Taschenfederkernmatratzen Test 2019

Die besten Taschenfederkernmatratzen im Test mit Testsieger 2018 / 2019 und Bewertung.

In unserem folgenden Taschenfederkernmatratzen Test und Preisvergleich erfährst Du, welche unsere Top-Taschenfederkernmatratzen des Jahres 2019 sind. Interessierte erfahren weiterhin, welche Taschenfederkernmatratzen man kaufen sollte, um ein echtes Schnäppchen zu machen!

Was ist eine Taschenfederkernmatratze?

Taschenfederkernmatratzen sind in aller Munde. Wenn es darum geht, eine neue Schlafgelegenheit zu erwerben, werden Sie sicherlich zahlreiche Empfehlungen dieses Matratzentyps erhalten. Doch was macht diese Matratze so besonders? Im Vergleich zu Federkernmatratzen handelt es sich um einzelne Stofftaschen, die mit Federn versehen sind. Um eine optimale Positionierung der Federn beizubehalten, werden diese in den Stoffsäckchen festgenäht. Die Beliebtheit der Modelle geht auch aus dem Taschenfederkernmatratzen Test der Stiftung Warentest hervor.

Wie funktioniert eine Taschenfederkernmatratzen?

Sind Taschenfederkernmatratzen im Test zeigt sich, dass jede einzelne Feder zur erfüllung der Anforderungen freisteht. Somit haben die einzelnen Bauteile untereinander keine Verbindung. Zudem sind Sie mit verschiedenen Stärken und Spannungen eingebaut. So bekommt das Federmaterial die Möglichkeit sich optimal an Ihre Körperform anzupassen. Die Vielzahl an Federn in der Matratze ermöglichen ein ergonomisches Liegen, das Ihren Rücken entlastet. Hierbei wirkt Punktelastizität. Das bedeutet, dass sich die Federn nur punktuell an Ihren Körper anpassen. Somit verformen sie sich exakt an den Stellen, an welchen Ihr Körpergewicht einwirkt. Ein weiterer funktioneller Aspekt der Matratzen ist die Durchlüftung. Da die Federn ausreichend voneinander entfernt stehen, kann Luft sehr gut durch die einzelnen Fasern dringen. Schimmel oder Ansammlungen von schweiß werden somit vermieden. Wenn Sie Taschenfederkernmatratzen kaufen, profitieren Sie langfristig von diesem Aufbau.

Unsere besten Taschenfederkernmatratzen 2019 im Test

Sie möchten sich Taschenfederkernmatratzen kaufen, sind aber unschlüssig, zu welchem Modell Sie greifen sollen? Dann kann der Überblick über die fünf besten Modelle sicherlich weiterhelfen. Zudem sollten Sie sich einen Taschenfederkernmatratzen-Vergleich durchlesen. Hierin bekommen Sie Einblick in Erfahrungen und erkennen wieso einige Modelle zum Testsieger werden.

1AM Qualitätsmatratzen Hochwertige 7-Zonen-Taschenfederkernmatratze-Test

AM Qualitätsmatratzen Hochwertige 7-Zonen

  • Optimale Punktelastizität und Anpassungsfähigkeit
  • Bezug aus hochwertigem Tencel
  • hohe Schlafposition
  • hochwertige Verarbeitung
Testergebnis
98%
"sehr gut"
04/2019
Preis ab
239,00€
zum Shop
2verapur Classik TFK I Hochwertige Taschenfederkernmatratze-Taschenfederkernmatratze-Test

verapur Classik TFK I Hochwertige Taschenfederkernmatratze

  • atmungsaktive Matratze
  • auch für Allergiker geeignet
  • für jedes Lattenrost geeignet
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
Testergebnis
93%
"sehr gut"
04/2019
Preis ab
169,99€
zum Shop
3Malie Big Star XXL H4 5-Zonen-Taschenfederkernmatratze-Test

Malie Big Star XXL H4 5-Zonen

  • gut verpackt geliefert
  • in Vakuum verpackt
  • große Größe
  • nur für bestimmte Lattenroste geeignet
  • schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
Testergebnis
89%
"gut"
04/2019
Preis ab
299,00€
zum Shop
4Schlaraffia 140h0 200 x 90 Matratze, Basic Moon 7 H2, 90 x-Taschenfederkernmatratze-Test

Schlaraffia 140h0 200 x 90 Matratze, Basic Moon

  • verschiedene Größen verfügbar
  • 7-Zonen Aufbau, beidseitig gepolstert
  • bis 60 Grad waschbar
  • schnell Reparaturen nötig
  • teure Ersatzteile
Testergebnis
87%
"gut"
04/2019
Preis ab
-
zum Shop
5Badenia Bettcomfort Roll-Komfortmatratze, Trendline BT-Taschenfederkernmatratze-Test

Badenia Bettcomfort Roll-Komfortmatratze, Trendline BT

  • unterschiedliche Größen verfügbar
  • sehr günstige Variante erhältlich
  • atmungsaktiver Komfortschaumkern
  • harte Sitz-/Liegefläche
  • nicht für empfindliche Rücken geeignet
Testergebnis
85%
"gut"
04/2019
Preis ab
64,99€
zum Shop

Platz 1 (Testsieger): AM Qualitätsmatratzen Hochwertige 7-Zonen Taschenfederkernmatratze im Test

Mit ihren 7 Zonen macht sich dieses Modell von AM Qualitätsmatratze besonders gut. Bewertungen für Taschenfederkernmatratzen zeigen, dass der Liegekomfort durch die sieben verschiedenen Zonen maximiert wird. So stellt sich bei langer Liegedauer eine orthopädische Unterstützung des Körpers, besonders des Rückens und der Wirbelsäule ein. Auf 2 m² Fläche finden sich 480 einzeln angebrachte Federn. Damit auch Sie als Allergiker von der hochwertigen Matratze profitieren können, ist sie aus allergenfreiem Material. Der Bezug besteht aus Tencel mit versteppter Klimafaser. Das Klima sowie die Feuchtigkeit regulieren sich damit von allein in der Matratze. Sollten Sie den Bezug waschen möchten, ist dies kinderleicht bei 60 Grad Celsius möglich. Für empfindliche Nasen zeigt sich bereits nach dem Auspacken der Matratze ein Vorteil. Die Qualitätsmatratze weist kaum einen chemischen Anfangsgeruch auf und ist innerhalb weniger Stunden vollkommen geruchsfrei. So finden Sie bereits in der ersten Nacht schnell in einen erholsamen, regenerierenden Schlaf hinein.

Platz 2: Verapur Classik TFK im Test

Die Verapur Classik kommt mit einer Länge von 190 cm und einer Breite von 90 cm. Die Gesamthöhe beträgt 21 cm, was die Konkurrenz schlecht aussehen lässt. Schließlich beginnen einige Taschenfederkernmatratzen bereits bei einer Höhe von 16cm. Der Liegekomfort erhöht sich damit maximal. Ihr Gewicht wird durch das Zusammendrücken der einzelnen Federn in jeder Position gut aufgenommen. Somit entscheiden Sie sich frei, ob Sie auf dem Bauch oder auf dem Rücken schlafen möchten. Die günstige Taschenfederkernmatratzen von Verapur unterstützen Sie In jeder Lage durch präzise Punktelastizität. Doch nicht nur ein einer Position ist die Matratze Spitzenreiter. Sollten Sie einen sehr unruhigen Schlaf haben, passt sich dieser Aufleger immer wieder an Ihre Liegeposition an. Dieses Modell lässt sich in H2 und H3 erwerben. Hierbei handelt es sich um die Härtegrade der Matratze, welche auf Ihr Körpergewicht abgestimmt werden müssen. H2 ist für Personen bis 80 kg geeignet, wohingegen H3 für Personen über 80 kg zu empfehlen ist.

Platz 3: Malie Big Star XXL im Test

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um eine XXL Matratze. Der Taschenfederkernmatratzen-Vergleich zeigt, dass Sie mit diesem Modell im großen Maßstab erhalten. Mit der Liegefläche von 90 x 200 cm kommen Sie auf Ihre Kosten. Auf Ihren Wunsch erhalten Sie zahlreiche weitere Größen von 80 x 200 cm bis hin zu 180 x 200 cm und mehr. Mit einer Gesamthöhe von 22 cm unterstützen die fünf Zonen der Matratze Ihren Rücken optimal. Die gute Verarbeitung zeigt sich nicht nur an der Einarbeitung der Federn, sondern auch am Bezug. Bis 60°C ist dieser waschbar und entspricht dem Oeko-Tex Standard. Das bedeutet für Sie, dass der Aufleger frei von Schadstoffen wie Pestiziden oder Formaldehyd ist. Zu beachten ist, dass der Big Star im Härtegrad H4 zu erwerben ist. Die Matratze ist damit sehr hart und eignet sich bevorzugt für Personen über 100 kg Körpergewicht. Dies sollten Sie vor dem Kauf berücksichtigen.

Platz 4: Schlaraffia Basic Moon 7 im Test

Die Schlaraffia überzeugt den Nutzer durch ihren wohldurchdachten Aufbau. Die Schultern werden auf der Matratze weich gelagert, wohingegen die Körpermitte verstärkt wird. So ergibt sich ein ausgewogener Druck auf den gesamten Rücken hin. Der Bezug besteht zu 35 % Baum¬wolle, 35 % Polyamid, 30 % Poly¬ester. Auf den ersten Blick wird klar, dass es sich hierbei um eine optimale Kombination aus Kunst- und Naturfasern handelt. Die perfekte Mischung überzeugt den Nutzer durch die hohe Atmungsaktivität. Dies ermöglicht eine ständige Durchströmung der Matratze mit Luft, weswegen Schweiß und Feuchtigkeit schnell abtransportiert werden. Zudem erweisen sich die Kunstfasern als besonders pflegeleicht. Die Naturfasern tragen durch ihre bezaubernde Haptik zu einem besonderen Liegekomfort bei. Um das Modell für Hausstauballergiker zugänglich zu machen, lässt sich der Bezug wechseln und waschen. Ein Reißverschluss, der mittig am Bezug angebracht ist, erleichtert sein Abnehmen. Hinzu werden synthetische Klimafasern mit dem Cotton-Bezug versteppt.

Platz 5: Badenia Trendline BT 120 TFK im Test

Sind Taschenfederkernmatratzen im Test zeigt sich bei der Badenia Trendline, dass es sich um eine Matratze handelt, die durch Gemütlichkeit punktet. Der Härtegrad ist H2, was einem mittleren Maß entspricht. Daher eignet sich die Matratze für Personen bis 80 kg. Damit Sie wohl gestützt, aber weich liegen, verfügt sie über eine Polsterabdeckung aus Komfortschaum. So wird die Auflagefläche besonders flexibel und kann sich an Ihre Körperform anpassen. In Kombination mit den sieben Zonen und den darin verarbeiten Tonnentaschenfedern entsteht eine einzigartige Punktelastizität. Der Bezug ist aus 100% Polyester gefertigt, welches von einer beidseitigen Versteppung mit Klimafasern profitiert. Schnelles Abtragen von Schweiß, kein Hitzestau und angenehmes Schlafen im Sommer wie im Winter sind die Vorteile, von welchen Sie Gebrauch machen. Überzeugend ist zusätzlich die lange Nutzungsdauer. Es kommt auch nach regelmäßiger, langzeitiger Nutzung nicht zum Durchliegen. Das bedeutet, dass Sie die Federn nicht punktuell spüren, sondern eine einheitliche Liegefläche zur Verfügung gestellt wird.

Vorteile auf einen Blick

Die Vorteile dieser Matratze sind weitläufig und werden Sie sicherlich erfreuen. Zunächst einmal verfügt Taschenfederkernmatratze-Testsieger über eine sehr gute Luftzirkulation. Diese entsteht durch die einzelnen Taschenfedern, welche eine freie Zirkulation ermöglichen. So kann Feuchtigkeit sowie Temperatur aufgenommen und abtransportiert werden. Diese Funktionsweise ist Grundlage zur Vermeidung von Schimmelpilzen oder Hausstaubmilben. Mit den auseinanderstehenden Federn geht auch ein erhöhter Liegekomfort einher. Durch die zahlreichen verschiedenen Härtegrade der Federn können Sie sich frei entscheiden, welche Unterstützung Sie wünschen. Hierzu können Sie im Handel oder Online einfach einen 3,5, 7 oder 9-Zonen Matratze erwerben.

Die Kombination aus einzelnen Federn und besonders weichem Liegematerial ergibt eines stabile und gleichzeitig flexible Liegefläche. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich eine Taschenfederkernmatratze für fast jeden Schlaftypen eignet. Durch die Flexibilität können Sie auf dem Bauch, aber auch auf dem Rücken schlafen. Die Härtegrade lassen sich frei wählen, um an jeden Gewichtstypen angepasst zu werden. Sollten Sie nachts stark schwitzen, ermöglicht die optimale Luftzirkulation einen kühlen Schlaf.

Worauf ist beim Kauf einer Taschenfederkernmatratze zu achten

Sollten Sie sich nun von der Funktionalität der Matratze überzeugt haben, müssen einige Aspekte beim Kauf beachtet werden. Sind Taschenfederkernmatratzen im Test zeigt sich, dass die Gesamthöhe sowie die Maße stark zu Ihrem Liegekomfort beitragen. Ebenso ist das Raumgewicht der Matratze entscheidend. Je höher dieses Gewicht ausfällt, desto langlebiger sind die Modelle. So lässt sich auf den ersten Blick die Robustheit Ihres Exemplars bewerten. Achten Sie ebenso auf die Waschbarkeit des Bezuges und die Gestaltung des Materials. Eine gute Mischung aus Natur- und Synthetikfasern macht sie langfristig glücklich. Last but not least spielen die Anzahl der Liegezonen sowie der Härtegrad eine entscheidende Rolle. Je größer Sie sind, desto mehr Liegezonen empfehlen sich. Unter 1,60 Metern eigenen sich 5 Zonen sehr gut, über 2 Metern Körpergröße sollten Sie zu einer 9-Zonen Matratze greifen.

Das sind die Testsieger der Stiftung Warentest 2018 / 2019

In der regelmäßig erscheinenden Ausgabe des Stiftung Warentest gab es am 27. Februar 2019 wieder einen Matratzen-Test. Insgesamt konnten 4 von 21 Model im Test 2019 mit Gut bewertet werden. Mit der Note 2,3 wurden die HN8 Schlafsysteme Dynamic TFK und MFO Classic Testsieger. Die beiden anderen mit „gut“ bewerteten Matratzen schnitten mit 2,5 ab und heißen Breckle Accord 1000 Deluxe sowie Hilding Essentials Springs and Foam. Das aufwendige Prüfprogramm, zur Ermittlung des Testsieger, enthält die Haltbarkeit, Einfluss von Wärme und Feuchtigkeit, Härteprüfung und Weiteres. Zur Haltbarkeitsprüfung des Stiftung Warentest wird eine Walze mit hohem Druck über die Matratze gerollt.

Diese Simulation entspricht einer Nutzungsdauer in der Realität von 8 Jahren. In der Klimakammer warten die Matratzen 24 Stunden bei 37 Grad Celsius und 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Eine anschließende Krafteinwirkung über weitere 24 Stunden zeigt im Test 2019 auf, ob die Matratze verformt. Kuhlenbildung trägt hierbei zu einer schlechten Note bei. Es zeigt sich, dass auch günstige Taschenfederkernmatratzen Taschenfederkernmatratze-Testsieger werden können.

Erfahrungsberichte vermitteln ein objektives Bild

Eine wichtige Rolle neben dem Test 2019 sollten auch verschiedene Kundenbewertungen sowie Erfahrungen spielen. Was sich aus vielen Erfahrungsberichten ergibt ist, dass die Nutzer mit den Matratzen und dem Liegekomfort absolut zufrieden sind. Lediglich der Härtegrad wird oftmals bemängelt. Zwar wird ein Härtegrad entsprechend der Gewichtsklasse gewählt, doch kann dieser zu hart oder zu weich ausfallen. Hier sollten Sie zunächst einmal Probeliegen, um Ihren persönlichen Vorlieben entgegen zu kommen. Zudem geht hervor, dass die Taschenfederkernmatratzen ihrem Ruf gerecht werden. Oftmals zeigt die Erfahrungen, dass gerade bei Übergewicht eine solche Matratze Schmerzen verhindern oder gar lindern kann.

Ihre Checkliste zur perfekten Matratze

  • Taschenfederkernmatratze-Testsieger weisen gute Körperanpassung und hohe Punktelastizität durch bauchige Federn auf.
  • Durch eine gesteigerte Luftzirkulation kann Schimmelbildung, Milbenbefall und ein Hitzestau verhindert werden.
  • Taschenfederkernmatratzen verfügen über einfache Taschenfederkerne mit taillierten Stahlfedern oder über Tonnentaschenfederkerne, welche bauchig geformte Federn sind.
  • Möchten Sie Taschenfederkernmatratzen kaufen, sollten Sie auf einen abnehmbaren, waschbaren Bezug achten.
  • Die Matratze sollte mindestens 5 oder 7 Zonen aufweisen.
  • Erfahrungsberichte zeigen, dass der Härtegrad durch Probeliegen zu ermitteln ist. Er kann bezüglich Ihres Körpergewichts von der Herstellerangabe abweichen.
  • Die Matratzenhöhe sollte in Kombination mit Dichte und Dicke des verwendeten Materials entschieden werden. Lesen Sie hierzu Bewertungen für Taschenfederkernmatratzen durch.

 

Taschenfederkernmatratzen Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld