Flatex Depotgebühren 2023

ø 4.79 / 5 Sternen

Erfahrungen mit Flatex Depotgebühren 2023: Erfahre nachfolgend, wie das Angebot von Flatex Depotgebühren 2023 in letzter Zeit von Kunden bewertet wurde. Im folgenden Testbericht gibt es weitere Informationen über das Angebot.

Über Flatex Depotgebühren 2023

Flatex ist ein Online-Broker, der seinen Kunden eine breite Palette an Finanzinstrumenten zur Verfügung stellt. Im Jahr 2023 betragen die Depotgebühren 0 Euro pro Monat für das Basisdepot. Der Handel von Aktien erfolgt über die Handelsplattform Tradegate. Weitere Anlagemöglichkeiten sind ETFs, Fonds, Anleihen und Zertifikate. Ein Referenzkonto muss angegeben werden und ein Depotwechsel ist jederzeit möglich.

Flatex Erfahrungsberichte / Reviews

Meine Erfahrung mit Flatex

24.01.2023, 18:41 Uhr

Erfahrung von Karsten-Trader

„Ich bin seit vielen Jahren bei Flatex und bin mit der Depotgebühr sehr zufrieden. Es gibt keine versteckten Gebühren und die monatlichen Kosten sind sehr erschwinglich. Ich kann mittlerweile den Preis vorher sehen und es ist immer klar, was das Trading kostet. Ich habe schon viele Broker getestet und keiner hat so günstige Depotgebühren wie Flatex. Mit dem Flatex Depot kann ich auch an verschiedenen Börsen handeln. Unabhängig davon, ob ich Aktien, ETFs oder andere Finanzinstrumente kaufe, muss ich immer nur denselben günstigen Preis bezahlen. Darüber hinaus bietet Flatex eine schnelle Ausführung und einen guten Kundenservice.“

Flatex , Flatex https://www.erfahrungen24.eu/wp-content/uploads/2023/01/flatex-erfahrungen-test.png Deutschland 5.0 5.0 1 1 Ich bin seit vielen Jahren bei Flatex und bin mit der Depotgebühr sehr zufrieden. Es gibt keine versteckten Gebühren und die monatlichen Kosten sind sehr erschwinglich. Ich kann

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld

Flatex Depotgebühren 2023 im Test - Was sind die aktuellen Flatex Depotgebühren für 2023?

Die Flatex Depotgebühren für 2023 sind wie folgt: 0 Euro pro Monat für das Basisdepot, 0,1 % des Transaktionswertes beim Kauf von Aktien (mindestens 5,90 Euro und maximal 59 Euro pro Transaktion) und 0,25 % des Transaktionswertes beim Verkauf von Aktien (mindestens 9,90 Euro und maximal 59 Euro pro Transaktion). Es gibt jedoch eine Neukundenaktion, bei der die ersten 3 Monate kostenfrei sind.

Flatex Depotgebühren sind Gebühren, die Kunden für das Halten eines Depots bei Flatex zahlen müssen. Ab dem Jahr 2023 werden diese Gebühren für Neukunden erhöht, aber auch bestehende Kunden sind von der Gebührenerhöhung betroffen. Flatex hat angekündigt, dass die Gebühren ab dem 1. Januar 2023 angehoben werden. Neukunden müssen mehr Gebühren als bisher bezahlen, und auch bestehende Kunden müssen mehr Gebühren entrichten. Die Gebührenerhöhung betrifft alle Dienstleistungen, die über Flatex angeboten werden, wie z. B. Geldanlage, Depot, Verkauf, Tradegate und Gebühren für Sparpläne und Aktien.

Kann ich bei Flatex Gebühren sparen, indem ich einen Sparplan eröffne?

Bei Flatex können Sie Gebühren sparen, indem Sie einen Sparplan eröffnen. Für Sparpläne fallen keine Transaktionsgebühren an, es wird lediglich die jährliche Verwaltungsgebühr von 0,25 % des Sparplanbetrags (mindestens 1 Euro und maximal 25 Euro pro Jahr) berechnet. Die Gebühren werden vom Guthaben oder vom Referenzkonto eingezogen.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie Kunden bei Flatex die Gebühren senken können. Der erste Weg ist, einen Flatex-Neukundenbonus zu nutzen, der Neukunden die Möglichkeit bietet, ein Jahr lang keine Gebühren zu zahlen. Der zweite Weg ist, einen Sparplan zu nutzen, wodurch ein Kunde eine Vergünstigung auf die Gebühren erhält. Der dritte Weg ist, eine andere Handelsplattform zu nutzen. Viele andere Handelsplattformen bieten niedrigere Gebühren als Flatex, sodass Kunden in der Lage sind, Geld zu sparen, indem sie eine andere Plattform nutzen.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, um Geld zu sparen. Kunden können z. B. ihren Anlagebetrag erhöhen, um eine Gebührenerleichterung zu erhalten. Sie können auch versuchen, ihre Gebühren zu senken, indem sie häufiger handeln, da Flatex eine Gebühr pro Transaktion erhebt. Kunden können auch versuchen, mehr Geld anzulegen, um eine Gebühr pro Order zu sparen. Außerdem können Kunden auch versuchen, ein günstiges Kontomodell zu wählen, um die Gebühren zu senken.

Können Kunden die Gebühren selbst berechnen?

Kunden können die Gebühren selbst berechnen. Flatex bietet seinen Kunden eine praktische Gebührenübersicht, in der alle Gebühren im Zusammenhang mit dem Handel angegeben sind. Dort können Kunden die Gebühren pro Order, pro Transaktion und die monatlichen Gebühren einsehen. Kunden können auch eine Gebühren-Rechner-App verwenden, um ihre Gebühren zu berechnen. Diese App bietet Kunden die Möglichkeit, Kosten für die verschiedenen Dienstleistungen zu berechnen und somit eine fundierte Entscheidung bezüglich der Gebühren zu treffen.

Welche Börsenplätze sind bei Flatex für den Handel von Aktien verfügbar?

Bei Flatex können Aktien über die Handelsplattform Tradegate gehandelt werden. Dieser Börsenplatz ist speziell für den Handel von Aktien und ETFs ausgerichtet und bietet durch seine niedrigen Gebühren und die Möglichkeit, auch kleinere Orders auszuführen, viele Vorteile.

Kann ich bei Flatex auch andere Geldanlagen als Aktien tätigen?

Bei Flatex können Sie auch andere Geldanlagen tätigen, wie zum Beispiel ETFs, Fonds, Anleihen und Zertifikate. Es fallen jedoch unterschiedliche Gebühren je nach Anlageklasse an. Bei Flatex gibt es eine Preisübersicht. Man kann auch zu Beginn die kostenlose Demoversion nutzen. Das lohnt sich vor allem für diejenigen, die das Angebot zum ersten Mal ausprobieren möchten.

Muss ich als Flatex-Kunde ein Referenzkonto angeben?

Als Flatex-Kunde müssen Sie ein Referenzkonto angeben, auf das eventuelle Gewinne oder Verluste ausgezahlt werden. Dies kann entweder ein Girokonto bei einer deutschen Bank oder ein PayPal-Konto sein. Das Referenzkonto wird bei der Registrierung angegeben. Die Daten werden verschlüsselt übertragen.

Ist es möglich, mein Flatex-Depot auf ein anderes Depot zu übertragen?

Es ist möglich, Ihr Flatex-Depot auf ein anderes Depot zu übertragen. Dieser Vorgang wird als Depotwechsel bezeichnet. Sie müssen lediglich eine sogenannte Depotübertragungsvereinbarung mit Ihrem neuen Depotanbieter abschließen und diese an Flatex senden. Flatex wird dann die entsprechenden Schritte in die Wege leiten, um Ihr Depot zu übertragen.

Gibt es eine Flatex Neukundenaktion?

Flatex bietet Neukunden eine Neukundenaktion an, die ihnen ermöglicht, ein Jahr lang keine Gebühren zu zahlen. Diese Aktion ist für Neukunden bestimmt, die ein Konto bei Flatex eröffnen. Mit dieser Aktion können Neukunden Geld sparen, indem sie ein Jahr lang keine Gebühren bezahlen müssen. Die Aktion ist eine großartige Möglichkeit, Geld zu sparen, während man gleichzeitig die Anlageprodukte von Flatex nutzt.

Wie können Kunden Kontakt zu Flatex aufnehmen?

Kunden können Kontakt zu Flatex aufnehmen, indem sie einen Chatbot oder ein Kontaktformular auf der Webseite von Flatex ausfüllen. Kunden können auch den Kundenservice telefonisch kontaktieren.

Zusammenfassung

  • Die Flatex Depotgebühren für 2023 sind günstig, es gibt jedoch eine Neukundenaktion, bei der die ersten drei Monate kostenfrei sind.
  • Sparpläne sind eine gute Möglichkeit, Gebühren zu sparen.
  • Für den Aktienhandel steht Tradegate zur Verfügung.
  • Es gibt weitere Anlagemöglichkeiten, jedoch unterschiedliche Gebühren.
  • Ein Referenzkonto muss angegeben werden.
  • Ein Depotwechsel ist möglich.
  • Flatex Depotgebühren werden ab 2023 für Neukunden und bestehende Kunden erhöht.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Gebühren zu senken, wie z. B. einen Neukundenbonus nutzen.
  • Kunden können die Gebühren selbst berechnen, indem sie die Gebührenübersicht von Flatex verwenden oder eine Gebühren-Rechner-App nutzen.
  • Neukunden können von einer Neukundenaktion profitieren, die ihnen ermöglicht, ein Jahr lang keine Gebühren zu zahlen.
  • Kunden können Kontakt zu Flatex aufnehmen, indem sie den Kundenservice per Chatbot, Kontaktformular, Telefon oder E-Mail kontaktieren.

Flatex Depotgebühren 2023 – die wichtigsten Fakten

Kategorie Details
Depotgebühren 2023 0 Euro pro Monat für das Basisdepot, 0,1 % des Transaktionswertes beim Kauf von Aktien (mindestens 5,90 Euro und maximal 59 Euro pro Transaktion) und 0,25 % des Transaktionswertes beim Verkauf von Aktien (mindestens 9,90 Euro und maximal 59 Euro pro Transaktion).
Sparplan Keine Transaktionsgebühren, jährliche Verwaltungsgebühr von 0,25 % des Sparplanbetrags (mindestens 1 Euro und maximal 25 Euro pro Jahr).
Börsenplatz Tradegate
Geldanlagen ETFs, Fonds, Anleihen und Zertifikate.
Referenzkonto Girokonto bei einer deutschen Bank oder PayPal-Konto
Depotübertragung  ist möglich

Fakten zur Flatex Gebührenerhöhung

Gebührenerhöhung Möglichkeiten zur Gebührensenkung
Gebührenerhöhung für Neukunden und bestehende Kunden Neukundenbonus, Sparplan, andere Handelsplattformen
Gebühren selbst berechnen Gebührenübersicht von Flatex oder Gebühren-Rechner-App verwenden
Neukundenaktion Ein Jahr keine Gebühren zahlen
Kontakt zu Flatex aufnehmen Chatbot, Kontaktformular, Telefon oder E-Mail

Fazit

Flatex Depotgebühren werden ab 2023 für Neukunden und bestehende Kunden erhöht. Kunden können die Gebühren senken, indem sie einen Neukundenbonus nutzen, einen Sparplan eröffnen oder eine andere Handelsplattform verwenden. Es gibt viele Möglichkeiten, Geld zu sparen, wie z. B. den Anlagebetrag erhöhen oder häufiger handeln.

Quellenverweis: Statistik zu Wertpapierdepots in Deutschland