PFLEGEBOX Erfahrungen

ø 4.79 / 5 Sternen

Erfahrungen mit PFLEGEBOX: Erfahre nachfolgend, wie das Angebot von PFLEGEBOX in letzter Zeit von Kunden bewertet wurde. Im bald folgenden Testbericht gibt es weitere Informationen über das Angebot.

Über PFLEGEBOX

Die PFLEGEBOX ist ein Angebot für Pflegehilfsmittel für die Pflege zu Hause. Die Pflegehilfsmittel erhalten Verbraucher zuzahlungsfrei. Zu den Pflegehilfsmitteln gehören Einmalhandschuhe, Bettschutzeinlagen, Desinfektionsmittel, Mundschutz und Schutzschürzen. Anbieter der PFLEGEBOX ist die CommitMed GmbH in Zusammenarbeit mit der, die ihren Unternehmenssitz in Berlin hat.

PFLEGEBOX Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld

PFLEGEBOX im Test

In unserem in Kürze erscheinenden PFLEGEBOX Testbericht nehmen wir das Angebot und weitere Leistungen unter die Lupe. Nachfolgend ein Einblick in einige der häufigsten Fragen und Antworten.

Wie sind die Erfahrungen mit PFLEGEBOX?

Kunden machen sehr gute Erfahrungen mit der PflegeBox. Die Pflegehilfsmittel unterstützen die Verbraucher bei der Pflege zu Hause und Lob gibt es für die verschiedenen und den Bedürfnissen angepassten Pflegeboxen mit Einmalhandschuhen, Desinfektionsmittel, Mundschutz, Schutzschürzen und weiteren Pflegeprodukten. Sehr gute Bewertungen bekommt PFLEGEBOX auch für den Kundenservice und dass man flexibel den Inhalt der Pflegebox dem eigenen Bedarf anpassen lassen kann.

Wer auch Erfahrungen mit der PflegeBox gemacht hat, kann in unserem PFLEGEBOX Testbericht eine Bewertung abgeben und über die Erfahrungen mit den Pflegehilfsmitteln berichten.

Ist PFLEGEBOX ein seriöser Anbieter für Pflegehilfsmittel?

In unserem Test hat PFLEGEBOX als seriöser Anbieter für Pflegehilfsmittel und Produkte für Inkontinenz überzeugt. Die Lieferung der Box mit den Pflegemitteln erfolgt pünktlich einmal pro Monat. Der Antrag auf die Boxen ist möglich, wenn man einen Pflegegrad hat. Benötigt man Produkte bei Inkontinenz, kann man bei PFLEGEBOX eine Beratung nutzen und kostenfreie Muster bestellen. Zudem stufen wir den Anbieter für Pflegeprodukte als seriös ein, weil man die Box jederzeit kündigen kann.

Wie erhält man Pflegehilfsmittel von PFLEGEBOX?

Wenn man Pflegehilfsmittel von PFLEGEBOX erhalten möchte, kann man die Pflegehilfsmittel online über einen Antrag bestellen. Im ersten Schritt wählt man eine der sechs verfügbaren Pflegeboxen aus. Dann trägt man Angaben zur Person ein, die zu Hause gepflegt wird und gibt die Versicherungsnummer zur Pflegeversicherung ein. Im Anschluss macht man Angaben zur Pflegeperson und an welche Adresse die PflegeBox geliefert werden soll.

Als Lieferadresse bei PFLEGEBOX kann man die Adresse der versicherten Person, die Anschrift der Pflegeperson, die Adresse vom Pflegedienst oder eine andere Lieferanschrift angeben. Vor dem Absenden der Bestellung von Pflegehilfsmitteln bei PFLEGEBOX gibt es eine Übersicht, die man nochmal prüfen und bei Bedarf ändern kann.

Zusätzlich muss man einen Antrag unterschreiben und an PFLEGEBOX senden, damit PFLEGEBOX die Kostenerstattung für die bestellte Pflegebox bei der Pflegekasse beantragen kann. Um eine Pflegebox zu erhalten, muss man einen Pflegegrad haben und im häuslichen Umfeld von einer privaten Person gepflegt werden. Der Anspruch auf den Bezug von Pflegehilfsmitteln ist in §40 Abs. 1 Sozialgesetzbuch XI geregelt.

Was kostet die PFLEGEBOX für die Pflege zu Hause?

Die Kosten für die Pflegehilfsmittel von PFLEGEBOX zahlt die Pflegekasse. PFLEGEBOX kümmert sich um die monatliche Abrechnung für die Pflegehilfsmittel mit der Pflegekasse. Ist man privat versichert, erhält man die Rechnung von PFLEGEBOX und erhält dann die Kostenerstattung von der Pflegekasse. Hat man einen Pflegegrad und ist pflegebedürftig, hat man einen Anspruch auf Pflegehilfsmittel in Höhe von bis zu 60 Euro.

Wann wird die PFLEGEBOX geliefert?

Die Lieferung der Pflegebox erfolgt monatlich und ist für Kunden versandkostenfrei. Man kann den Inhalt der Pflegebox anpassen lassen und so genau die Pflegehilfsmittel, wie zum Beispiel Einmalhandschuhe, Schutzschürzen, Bettschutzeinlagen oder Mundschutz erhalten, die man benötigt. Die Änderung der Pflegebox kann man online beantragen oder man wendet sich an den PFLEGEBOX Service per Telefon oder per E-Mail.

Gibt es einen PFLEGEBOX Kontakt?

PFLEGEBOX hat einen Kontakt für die Bestellung oder für die Änderung der Pflegebox. Man kann den Service auch nutzen, wenn man eine Beratung zu den Produkten für die Pflege zu Hause benötigt oder sich für Produkte bei Inkontinenz interessiert. Für telefonische Anfragen steht der PFLEGEBOX Service über die Telefonnummer 030 863 235 450 zur Verfügung. Wenn man dem Service lieber eine Nachricht schicken möchte, kann man an die PFLEGEBOX E-Mail-Adresse post(at)pflegebox.de schreiben.

Möchte man sich über Produktneuheiten informieren lassen, kann man den PFLEGEBOX Newsletter abonnieren. Der Newsletter informiert auch über Themen rund um Pflege und Inkontinenz. Im Ratgeber von PFLEGEBOX gibt es Beiträge, wie man fit im Alter bleibt und wie man Produkte bei Inkontinenz auswählt. Zudem gibt es im Ratgeber Informationen für pflegende Angehörige. Viele Fragen rund um das Thema Pflege und Antrag für Pflegemittel beantwortet der Anbieter in einem FAQ.