Staubsauger Test & Vergleich 2016

Die besten Staubsauger mit und ohne Beutel 2016/2017 im Test mit Bewertungen.

Staubsauger im Test: Bei der großen Auswahl an Staubsaugern den Überblick zu behalten, ist extrem schwierig geworden. Fast im Monatstakt bringen die bekannten Hersteller wie Siemens, Miele, AEG, Dyson oder Philips Staubsauger mit und ohne Beutel auf den Markt. Hier hilft ein Staubsauger Test, der die besten und aktuellsten Staubsaugermodelle vergleicht. Auch Erfahrungsberichte und Kundenbewertungen können helfen um Überraschungen beim Kauf zu vermeiden. Nachfolgend haben wir die unserer Meinung nach derzeit fünf besten Staubsauger zusammengestellt und den Testsieger ermittelt.

1Staubsauger Test - Siemens VSZ5SEN2 Z5.0

Siemens VSZ5SEN2 Z5.0 im Test

  • gutes Saugergebnis
  • sehr gute Ergebnisse auch auf Hartböden
  • robuste Verarbeitung
Testergebnis
95%
"sehr gut"
11/2015
Preis ab
212,50€
zum Shop
2Miele-C3-EcoLine-Staubsauger-Test

Miele C3 EcoLine im Test

  • Stromsparend (nur 800 Watt)
  • gute Ergebnisse auf Hartböden und Teppichen
  • sehr gutes Staubrück­halte­ver­mögen
Testergebnis
92%
"sehr gut"
11/2015
Preis ab
-
zum Shop
3Siemens-Q5.0-Staubsauger-Test

Siemens Q5.0 im Test

  • gute Handhabung
  • auf Teppichen besonders leise
  • großer Aktionsradius
  • Kabeleinzug gewöhnungsbedürftig
Testergebnis
89%
"gut"
11/2015
Preis ab
134,90€
zum Shop
4Philips-FC9197_91-Staubsauger-Test

Philips FC9197/91 im Test

  • niedriger Stromverbrauch
  • großer Staubbeutel
  • großer Aktionsradius
  • Bedienungsanleitung ohne Text
Testergebnis
88%
"gut"
11/2015
Preis ab
158,99€
zum Shop
5Siemens-VS06B112A-Staubsauger-Test

Siemens VS06B112A im Test

  • sehr leise
  • großer Staubbeutel
  • großer Aktionsradius
  • kurzes Teleskoprohr
Testergebnis
86%
"gut"
11/2015
Preis ab
82,93€
zum Shop

Staubsauger mit Beutel im Test bei Stiftung Warentest 2016

Ein Staubsauger Test von Stiftung Warentest gab es im Jahr 2016 ebenfalls. Über diesen Testbericht werden hier in wenigen Tagen mehr berichten, unter anderem auch über den Testsieger Stiftung Warentest 2016.

Worauf beim Staubsauger achten?

Um einen passenden Staubsauger zu finden sollten im Vorfeld folgende Fragen geklärt werden:

  • Wie groß ist das Sauggebiet, Haus oder Apartment?
  • Teppich- und/oder Holzboden
  • Staubsauger mit oder ohne Beutel
  • Gibt es Tiere im Haushalt?
  • Allergiker im Haushalt?

Der beste Staubsauger ist nutzlos, wenn die Handhabung nicht komfortabel ist. Der Rücken sollte geschont werden und der Sauger muss einen ergonomischen Griff haben, an dem alle Einstellungen vorgenommen werden können, damit man sich beim Saugen nicht quälen muss. Manche Sauger kommen sogar mit Fußbedienung. Das Teleskoprohr sollte verstellbar sein und optimal zur Körpergröße passen.

Der Staubsauger muss leichtgängige, schonenden Rollen besitzen und einen großen Aktionsradius haben mit Kabel und Schlauch. Weiterhin darf er nicht zu schwer oder sperrig sein, um ihn notfalls auch mal tragen zu können. Am besten ist, ihn im Geschäft auszuprobieren für ein Gefühl für die Bedienung. Im Internet sind auch die Vergleichspreise und Kundenbewertungen interessant. Beim Staubsauger Test hat die Stiftung Warentest festgestellt, dass die Filterergebnisse sowie die Testergebnisse nicht von den Versionen beim Vergleich abhängen.

