Tischkreissägen Test 2019

Die besten Tischkreissägen im Test mit Testsieger 2018 / 2019 und Bewertung.

In unserem folgenden Tischkreissägen Test und Vergleich erfährst Du, welche unsere Top-Tischkreissägen des Jahres 2019 sind. Interessierte erfahren, was genau Tischkreissägen können und wofür sie am besten geeignet sind, welche Produkte derzeit gut sind und was beim Kauf zu beachten ist. Zudem informieren wir über Vorteile und Nachteile von Tischkreissägen gegenüber Alternativen.

Was ist eine Tischkreissäge?

Eine Tischkreissäge ist eine stationäre Säge, die aus einer metallenen Unterlage sowie einem Sägeblatt besteht. Dieses ist in einem Schlitz in die Oberfläche eingelassen und wird durch einen speziellen Mechanismus geschützt, der die Säge nicht freigibt, bevor sich ein Werkstück darin befindet. Um hieran gerade, präzise Schnitte durchzuführen, eignet sie sich gut – für eher geschwungene, künstlerische Schnitte sollte der Heimwerker dagegen eher auf Stichsägen zurückgreifen.

Wie funktioniert eine Tischkreissäge?

Angetrieben wird das Sägeblatt in der Regel direkt durch einen Elektromotor, der sowohl durch regulären als auch durch Starkstrom angetrieben werden kann. Die Drehzahl, die dieser Motor bietet (je höher, desto besser), ist entscheidend für das Ergebnis der Sägearbeiten. Kann man die Drehzahl selbst einstellen, ist dies von Vorteil, da es sowohl einen verantwortungsbewussten Stromverbrauch gewährleistet als auch ein effizienteres, an die jeweiligen Materialgegebenheiten angepasstes Arbeiten ermöglicht.

Unsere besten Tischkreissägen 2018

1Bosch Professional Tischkreissäge GTS 10 XC-Tischkreissägen-Test

Bosch Professional Tischkreissäge GTS 10 XC

  • selbstjustierender Parallelanschlag
  • 24-Zahn HM-Sägeblatt
  • viele nützliche Features (Softanlauf, Schnellstopp uvm.)
  • sehr präzise Zuschnitte möglich
Testergebnis
94%
"sehr gut"
04/2018
Preis ab
799,99€
zum Shop
2Metabo Tischkreissäge TS 254 / mobile Kreissäge-Tischkreissägen-Test

Metabo Tischkreissäge TS 254

  • ausziehbarer Sägetisch
  • einfache Höheneinstellung
  • leichter Transport durch Räder
  • sehr kompakt
Testergebnis
92%
"sehr gut"
04/2018
Preis ab
798,50€
zum Shop
3Makita Tischkreissäge 315 mm, 2712-Tischkreissägen-Test

Makita Tischkreissäge 2712

  • hohe Durchzugskraft
  • leistungsstarker Motor
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Bedienung umständlich
Testergebnis
89%
"gut"
04/2018
Preis ab
324,80€
zum Shop
4Bosch DIY Tischkreissäge PTS 10 T, Untergestell,-Tischkreissägen-Test

Bosch DIY Tischkreissäge PTS 10 T

  • einfache Bedienung
  • große Arbeitsfläche
  • relativ laut
Testergebnis
86%
"gut"
04/2018
Preis ab
339,99€
zum Shop
5Einhell Tischkreissäge TE-TS 1825 U (1800 W,-Tischkreissägen-Test

Einhell Tischkreissäge TE-TS 1825 U

  • hoher Arbeitskomfort
  • relativ laut
Testergebnis
86%
"gut"
04/2018
Preis ab
836,00€
zum Shop

Tischkreissägen Testsieger 2018 / 2019: Metabo TS 254

Im Test konnte uns die Metabo TS 254 am meisten überzeugen. Die besonders langlebige Metabo TS 254 ist mit einem leistungsstarken 2000 Watt Motor ausgestattet und ermöglicht ein problemloses, professionelles Arbeiten auch mit harten Materialien. Sie wird sowohl mit einem Quer- als auch einem Parallelanschlag ausgeliefert, die präzise Sägeergebnisse zu liefern vermögen. Der Sägetisch ist in Höhe und Breite verstellbar und ermöglicht eine leichte Handhabung auch größerer Werkstücke; auch das Sägeblatt lässt sich mit wenigen Handgriffen in Höhe und Winkel verstellen. Die Metabo TS 254 ist mit zahlreichen Sicherheitsmechanismen wie z.B. Motorbremse und Wiederanlaufschutz ausgestattet. Zusätzlich besticht dieses Modell durch seine Leichtigkeit: Ihr Untergestell mit Trolleyfunktion ermöglicht es, diese Tischkreissäge auch mobil einzusetzen. Die Metabo TS 254 kostet ca. 700€.

Platz 2: Makita 2712 im Test

Auch die Makita 2712 machte im Tischkreissägen Test einen ordentlichen Eindruck. Die Makita 2712 schlägt mit ca. 300€ zu Buche und ist somit ein echtes Schnäppchen. Auch sie wird von einem 2000 Watt Motor betrieben und verfügt über einen fahrbaren Untersatz für größere Mobilität; für die Arbeit mit größeren Werkstücken ist weiterhin eine Verlängerung des Tisches im Lieferumfang enthalten. Ein Queranschlag fehlt jedoch. Da der Schwenkbereich des Sägeblattes bei diesem Modell nur bis maximal 45 Grad einstellbar ist, lassen sich mit dieser Säge ferner keine Hinterschnitte anfertigen. Trotz dieser kleineren Mängel ist die Makita 2712 jedoch insbesondere für den Gelegenheitsheimwerker ein Geheimtip, der schon aufgrund des sehr günstigen Preises eine Chance verdient hat.

Platz 3: Bosch Professional GTS 10 XC im Test

Die Bosch Professional GTS 10 XC zählt zur Königsklasse der Tischkreissägen. Ihr Motor ist 2100 Watt stark und bewältigt mit maximal 3200 Umdrehungen pro Minute auch härteste Materialien mühelos. Gleichzeitig sorgt ein eingebauter Überlastschutz dafür, dass die Säge hierbei nicht beschädigt werden kann. Positiv fällt auch die Genauigkeit und Vielseitigkeit dieses Modells auf: die Bosch Professional GTS 10 XC ist sowohl mit Schiebeschlitten für flexibleres Arbeiten als auch einem Parallelanschlag ausgerüstet, der sich selbst justiert und dadurch präziseste Schnitte ermöglicht. Der mit knapp 900€ relativ stolze Preis dieses Modells macht sie dann allerdings doch eher für Profis und leidenschaftliche Heimwerker interessant. Während des Tischkreissägen Testvorgangs konnte auch dieses Gerät überzeugen, allerdings ist der Preis relativ hoch für die Leistung, weshalb es nur für den dritten Platz gereicht hat.

Platz 4: Bosch PTS 10T im Test

Ebenfalls von Bosch kommt die PTS 10T, die mit einem 1400 Watt Motor arbeitet. Im Gegensatz zur GTS 10 richtet sich dieses preiswerte Modell vor allem an den Gelegenheitshandwerker. Im Lieferumfang enthalten ist eine großzügig gehaltene Anleitung, die dieses Modell auch für Einsteiger attraktiv macht. Die Bosch PTS 10T eignet sich dank ihrer großen Tischfläche, die sich durch mitgelieferte Erweiterungen noch weiter vergrößern lässt, besonders für die Arbeit mit breiteren Werkstücken sowie mit Holz. Preislich knapp unter 300€ gelegen, stellt diese Säge ein solides Handwerkszeug für den heimischen Hobbykeller dar, professionellen Ansprüchen sowie Werkstätten dürfte sie dagegen weniger genügen.

Platz 5: Einhell TE-TS 1825U im Test

Die Einhell TE-TS 1825U ist 1800 Watt stark und mit einem Sägeblatt aus Hartmetall sowie einem Schiebestock ausgestattet. Sie verfügt sowohl über einen Quer- als auch einen Parallelanschlag. Besonders groß geschrieben wird hier der Komfort bei der Arbeit: Die 2-in-1 Sägeblatthöhen dieser Tischkreissäge sowie die Möglichkeit, deren Neigungswinkel zu verstellen, ermöglichen auch Einsteigern einen leichten Zugang zu diesem Modell. Als besonders Schmakerl lässt sich die Einhell TE-TS 1825U außerdem an einen Staubsauger anschließen – Späne im Hobbykeller sollten mit ihr also der Vergangenheit angehören! Für 500€ bietet diese Säge professionelle Qualität zu einem fairen Preis – ihre Bedienungsanleitung ist allerdings komplett unverständlich.

Welche Vorteile haben Tischkreissägen?

Tischkreissägen zeichnen sich gegenüber anderen Sägen vor allem dadurch aus, dass sie aufgrund ihres stationären Aufbaus und ihres sehr großen Sägeblattes wesentlich präzisere Schnitte als diese ermöglichen. Das war uns auch bei unserem Tischkreissägen Testprozess wichtig. Ein weiterer Vorteil und was ebenfalls während der Testphase wichtig war ist die äußerst einfache Handhabung beim Wechsel dieses Sägeblattes – wird ein neues benötigt, kann es ganz einfach in die dafür vorgesehene Drehachse eingehängt werden. Der üblicherweise recht groß gehaltene Tisch ermöglicht eine einfache, sichere Führung des zu behandelnden Werkstückes, die z.B. Bandsägen leider häufig vermissen lassen. Zu guter Letzt ist auch die schlichte Effizienz der Tischkreissäge ein entscheidendes Argument für sie: Es gibt keine andere Säge, die dermaßen hohe Drehgeschwindigkeiten mit sich brächte.

Worauf sollte man beim Kauf einer Tischkreissäge achten?

Wer sich eine Tischkreissäge zulegen will, sollte darauf achten, dass diese über eine für die damit zu verrichtenden Arbeiten angemessene Wattzahl verfügt: Gerade für den Umgang mit härteren Materialien wie Stein ist dies entscheidend, da eine nicht ausreichende Motorleistung die Säge ansonsten schnell beschädigen würde. Für die Arbeit mit unhandlicheren Objekten sollte außerdem die Möglichkeit gegeben sein, Schnittwinkel sowie –tiefe ggf. manuell einstellen zu können. Ein möglichst großer Sägetisch sollte ebenfalls vorhanden bzw. durch mitgelieferte Verlängerungen modifizierbar sein. Zuletzt sollte auch darauf geachtet werden, dass das jeweilige Modell mit ausreichenden Sicherheitsmaßnahmen ausgerüstet ist: Ein Überhitzungsschutz gehört ebenso hierzu, wie eine Schutzhaube für das Sägeblatt!

Falls auch Du Erfahrungen mit Tischkreissägen gemacht hast, kannst Du gerne einen entsprechenden Erfahrungsbericht mit Bewertung hinterlassen und so der Community helfen.

Tischkreissägen Erfahrungsberichte / Reviews

Tischkreissägen Test 2019 SKU UPC Model

„Bosch Professional Tischkreissäge GTS 10 XC“

15.04.2018, 13:45 Uhr 

Erfahrung von julian x

„Die Tischkreissäge GTS 10 XC hat einen leistungsstarken 2100-Watt-Motor. Durch verschiedene Sicherheitssysteme ist ein sicheres Arbeiten an der Tischkreissäge gewährleistet. Flexibel in der Anwendung ist sie dank dem integrierbaren Schiebeschlitten und der Tischverbreiterung sowie -verlängerung. Werkzeuglos kann der Spaltkeil versenkt werden, dies ist bei verdeckten Schnitten praktisch. Im Lieferumfang sind neben der Tischkreissäge GTS 10 XC, ein Absaugadapter, Aufbewahrungsmöglichkeit für ein weiteres Sägeblatt, Parallelanschlag, ein Schiebestock, ein Sägeblatt und ein Winkelanschlag enthalten. Das Sägeblatt hat einen Durchmesser von 254 Millimetern und der Sägeblattborhrungsdurchmesser liegt bei 30 Millimetern.“

5.0 5.0 1 1 Die Tischkreissäge GTS 10 XC hat einen leistungsstarken 2100-Watt-Motor. Durch verschiedene Sicherheitssysteme ist ein sicheres Arbeiten an der Tischkreissäge gewährleistet. Fle Tischkreissägen Test 2019

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld