Grünfin Erfahrungen

ø 4.79 / 5 Sternen

Erfahrungen mit Grünfin: Erfahre nachfolgend, wie das Angebot von Grünfin in letzter Zeit von Kunden bewertet wurde. Im folgenden Testbericht gibt es weitere Informationen über das Angebot.

Über Grünfin

Grünfin ist ein Fintech-Unternehmen. Interessierte können in nachhaltige ETFs aus den Bereichen Klimaschutz, Gleichberechtigung und Gesundheit investieren. Betreiber der Plattform für das Investment in nachhaltige ETFs ist die in Tallinn in Estland ansässige Grünfin AS.

Grünfin Erfahrungsberichte / Reviews

Meine Erfahrung mit Grünfin

25.10.2022, 09:27 Uhr

Erfahrung von Leon

„Ich investiere seit einiger Zeit bei Grünfin und bin mit den Erträgen sehr zufrieden. Der Fokus auf Nachhaltigkeit ist groß und die Renditen waren bisher sehr gut.“

Grünfin , Grünfin https://www.erfahrungen24.eu/wp-content/uploads/2022/10/grünfin-erfahrungen-test.png Deutschland 5.0 5.0 1 1 Ich investiere seit einiger Zeit bei Grünfin und bin mit den Erträgen sehr zufrieden. Der Fokus auf Nachhaltigkeit ist groß und die Renditen waren bisher sehr gut.

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld

Grünfin im Test

In unserem aktuellen Grünfin Testbericht nehmen wir das Angebot und weitere Leistungen unter die Lupe. Nachfolgend ein Einblick in einige der häufigsten Fragen und Antworten.

Wie gut sind die Grünfin Erfahrungen?

Mit Grünfin machen Anleger sehr gute Erfahrungen. Positive Beurteilungen gibt es von Nutzern für das unkomplizierte Eröffnen eines Portfolios. Sehr gute Bewertungen erhält Grünfin für die niedrigen Gebühren. Es gibt auch viele positive Kundenmeinungen, weil das Investment in nachhaltige ETFs erfolgt.

Du hast auch Erfahrungen mit dem Grünfin Investment gemacht? Dann kannst Du im Testbericht eine eigene Grünfin Bewertung eintragen und über Deine Erfahrungen mit dem Investment schreiben.

Ist Grünfin seriös & vertrauenswürdig?

Grünfin ist seriös. Es gibt keinen Mindestanlagebetrag und man kann das Portfolio jederzeit auflösen. Zudem stufen wir Grünfin als vertrauenswürdig ein, weil das Fintech-Unternehmen von der estnischen Finanzaufsichts- und Abwicklungsbehörde zugelassen ist. Es gibt eine Anlegerentschädigungsregelung, mit der die Vermögenswerte der Anleger von bis zu 20.000 Euro gesichert sind. Bei Fragen und Problemen steht ein Kundenservice per E-Mail zur Verfügung.

Wie kann man bei Grünfin investieren?

Das Investment bei Grünfin kann man online eröffnen. Wenn man die Funktion, um ein Portfolio zu eröffnen, startet, wird man durch einen Fragenkatalog geführt. Zunächst wählt man aus, worin man investieren möchte. Zur Auswahl stehen ETFs aus den Bereichen Gleichberechtigung, Gesundheit und Klima. Dann macht man Angaben, ob man das Portfolio für sich selbst oder für das eigene Kind eröffnen möchte. Im weiteren Verlauf gibt man den Startbetrag und den monatlichen Betrag ein.

Es folgen Fragen, ob man Investitionserfahrung und Vermögen hat. Anhand der Antworten macht Grünfin einen Vorschlag, für welches Risiko man sich entscheiden sollte. Zur Auswahl stehen das geringe, das mittlere und das hohe Risiko. Hat man alle Angaben gemacht, kann man sich bei Grünfin mit E-Mail-Adresse und Passwort registrieren und das Portfolio eröffnen.

Gibt es einen Grünfin Mindestanlagebetrag?

Bei Grünfin gibt es keinen Mindestanlagebetrag. Wenn man ein Portfolio eröffnet, kann man bereits ab einem Startbetrag von einem Euro am Investment in nachhaltige ETFs teilnehmen. Während der Eröffnung trägt man auch einen Beitrag ein, den man monatlich investiert.

Ein Investmentrechner hilft, um zu ermitteln, wie hoch der zu erwartende Investmentgewinn sein wird. Dazu wählt man im Investmentrechner den Nachhaltigskeitsfokus aus und trägt die Startinvestitionssumme und den monatlichen Beitrag ein. Zudem wählt man im Rechner die Risikobereitschaft und die Laufzeit aus.

Was kostet die Geldanlage bei Grünfin?

Bei Grünfin zahlt man eine monatliche Gebühr und, je nach Gewinn, eine Erfolgsgebühr. Die Erfolgsgebühr zahlt man nur, wenn das gesetzte Ziel übertroffen wird und diese Gebühr wird erst fällig, wenn das Portfolio geschlossen wird. Die monatliche Gebühr beträgt 3,90 Euro. Diese deckt die Betriebskosten, die Haltekosten und die Transaktionskosten ab. Zusätzliche Transaktionskosten fallen beim Fintech nicht an.

Ist das Grünfin Investment sicher?

Wenn man bei Grünfin in ETFs investiert, gibt es zwei Risikoarten, die man berücksichtigen sollte. Es gibt das Wertpapierrisiko und das operative Risiko. Das Wertpapierrisiko bezeichnet Ereignisse, die in Zusammengang mit den Fonds stehen. Handelt es sich um ein Ereignis in Bezug auf Grünfin als Unternehmen, spricht man von einem operativen Risiko. Sollte es zu einer Grünfin Insolvenz kommen, wird das Vermögen bzw. die Anlage auf das Depot der Bank des Anlegers übertragen. Somit kann man bei einer Insolvenz von Grünfin die Investition nicht verlieren.

Wie kann man bei Grünfin kündigen?

Grünfin bietet das flexible Investieren in nachhaltige ETFs. Wenn man nicht mehr investieren möchte, kann man die Anlage jederzeit verkaufen. Wenn man das Investment bei Grünfin kündigen möchte, schreibt man an die E-Mail-Adresse support(at)grunfin.com. Die Laufzeiten der Investments betragen ein bis 30 Jahre.

Wann sind die Grünfin Auszahlungen?

Bei Auswahl des Portfolios kann man die Laufzeit des Investments auswählen. Nach Ablauf der gewählten Laufzeit erfolgt die Auszahlung. Übersteigt der Gewinn das gesetzte Ziel, zahlt man eine Erfolgsgebühr in Höhe von 15 Prozent auf den überschüssigen Gewinn.

Hat Grünfin einen Kundenservice?

Grünfin hat einen Kundenservice. Auf dem Portal des Fintech-Unternehmens gibt es einen Chat. Schriftliche Anfragen kann man an die E-Mail-Adresse support(at)grunfin.com senden. Im FAQ bzw.

Was bietet Grünfin an und welche Angebote sind beliebt?

Das Fintech-Unternehmen Grünfin hat sich auf Investments in ETFs spezialisiert. Das Besondere am Investment ist, dass es sich um Geldanlagen in nachhaltige ETFs handelt. Interessierte können in ETFs aus den Sparten Gesundheit, Gleichberechtigung und Klimaschutz investieren.

Video über Grünfin