Der Staubsauger Test – Beutelstaubsauger

Ein Wort über die Saugkraft: Die europäische Kommission hat neue Staubsauger begrenzt auf 1600 Watt. In drei Jahren dürfen sie nur noch maximal 900 Watt ziehen. Dann ist die Saugkraft aber noch lange nicht dahin, wie der aktuelle Test beweist: Je besser Gerät sowie Düse konstruiert sind, desto
effizienter kann der Sauger den Boden säubern.

Beutelstaubsauger, die den Staub in einem Staubbeutel sammeln, sind grundsätzlich einfacher zu reinigen als die Varianten ohne Beutel. Sie entnehmen den Beutel aus dem Sauger und werfen ihn in den Hausmüll. Die Staubbeutel lassen sich nicht wiederverwenden und drücken auf Dauer auf Ihren Geldbeutel.

Der Staubsauger Test – Staubsauger ohne Beutel

Eine Alternative sind die beutellosen Sauger. Aufgesaugter Staub sowie Dreck kommen in eine separate Box, die sich allerdings bei billigeren Modellen oft nur schlecht säubern lässt.

Staubsauger Testberichte und Testergebnisse

Bei den Staubsaugern mit Beutel ist ein Siemens Staubsauger Testsieger im aktuellen Test der Stiftung Warentest mit der Gesamtnote “gut”. Wenn der Beutel sich füllt, fällt die Leistung nicht ab durch die “powerSensor Technology”. So werden ohne Verluste gründliche Reinigungsergebnisse erzielt. Ein vorzeitiges, teures Wechseln des Staubbeutels entfällt.

Die innovative quattroPower Technology von Siemens kombiniert den Motor mit der Düse und den optimalen Dichtungen mit dem Staubbeutel und spart dabei Energie. Das Sauggeräusch ist angenehm leise mit 72 dB(A) durch das “activeSound Control”. Das Sauggeräusch ist gedämmt sowie der Motor besonders geräusch- und vibrationsreduziert.

Er hat 12 m Aktionsradius und schützt mit einem extra Bumper. Der Hochleistungs-Hygienefilter ist für Allergiker geeignet, er reinigt Ausblasluft sauberer als normale Raumluft. Mit einer Rollendüse, der Hartbodenbürste und einer extra breiten Polsterdüse, die für Tierhaare geeignet ist, wird alles sauber.

Testsieger bei den Staubsaugern ohne Beutel ist der Bosch BGS6ALL Roxx’x. Er macht sauber ohne Folgekosten und braucht kaum Wartung dank Selbstreinigung. Mit dem Zubehör deckt er die Standards ab, eine Polster-Turbobürste ist separat erhältlich. Die fünf Saugstärken lassen sich einstellen, die Kraft wird elektronisch geregelt. Das Teleskoprohr ist erweiterbar und hat einen Clipverschluss. Der Aktionsradius beträgt 11 m. Die abgeblasene Luft ist sehr sauber, Allergene werden gezielt zurückgehalten mit einem ein HEPA Filtersystem und waschbarem Ausblasfilter. Die Box fasst 3 Liter. Die Entleerung ist aber eine recht staubige Geschichte. Man trennt am besten Filter und Box erst in einem Müllbeutel, damit der Staub nicht wieder herumfliegt in der Luft. In Ecken zeigten alle Geräte Schwächen. Das Top-Model saugt mit 700 Watt wirksam und liegt damit schon unter der nächsten EU-Verordnung. Trotz des hohen Kaufpreises stimmen Preis-Leistungsverhältnis, außerdem kann man den Bosch online günstiger als die Preisempfehlung kaufen.

Die weiteren Staubsauger im Test bei Stiftung Warentest

Die Akkusauger sehen den Bosch Athlet 25.2 als Testsieger. Akkusauger haben einen unendlichen Aktionsradius und sind sehr handlich, müssen aber nach kurzer Zeit wieder aufgeladen werden. Im Test überrascht der Bosch mit Topleistungen und der integrierten Elektrobürste. Er bietet drei Leistungsstufen, auf der höchsten läuft er 10 min, auf der ersten Stufe, die für Fliesen und Parkett reicht, etwa 50 min. Leicht verschmutzten etwa 100 qm Hartboden reinigt er mit einer Akkuladung. In kleineren Wohnungen reicht die Ladung auch für Teppichböden. Er kommt in Leistung und Wirkung dem Sauger mit Kabel nahe.

Testsieger bei den kombinierten Staub- und Wischsaugern ist der Philips Aquatrio Pro, der auch noch trocknet. Der Staubsauger von Philips ist geeignet Hartböden, die man feucht reinigen darf. In den Tank kann auch mit dem Wasser Reinigungsmittel. Die Wischrollen rotieren gegenläufig und durch den Sog wird das direkt in den Tank abgeführt. Er ist kabelbetrieben, hat aber keine Aufrollvorrichtung. Die Tanks lassen sich leicht einsetzen. Der Frischwasser-Tank reicht für 50 bis 60 Quadratmeter normal schmutzigen Hartboden. Der Aquatrio ist Allergiker freundlich. An Fußleisten oder Schränken bleibt aber immer 2 bis 3 cm breiter Rand übrig, denn man manuell reinigen muss. Der Preis ist für das aufwendige Gerät angemessen.

Der Testsieger Kobold VR200 von Vorwerk bei den Saugrobotern bei Stiftung Warentest ist schnell, gründlich und Top ausgestattet. Er kommt in einer sehr hohen Qualität, aber auch jedoch zum Premium-Preis. Bei 7 verglichenen Robotern brachte er auf Hartboden und auf Teppich gute bis sehr gute Saugleistung. In den Disziplinen „Navigation“, „Handhabung“ und „Haltbarkeit“ war er ebenfalls im Vergleich der Testergebnisse bester. Er besitzt einen Timer und kann programmiert werden. Er ist derzeit der Maßstab der Robotersauger. Der Kobold VR200 saugt maximal 90 Minuten und deckt dabei etwa 120 Quadratmetern ab. Anschließend fährt er selbstständig zur Ladestation. Beim Neubau kann man einen Zentralsauger einrichten mit einem Rohrsystem im ganzen Haus, an das der Schlauch mit der Bürste angeschlossen wird.

Weitere Staubsauger von Siemens, Phillips, Miele und Bosch mit “gut” bewertet in den Testberichten:

Bodenstaubsauger mit Beutel

  • Miele S8340 EcoLine
  • Siemens VSQ5X1230
  • Siemens VSQ4GP1264 green power allergy

Bodenstaubsauger ohne Beutel

  • Philips FC6148/01 ECO

Wichtige Kriterien: Stromverbrauch, Lautstärke und Staubaufnahme

  • Leichte Handhabung und
  • Saugleistung und
  • Staubrückhaltevermögen und
  • Filtersystem und
  • Regulierung der Saugleistung und
  • Staubrückhaltevermögen und
  • Motorleistung und
  • Betriebsgeräusch und
  • Aktionsradius und
  • Lieferumfang, Sonderzubehör und
  • Gesamtgewicht und
  • Energieeinsparung und
  • Wohnfläche und
  • Abstell- und Parkhilfe

Staubsauger Erfahrungsberichte / Reviews

Staubsauger Test & Vergleich 2016 SKU UPC Model

„Staubsauger Erfahrungen“

16.06.2017, 12:11 Uhr 

Erfahrung von Putzteufel 45

„Seit ca. zwei Wochen benutze ich den Staubsauger Siemens Q5.0. Dieser Staubsauger bietet einen gute Handhabung und reinigt Teppiche sehr gründlich. Auch der Aktionsradius überzeugt mich. Nur beim Kabeleinzug hängt es manchmal, aber das ist nur eine Kleinigkeit und nur einen Stern Abzug. Weitere Pluspunkte in meiner Staubsauger Bewertung bekommt der Q5 von Siemens für die Energieeffizienzklasse, die Leistung und dass er nicht allzu laut ist. Überzeugend sind auch die Regulierung der Saugleistung und das Filtersystem sowie das Staubsaugerbeutelvolumen. Ein tolles Haushaltsgerät!“

4.0 4.0 1 1 Seit ca. zwei Wochen benutze ich den Staubsauger Siemens Q5.0. Dieser Staubsauger bietet einen gute Handhabung und reinigt Teppiche sehr gründlich. Auch der Aktionsradius überzeu Staubsauger Test & Vergleich 2016

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld