Wassersprudler Test 2019

Die besten Wassersprudler im Test mit Testsieger 2018 / 2019 und Bewertung.

In unserem folgenden Wassersprudler Test und Preisvergleich erfährst Du, welche unsere Top-Wassersprudler des Jahres 2019 sind. Interessierte erfahren weiterhin, worauf man beim Kauf von Wassersprudler achten sollte.

Was ist ein Wassersprudler?

Mit einem Wassersprudler kann man ganz einfach sein eigenes Sprudelwasser herstellen. Dazu benötigt man einen Wassersprudler, einen CO² Zylinder und die passenden Flaschen für das Gerät, für welches man sich entschieden hat. Leitungswasser, am besten in Verbindung mit einem Wasserfilter, hat man bereits Zuhause. Fast alle Geräte funktionieren ähnlich, ganz gleich, ob man sich für eine günstige Wassersprudler Variante oder ein teures Gerät entschieden hat.

Wie funktioniert ein Wassersprudler?

Die Funktionsweise eines Wassersprudlers ist im Prinzip einfach: In das hintere Gehäuse des Wassersprudlers kommt die CO² Flasche, diese bleibt dort, bis sie leer ist oder nicht mehr gebraucht wird. Über ein Röhrchensystem ist dieses mit der Stelle, wo die Trinkflaschen angeschraubt werden, verbunden. Wer sich sein Sprudelwasser selbst mixt, der wird eine volle Wasserflasche an diese Stelle anbringen. Es empfiehlt sich, die geeignete Wasserflasche einmal direkt anzusehen, denn sie hat neben einem Haltbarkeitsdatum, nach dem man sie am besten austauscht, auch eine Markierung, bis wohin Wasser eingefüllt werden sollte.

Ist die Flasche gefüllt, am Flaschenteil festgeschraubt, wird das System über einen Knopfdruck in Gang gesetzt. Je nachdem, wie viel Kohlensäure man in seinem Wasser haben möchte, drückt man auf diesen Knopf. Es ertönt ein Geräusch, welches dadurch entsteht, dass in die Flasche Kohlensäure einströmt. Ist die beliebige Menge an Kohlensäure ins Wasser eingefüllt, wird die Flasche wieder abgeschraubt. Dabei tritt etwas Kohlensäure aus der Flasche aus, weswegen man diesen Schritt achtsam erledigen sollte, anschließend kann das Sprudelwasser getrunken werden. Wer nicht nur Wasser trinken möchte, kann einen geeigneten Sirup verwenden oder ganz nach Belieben variieren. Zu beachten gilt, dass alle Wassersprudler und Zubehörteile meist nur mit der Hand abgewaschen werden können und nicht in den Geschirrspüler gehören.

Unsere besten Wassersprudler 2019 im Test

1SodaStream POWER Elektronischer Wassersprudler, macht-Wassersprudler-Test

SodaStream POWER Elektronischer Wassersprudler

  • Kohlensäure individuell & auf Knopfdruck dosierbar
  • hochwertige und robuste Verarbeitung
  • übersichtliches Design
  • gute Bedienungsanleitung
    Testergebnis
    98%
    "sehr gut"
    04/2019
    Preis ab
    -
    zum Shop
    2SodaStream Crystal 2.0 Aktionspack Wassersprudler, Titan,-Wassersprudler-Test

    SodaStream Crystal 2.0 Aktionspack Wassersprudler, Titan

    • 1 x 60 l-Zylinder
    • viel Zubehör
    • gute Bedienungsanleitung
      Testergebnis
      92%
      "sehr gut"
      04/2019
      Preis ab
      122,99€
      zum Shop
      3Rosenstein & Söhne Trinkwassersprudler:-Wassersprudler-Test

      Rosenstein & Söhne Trinkwassersprudler

      • Patentierte Technik
      • sprudelt auch Süßgetränke gut
      • inklusive Kohlensäure-Druckventil
      • nur kleinere Flaschen
      • komplizierte Bedienung
      Testergebnis
      88%
      "gut"
      04/2019
      Preis ab
      39,40€
      zum Shop
      4mySodapop Sharon Up! Glaskaraffen Wassersprudler inkl. 2-Wassersprudler-Test

      mySodapop Sharon Up! Glaskaraffen Wassersprudler

      • gute Handhabung (neuartiger Klick- und Drehverschluss)
      • kompatibel mit Co2-Zylindern von anderen Herstellern
      • schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
      • keine Plastikflaschen
      Testergebnis
      87%
      "gut"
      04/2019
      Preis ab
      69,99€
      zum Shop
      5aquabar Anthrazit + 2x CO² Zylinder + ummantelte-Wassersprudler-Test

      aquabar Anthrazit + 2x CO² Zylinder Wassersprudler

      • hygienisch frische Getränke dank Glasflasche
      • Anwendung spielend leicht und sicher
      • einfache Bedienung
      • gewöhnungsbedürftiges Design
      • schlechte Verarbeitung
      Testergebnis
      86%
      "gut"
      04/2019
      Preis ab
      -
      zum Shop

      Platz 1 (Testsieger): SodaStream Power im Test

      Der Testsieger in diesem Test ist der SodaStream Power. Bei diesem handelt es sich um einen elektronischen Wassersprudler, der mit einem Zylinder und einer 1 Liter Flasche geliefert wird. Der Testsieger ist für einen Gebrauch mit PET-Flaschen ausgelegt und gehört mit zu den Weltweit führenden SodaStream Wassersprudlern. Zu den technischen Details dieses Geräts lässt sich sagen, dass es im schwarzen Design daher kommt, ein Gewicht von 4,36 kg hat und die Maße 12 x 22 x 42 cm sind. Der Diameter beträgt eine Gesamthöhe von 70 cm und die Flaschen haben ein Fassungsvermögen von einem Liter. Der SodaStream ist überwiegend aus Kunststoff gefertigt und die Spezifikationen liegen darauf, dass er vollautomatisch sprudelt. Die Flaschen werden dazu einfach eingeklickt. Der SodaStream Power läuft mit Strom und hat den Vorteil, dass er eine integrierte Anzeige besitzt. Kunden, die diesen Wassersprudler kaufen, sollten darauf achten, dass sich die mitgelieferte PET-Flasche hinten im Gehäuse befindet.

      Platzt 2: SodaStream Crystel 2.0 im Test

      Dieser Wassersprudler-Testsieger ist mit einem Zylinder und 2 Glaskaraffen ausgestattet. Die Flaschen haben ein Fassungsvermögen von 600 ml. Das Design des SodaStream Crystel ist dabei in Titan und Silber gehalten. Der Wassersprudler ist aus gebürstetem Stahl und hat die Maße 55 x 26 x 16 cm. Außerdem ist der Sprudler mit einem Karaffenbecher aus Edelstahl ausgestattet und besitzt einen integrierten Karaffenhalter.

      Die Vorteile bei diesem Sprudler liegen definitiv darin, dass er ohne Strom und ohne Batterien funktioniert. Der einzige erkennbare Nachteil liegt eher darin, dass er mit 5,23 kg zu den schwereren Objekten seiner Art gehört. Wegen seinem Design kann dieser Wassersprudler-Testsieger auch gut im Büro und in Meetings eingesetzt werden. So hat man genug Zeit um sich den wesentlichen Geschäften zu widmen und immer etwas zu trinken parat. Wer Erfahrungen mit Wassersprudler hat, empfiehlt bei diesem Gerät das Wasser mit kurzen Stößen zu sprudeln, da das Wasser die Kohlensäure so besser aufnehmen kann.

      Platz 3: Trinkwassersprudler von Rosenstein & Söhne im Test

      Im Wassersprudler-Vergleich fällt dieses Gerät direkt durch sein tolles Design auf. Dabei hat er die patentierte Technik sogar Süßgetränke zu sprudeln und natürlich Wasser, Säfte und alles, in dem Sie sich Kohlensäure wünschen. Das Gerät kommt mit 2 PET-Flaschen daher, ist kompatibel mit allen handelsüblichen Kohlensäure-Kartuschen und kann überall hin mitgenommen werden, da er einfach zu transportieren ist. Die größere der beiden Flaschen hat ein Fassungsvermögen von einem Liter, die kleine von einem halben Liter. Dabei ist er einfach zu reinigen. Mit seinem Gewicht von 1,2 kg und den Maßen 41 x 28 x 12 cm gehört er eher zu den kleineren und leichteren Sprudlern. Bei diesem Sodasprudler kann man zwischen den Farben weiß und schwarz wählen, sodass er in jede Küche und jedes Büro passt. Wer diesen Wassersprudler kaufen möchte, sollte beachten, dass der Kohlensäurezylinder separat gekauft werden muss.

      Platz 4: mySodapop Sharon im Test

      Erfahrungen sprechen für diesen Wassersprudler-Testsieger, denn er kommt mit zwei Glaskaraffen, einem CO²-Zylinder und einem Bottle-Shirt, in der Farbe stahl/anthrazit sowie drei Geschmacksproben daher. Dabei liegt er im mittleren Preissegment und fällt durch ein tolles Design, Made in Germany, auf. Die Kohlensäure gelangt auch bei diesem Gerät über einen Tastendruck in die Flasche, welche mit einer Anti Fingerprint Beschichtung ausgestattet sind.

      Die Glasflaschen müssen, aus Sicherheitsgründen, während dem Sprudelvorgang mit dem Bottle Protector genutzt werden. Der mySodapop Sharon hat eine Größe von 19 x 13 x 42,5 cm und ein Gewicht von 3,15 kg. Zur Materialzusammensetzung lässt sich sagen, dass hier Metal, Plastik und Gummi, sowie bei den Flaschen Glas Bestandteile sind. Bei Bewertungen für Wassersprudler fällt auf, dass gerade das praktische Bottle-Shirt positiv auffällt. Denn dadurch fällt es Sportlern einfacher die Flasche, gerade beim Sport, zu transportieren.

      Platz 5: aquabar im Test

      Dieser Trinkwassersprudler kommt in Anthrazit, mit einem CO² Zylinder und ummantelter Glasflasche daher. Dieses Gerät ist mit eines der preisgünstigen auf seinem Gebiet und im Test 2019. Die Anwendung ist spielend einfach und sicher, da auch das hochwertige Design in seiner Einzigartigkeit besticht. Wobei er mit seinen Maßen von 12,5 x 18,5 x 41 cm wohl mit das schmalste seiner Art ist. Dabei kann der aquabar auch an die Wand angebracht werden, da eine entsprechende Halterung vorhanden ist. Kunden, die diesen Wassersprudler gekauft haben, empfehlen die Nutzung im Zusammenhang mit den gängigen SodaStream Flaschen, da eine Flasche oftmals eindeutig zu wenig ist, gerade wenn man diesen Wassersprudler als Familie nutzt.

      Welche Erfahrungen werden mit Wassersprudlern gemacht?

      Wer sich einen Wassersprudler kaufen möchte, der ist gut beraten, wenn er sich vorab informiert. Es gibt günstige Wassersprudler, die gut sind, aber auch teure. Da schadet es nie, wenn man sich andere Kundenbewertungen sowie Erfahrungsberichte durchliest und auch den Wassersprudler Test der Stiftung Warentest zurate zieht. Die Vorteile eines Wassersprudlers stecken darin, dass man keine schweren Wasserkästen mehr tragen muss und immer etwas zu trinken zu Hause hat. Darüber hinaus kann man sich seine Brause selbst süßen und auch die Menge an Kohlensäure frei wählen. Außerdem setzt man sich nicht mehr den Chemikalien aus, die in einer gekauften Wasserflasche stecken.

      Gerade aus umweltschonenden Gründen entscheiden sich immer mehr Familien für einen zeitsparenden Wassersprudler. Nachteile gibt es kaum. Sie bestehen eher darin, dass das Leitungswasser eventuell nicht schmeckt. Dem kann man mit einem Wasserfilter Abhilfe schaffen, aber auch diese können nicht zaubern. Darüber hinaus bleibt der Einkauf erhalten, denn der Zylinder muss regelmäßig, wenn er leer ist, gegen einen neuen getauscht werden und die Reinigung beansprucht Zeit. Außerdem fallen einmalige Anschaffungskosten an und es ist ein zusätzliches Küchengerät vorhanden.

      Wie Kaufentscheidung treffen?

      Wer genau weiß, worauf er bei einem Kauf eines Wassersprudlers achten sollte, dem wird die Entscheidung dafür leichter fallen. Zum einen ist meist der Preis entscheidend, aber auch Erfahrungen anderer und die Meinung von Stiftung Warentest können für gute Informationen genutzt werden. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Glasflaschen hygienischer und einfacher zu handhaben sind, als Plastikflaschen.

      Dazu kommt, dass Glasflaschen nicht nach einer bestimmten Zeit ausgetauscht werden müssen und diese, wenn ein Sirup ins Trinkwasser gegeben wird, nicht verfärben. Außerdem lassen sich Glasflaschen eher auch im Geschirrspüler reinigen. Wer sich für ein Gerät mit Plastikflaschen entschieden hat, sollte darauf achten, dass diese nur von Hand gespült werden. Dabei sollten auch die Gummidichtungen im Deckel gereinigt werden. Für den Innenteil empfiehlt sich die Benutzung einer Flaschenbürste. Für das Röhrchen, durch das die Kohlensäure in die Flasche gelangt, sollte ebenfalls regelmäßig abgewaschen werden.

      Wassersprudler Stiftung Warentest 2019

      Regelmäßig befinden sich Wassersprudler im Test. Das hat besonders damit zu tun, dass immer wieder neue innovative Geräte auf den Markt kommen oder bisherige verändert werden. Dabei hat Stiftung Warentest verschiedene Wassersprudler miteinander verglichen. Entscheidend war zum einen, welches Zubehör mitgeliefert wurde und welche Wassermenge in die Flaschen passt. Dabei wurde festgestellt, dass zwar jedes Gerät einen 60 Liter CO² Filter gleich dabei hat, aber die Flaschen eine unterschiedliche Füllmenge besitzen. So gibt es Flaschen, die einen ganzen Liter fassen, jedoch auch kleinere Flaschen, in die nur 600 ml passen. Auch Besonderheiten in Farb- und Formgebung wurden im Test beachtet.Dabei schlossen fast alle Geräte, die miteinander verglichen wurden, mit einer Note von 1,4 bis 1,9 ab. Als Testsieger wurde der SodaStream Easy gekürt. Was im Test auffiel und weswegen einige Geräte schlechter abschnitten, lag daran, dass diese nicht spülmaschinengeeignet sind.

      Bewertungen für Wassersprudler

      Liest man sich Erfahrungsberichte von Kunden durch, die sich einen Wassersprudler gekauft haben, fallen diese durchaus positiv aus. Wobei Geräte, die mit Glasflaschen kombiniert sind, für manche Kunden schwieriger zu bedienen, als jene mit Plastikflaschen. Dabei überzeugt immer wieder, dass es verschiedene, in unterschiedlichen Farben, Wassersprudler gibt. Was jedoch auch auffällt, viele, die sich für ein Gerät entschieden haben, empfehlen den Kauf eines zusätzlichen CO² Zylinders, damit dieser auch einmal getauscht werden kann und nicht sofort zum Shopping mitgenommen werden muss, um diesen auszutauschen. Dabei ist es in manchen ländlichen Gegenden nicht gerade einfach ein Geschäft zu finden, in denen es die Kohlensäurezylinder gibt.

      Wasserspruder Checkliste 2019

      • preisgünstige Wassersprudler ebenso gut wie Testsieger
      • für jede Preisklasse ein Gerät
      • umweltschonend
      •  zeitsparend
      • kein schweres Tragen von Wasserkästen mehr
      • meist direkt mit Zylinder und Flaschen erhältlich
      • regelmäßiger Wassersprudler-Vergleich der Stiftung Warentest
      • Farb- und Modellwahl besteht

      Wassersprudler Erfahrungsberichte / Reviews

      Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


      Erfahrungsbericht schreiben

      Erfahrungsbericht schreiben
      * Erforderliches Feld