe mehr als 20 cm betragen. Sind Schrittbahn und Schritthöhe niedriger, so wird die Bewegung gestaucht und die Hoch-Tief-Bewegungen, die der Oberkörper ausführt, sind nicht mehr ergonomisch und belasten dann den Rücken. Mit einer Schrittbahnlänge von 51 Zentimetern erfüllt der Crosstrainer Skandika CardioCross Carbon Pro die Anforderungen für ein ergonomisches und effektives Training.

    Crosstrainer Funktionen – Pulskontrolle und Programme

    Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Crosstrainern mit verschiedenen Trainingsprogrammen und einer Pulsfunktion. Modelle wie der Kettler Ellipsentrainer Axos Elliptical, der MAXXUS CX 6.1 und der Skandika Crosstrainer CardioCross Carbon Pro sind mit Handpulssensoren ausgestattet, die während des Trainings den Puls messen und auf dem Display anzeigen. Weitere Funktionen sind die Messung von Energieverbrauch und an die eigene Herzfrequenz angepasste Trainingseinheiten. Wenn ein Crosstrainer gekauft wird und zukünftig von mehr als einer Person für das Training genutzt werden soll, gibt es in unserem Test empfehlenswerte Modelle, die von bis zu vier Anwendern die Trainingsergebnisse und Trainingseinheiten speichern können. Zu diesen Crosstrainern gehören der Life Balance by Buffalo Tuvalu und der Ellipsentrainer Axos Elliptical von Kettler.

    Checkliste – Crosstrainer kaufen

    Bei der Auswahl eines Crosstrainers kommt es auf bestimmte Kriterien an, um ein Modell zu finden, das zum einen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und zum anderen die Funktionen bietet, die benötigt werden. Beim Kauf eines neuen Crosstrainers können folgende Aspekte berücksichtigt werden:

      • Schwungmasse zwischen 18 und 20 kg
      • CE- / TÜV-Siegel
      • Bremssystem (Magnet-Bremssystem oder Induktions-Bremssystem)
      • die Anzahl der Trainingsprogramme
      • Widerstandsstufen (mindestens 16 empfehlenswert)
      • die Messung von Puls und Herzfrequenz
      • Standsicherheit
      • maximal zulässiges Körpergewicht
      • Geräuschentwicklung
      • verstellbare Pedalpositionen
      • rutschfeste Trittflächen mit inneren Kanten
      • Innenabstand der Pedale (50 mm oder weniger)
      • Größe des Crosstrainers im Nutzungszustand berücksichtigen
      • Programmauswahl
    • Länge der Bewegungsbahn und Schritthöhe
    • Armstange mit Handsensoren an den Griffen
    • Trainingscomputer zum Ablesen von Puls, Zeit, Strecke, Kalorienverbrauch und mehr sowie zum Einstellen der Intensität und zur Auswahl der Trainingsprogramme

     

    Crosstrainer Erfahrungsberichte / Reviews

    Crosstrainer Test & Vergleich 2016 SKU UPC Model

    „MAXXUS Crosstrainer CX 6.1“

    14.11.2016, 21:28 Uhr 

    Erfahrung von ramon c

    „Lieferung: Ich habe über Amazon bestellt, da dort der beste Preis war. Ich habe 1090 Euro bezahlt. Zum Vergleich: Bei Karstadt Sport kostet das Gerät locker über 1400 Euro.
    Stabilität: Was mir besonders gut an dem MAXXUS Crosstrainer gefällt ist die stabile Grundkonstruktion. Ich wiege immerhin knapp über 100kg und da ist es wichtig, dass das Gerät stabil ist.
    Montage: Der Aufbau des Crosstrainers bereitete keine Schwierigkeiten. Die Anleitung ist leicht verständlich, die Werkzeuge zur Montage und alle Einzelteile, wie Schrauben etc. waren gut sortiert dabei. Insgesamt hat es knapp eineinhalb Stunden gedauert.
    Fazit: Ich bin sehr zufrieden.“

    5.0 5.0 1 1 Lieferung: Ich habe über Amazon bestellt, da dort der beste Preis war. Ich habe 1090 Euro bezahlt. Zum Vergleich: Bei Karstadt Sport kostet das Gerät locker über 1400 Euro.Sta Crosstrainer Test & Vergleich 2016

    Erfahrungsbericht schreiben

    Erfahrungsbericht schreiben
    * Erforderliches Feld