Poolroboter Test

Die besten Poolroboter im Test mit Testsieger 2018, Erfahrung und Bewertung.

Die besten Poolroboter im Test mit Testsieger 2018, Erfahrungen, Meinungen und Bewertungen. In unserem folgenden Poolroboter Test und Vergleich erfährst Du, welche unsere Top-Poolroboter des Jahres 2017 sind.

Was ist ein Poolroboter?

Der Poolroboter ist ein Gerät, das zur Kategorie Poolzubehör gehört und mit dem Schwimmbecken und Schwimmteiche gereinigt werden. Die Reinigung erfolgt größtenteils automatisch, sobald der Poolroboter angeschlossen und in das Schwimmbecken eingelassen wurde. Selbständig fährt der Roboter über den Boden und befreit diesen von Ablagerungen.

Der Poolroboter ist eine echte Alternative zu den konventionellen Schwimmbeckensaugern, die noch wie ein Besen mit der Hand bedient werden müssen. Der Poolroboter beim Poolzubehör ergänzt die Reinigungsleistung der Pumpe, die das Wasser sauber hält. Schmutzteilchen an der Wasseroberfläche eines Swimmingpools werden durch den Skimmer entfernt. Um das Bakterienwachstum im Wasser zu vermeiden, wird dem Wasser im Rahmen der Aufbereitung und Reinigung eine bestimmte Menge an Chlor zugefügt.

1Dolphin E20 Poolroboter / Poolsauger mit PVC Bürste im Test

Dolphin E20 Poolroboter / Poolsauger

  • vollautomatisch
  • 24 Monate Garantie
  • mit PVC-Bürste
  • Zykluszeit: 2,0 Stunden
  • entfernt auch Algen effektiv
Testergebnis
98%
"sehr gut"
06/2017
Preis ab
-
zum Shop
2Vollautomatischer Poolroboter Dolphin E10 im Test

Dolphin E10 Poolroboter / Poolsauger

  • vollautomatisch
  • Zykluszeit: 2,0 Stunden
  • sehr leicht
  • einfach zu reinigen
Testergebnis
93%
"sehr gut"
06/2017
Preis ab
-
zum Shop
3Max 1 Poolroboter und Poolsauger im Test

Astralpool Max 1 Poolroboter

  • vollautomatisch
  • inkl. großer Reinigungskasette
  • Reinigt Boden und Wände
  • wenig hochwertige Materialien
Testergebnis
89%
"gut"
06/2017
Preis ab
595,00€
zum Shop
4Intex Speedcleaner RX 5 Poolroboter und Poolsauger Test 2018

Intex Speedcleaner RX 5

  • vollautomatisch
  • Reinigt Boden und Wände
  • nicht geeignet für Überlaufpools
  • Probleme bei der Reinigung von Ecken
Testergebnis
87%
"gut"
06/2017
Preis ab
479,00€
zum Shop
5Zodiac MX8 Hydraulischer Bodensauger Poolroboter Test

Zodiac MX8 Hydraulischer Poolroboter Bodensauger

  • 24 Monate Garantie
  • relativ geringe Saugleistung
Testergebnis
85%
"gut"
06/2017
Preis ab
480,00€
zum Shop

Poolroboter Testbericht 2018 – Die Top 5 in unserem Test

Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Poolroboter Testsieger 2018 vor. Wir haben bei unserem Poolroboter Test Kriterien wie Reinigungsleistung, Ausstattung und Preis berücksichtigt. Zugleich informieren wir darüber, für welche Einsatzzwecke die jeweiligen Modelle in unserem Poolsauger Test auf Platz eins bis Platz fünf konzipiert wurden.

Platz 1 im Test: Poolroboter Dolphin E20

Der Dolphin Poolroboter E20 hat es auf den ersten Platz in unserem Testbericht über Poolroboter geschafft. Dieses Modell ist für alle Poolformen einsetzbar und reinigt sowohl den Boden als auch die Wände. Die PVC-Bürste entfernt auch feste Ablagerungen und dank der zwei Raupenbänder werden auch die Wände des Pools gereinigt. Die vollautomatische Reinigung des Pools mit der gründlichen Entfernung von Algen, Ablagerungen und mehr erfolgt durch ein integriertes Scan-System, durch die Raupenbänder und einer speziellen Software. Dabei bietet der Poolroboter Dolphin E20 eine Zykluszeit von zwei Stunden. Auch bei Amazon sind die Bewertungen für diesen Poolroboter übrigens ziemlich gut.

Poolroboter für Wand und Boden?

Unterstützt wird die gründliche Schwimmbadreinigung durch ein Kartuschensystem, so dass auch die kleinsten Schutzpartikel vom Poolsauger aufgenommen werden. Auf dem Gerät befindet sich der Wasserausstoß. Das ist ein Vorteil, denn so wird der Schmutz, der am Boden liegt, nicht aufgewirbelt und wird direkt vom Schwimmbadsauger aufgenommen. Die Kapazität des Poolroboters E20 von Dolphin ist ausgelegt für Schwimmbecken mit maximal vier Metern* Breite und zehn Metern* Länge. Zum Testzeitpunkt kostete dieser Poolsauger 645 Euro*.

Platz 2 im Test: Dolphin E10

Der Pool-Reinigungsroboter Maytronics E10 von Dolphin mit einem CleverClean Scan-System, PVC-Bürste, Raupenbändern und Kartuschensystem arbeitet vollautomatisch bei einer Zykluszeit von 1,5 Stunden* und einer maximalen Beckengröße von vier Metern* Breite und acht Metern* Länge. Die Beckentiefe sollte mindestens 60 cm* betragen. Schmutz vom Boden wird während des Reinigungsvorgangs nicht aufgewirbelt, weil der Wasserausstoß bei diesem Poolsauger wie beim Dolphin E20 nach oben ausgerichtet ist. Zum Zeitpunkt unseres Tests kostete der Dolphin E10 Poolsauger 575 Euro. Auch für dieses Modell von Dolphin wurden bei Amazon insgesamt relativ gute Poolroboter Bewertungen vergeben.

Platz 3 im Test: Max 1 Astrapool Poolroboter

Der automatische Poolroboter Max 1 von Astrapool hat es in unserem Schwimmbadsauger-Test auf den dritten Platz geschafft. Der Poolsauger für Rundbecken und Ovalbecken überzeugt durch zwei Reinigungsprogramme für große und kleine Pools und durch eine hohe Schmutzaufnahme aufgrund von zwei extra großen Schmutzkassetten.

Dieser Poolreiniger kann in Folienpoosl, in GFK-Becken und in Betonschwimmbecken sowie in Becken mit Fließen oder PP-Becken eingesetzt werden. Überzeugend ist auch die Filterleistung von 18m³/h* und die 15 m* Kabellänge. Der Poolreiniger ist ausgelegt für Becken mit einer Größe von bis zu 60 m²*. Dank der Achsenverstellung gelangt der Poolsauger in die Ecken und reinigt auch die Poolwände. Zum Zeitpunkt des Poolsauger-Tests betrug der Preis 565 Euro*.

Platz 4 im Test: Intex Speedcleaner RX 5

Der Schwimmbadreiniger Intex Speedcleaner RX 5 auf Platz 4 in unserem Poolroboter Test 2018 mit einer Leistung von 15m³/h* ist ein vollautomatischer Poolsauger, der auch einen integrierten Reinigungsmodus für die manuelle Reinigung bietet. Der Schwimmbadreiniger säubert sowohl den Boden als auch die Wände und wurde für die Reinigung von Polyester-Pools und Folienpools konzipiert. Die gründliche Reinigung in Ecken und in seitlichen Bereichen wird durch Kunststoffnoppen gewährleistet und der Riemenantrieb sorgt für ein gleichmäßiges Abfahren der zu reinigenden Flächen.

Auf der Unterseite des Gerätes befinden sich zwei Öffnungen, über die der Schmutz in den Filter gesaugt wird. Damit der Schmutz nicht wieder in das Becken zurückfließen kann, ist der RX 5 Poolsauger mit automatischen Verschlussleisten ausgestattet.

Der Poolreiniger ist ausgelegt für Schwimmbecken mit einer maximalen Größe von 6 m x 12 m*. Allerdings kann dieser Poolroboter nicht in Überlaufbecken eingesetzt werden. Vorteilhaft ist aber, dass keine externe Filtereinheit benötigt wird. Wie bei den Poolsauger Testsiegern 2017 auf den Plätzen eins bis drei hat auch der Speedcleaner RX 5 ein integriertes Filtersystem, was nach der Reinigung herausgenommen und gesäubert werden kann. Zum Testzeitpunkt betrug der Preis dieses Poolreinigers rund 587 Euro*.

Platz 5: Poolroboter Zodiac MX8

In unserem Test hat es der Poolroboter Zodiac MX 8 auf den fünften Platz geschafft. Der vollautomatische Schwimmbadsauger benötigt für eine effiziente Reinigung eine Filterleistung von mindestens 6 m³/h*. Optimal wären sogar 8 m³/h*. Dieser Reiniger wurde für Unterflurbecken und Aufstellbecken mit einer Größe von maximal 12 m x 6 m* konzipiert. Die Aufstellbecken müssen starre Wände haben. Der Boden sollte eben sein.
Überzeugt hat uns beim Zodiac Poolroboter, dass dieser alle Flächen wie Fliesen, Hart-PVC, gestrichenen Beton und Polyesterschale reinigt. Für rund 450 Euro* erhalten Poolbesitzer einen Poolroboter, der einen Schlauch von rund 10 m* Länge und einen Durchmesser von 40 mm* hat. Vor dem Kauf sollte geprüft werden, ob der Schlauchdurchmesser mit dem Skimmer der Schwimmbad-Filteranlage kompatibel ist.

Wie funktioniert ein Poolroboter?

Der Poolroboter hat ein wasserdichtes Gehäuse und ist mit Bürsten ausgestattet. Diese kehren den Schmutz vom Boden ab und saugen diesen direkt auf. Dabei fährt der Roboter den Boden des Pools selbst ab. Die gängigen Modelle werden elektrisch betreiben. Die Energieversorgung erfolgt über ein sehr gut abgedichtetes Stromkabel, das an die Netzsteckdose angeschlossen wird.

Welche Vorteile hat ein Poolroboter?

Vorteile eines Poolroboters sind die automatische Reinigung und die einfache Handhabung. Ein Nachteil ist der Preis, denn die durchschnittlichen Kosten für den Poolroboter Kauf liegen zwischen 400 und 600 Euro*. Der Preis richtet sich dabei nach der Leistung und der Ausstattung sowie der Marke. Zu den bekanntesten Herstellern und Marken für Poolroboter gehören Dolphin und Zodiac.

Wo Poolroboter kaufen? Im Internet oder im Fachhandel?

Einer der häufigsten Fragen ist die, wo man einen Poolroboter kaufen sollte. Unsere Erfahrung ist: Wer sich für den Kauf eines Poolroboters im Fachhandel entscheidet, kann eine persönliche Beratung nutzen. Geht es um den Kauf eines halbautomatischen Gerätes muss man wissen, welche Leistung die installierte Filteranlage hat und ob diese mit dem gewünschten Roboter kompatibel ist. Dazu kann der Fachhändler eine Beratung bieten. Aber auch der Kauf eines Poolroboters im Internet ist möglich. Dazu haben wir eine Checkliste erstellt, anhand derer die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl berücksichtigt werden.

Welche Arten von Poolrobotern gibt es?

Es gibt zwei Arten von Pool-Robotern, nämlich die vollautomatischen und die halbautomatischen Modelle.

Die vollautomatischen Modelle haben unserer Erfahrung nach einen Motor mit Elektro-Antrieb. Die Energiezufuhr erfolgt über ein Kabel am Netzsteckeranschluss. Die Leistung dieser Roboter zur Poolreinigung ist sehr gut, aber vor der Entscheidung sollte berücksichtigt werden, dass auch der Stromverbrauch entsprechend hoch sein kann. Bei einigen Modellen gibt es auch verschiedene Bürstenvarianten, so dass auch hartnäckiger Schmutz auf dem Pool-Boden entfernt werden kann. Bürsten, die für hartnäckige Verschmutzungen am Poolboden eingesetzt werden, haben Lamellen aus Kunststoff. Der abgelöste Schmutz wird vom Poolroboter aufgesaugt und gelangt in einen Filterbeutel. Nach Ende des Reinigungsvorgangs wird der Filter geleert. Muss der Filterbeutel gereinigt werden, lohnt ein Blick auf diejenigen vollautomatischen Poolroboter, die einen waschbaren Filterbeutel haben. Diese Filter lassen sich in der Waschmaschine reinigen.

Poolroboter Raupenantrieb Poolreinigung

Mittels Räder oder Raupenantrieb bewegt sich der Poolroboter über den Schwimmbeckenboden. Haben die Roboter zur Poolreinigung Raupenantrieb, sind sie in de Lage, an den Poolwänden hochzufahren und diese wie den Boden zu reinigen. Sowohl Schwimmbecken mit Böden aus Folie als auch Edelstahlbecken können mit vollautomatischen Poolrobotern gereinigt werden. Besteht der Schwimmbeckenboden und die Wände aus Fliesen, ist der Halt für den Poolroboter nicht immer gewährleistet. Für die Anwendung im Gartenteich sind die vollautomatischen Poolroboter nur bedingt geeignet. An der Oberseite der Geräte tritt ein Wasserstrahl aus. Dadurch werden Schmutzpartikel aufgewirbelt, die von dem Reinigungsgerät beim Saugvorgang dann nicht mit eingesammelt werden.

Was sind halbautomatische Poolroboter?

Die zweite Variante ist der halbautomatische Pollroboter. Diese Geräte werden direkt an den Skimmer oder die Filteranlage vom Pool angeschlossen. Die halbautomatischen Modelle haben einen Schlauch. Damit die Reinigungsleistung effektiv ist, sollte die Filterpumpe pro Stunden mindestens 6.000 Liter Wasser oder mehr umwälzen. Durch den Sog in der Filteranlage wird der Bodensauger nach unten gedrückt und über den Schwimmbeckenboden bewegt. Durch die Saugleistung der Filteranlage wird der Schmutz dann von Poolroboter aufgenommen und über den Schlauch in die Filteranlage abgegeben. Bevor man sich für den Kauf eines halbautomatischen Poolroboters entscheidet, sollte geprüft werden, welche Modelle mit der Filterpumpe und deren Leistung kompatibel sind. Im Gegensatz zu automatischen Poolsaugern mit Kunststoff-Lamellen können halbautomatische Poolsauger nur lose Schmutzpartikel aufnehmen, denn diese Poolsauger haben keine Bürsten. Konzipiert wurden die halbautomatischen Poolsauger für Planschbecken und Gartenpools wie beispielsweise Rundpools, Achteck-Pools und oval geformte Pools. Du hast Erfahrungen mit einem halbautomatischen oder vollautomatischen Poolroboter gemacht? Gerne kannst Du ein Review mit Bewertung hinterlassen.

Halbautomatischen & vollautomatischen Poolsauger Vergleich

Poolroboter-Typ

Wichtige Hinweise

halbautomatische Poolsauger
  • externe Pumpe
  • Schlauchdurchmesser beachten
  • Schlauchlänge sollte bis zu 10 m betragen (Poolgröße beachten)
vollautomatische Poolsauger
  • interne Pumpe
  • Stromanschluss
  • mindestens 18 m Kabellänge bei größeren Pools
  • Kabel darf nicht auf feuchten Flächen liegen darf nicht starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein.
  • Poolleiter vor dem Einsatz des Poolsaugers herausnehmen, weil sich dieser in der Leiter verfangen kann.

Poolroboter Ratgeber – Gibt es Poolroboter Alternativen?

Natürlich soll dieser Testbericht auch als Ratgeber dienen und so möchten wir auch die Alternativen betrachten. Es gibt Reinigungsalternativen zu den vollautomatischen und halbautomatischen Pools. Wenn es um kleine Pools geht, dann ist der Schwimmbeckensauger, der manuell bedient und über den Schwimmbeckenboden gezogen wird, eine günstige Alternative. Bei der Verwendung eines konventionellen Saugers, den es in der Regel mit Schlauch und Kabelanschluss oder Akku gibt, muss beachtet werden, dass man das Gerät nicht zu schnell über den Boden zieht, damit Schmutz nicht aufgewirbelt wird, denn dieser kann dann vom Sauger nicht aufgenommen werden.

Für die Entfernung von Schmutz an der Wasseroberfläche kann ein Käscher verwendet werden. Dieser nimmt beispielsweise Insekten und Laub auf, die auf der Wasseroberfläche treiben. Die Reinigung per Hand mit einem Poolsauger nimmt mehr Zeit in Anspruch. Das sollte berücksichtigt werden, wenn der Pool eine bestimmte Größe hat und man eine Alternative zum Poolroboter nutzen will.

Poolroboter Ratgeber – Wie oft verwenden?

Auch soll in unserem Poolroboter-Ratgeber geklärt werden, wie oft ein Poolroboter verwendet werden soll. Es hängt von der Verschmutzung ab, wie oft man einen Poolroboter einsetzen sollte. Bei schlechtem Wetter oder fliegenden Pollen kann das Wasser im Pool schneller verunreinigt werden. In diesen Fällen kann der Poolsauger täglich eingesetzt werden. Auch dann, wenn der Pool jeden Tag zum Schwimmen genutzt wird, sollte der Poolroboter anschließend zur Reinigung verwendet werden. Wenn der Poolsauger mit einer Fernbedienung ausgestattet ist, bietet das den Vorteil, dass das Gerät direkt zu den verschmutzten Bereichen gesteuert werden kann.

Poolroboter Stiftung Warentest 2018

In Kürze erscheint hier auch eine Übersicht der durch die Stiftung Warentest durchgeführten Tests für Poolroboter aus verschiedenen Jahren. Ob auch im Jahr 2017 ein Poolroboter Testbericht der Stiftung Warentest erschienen ist, erfahrt ihr dann hier.

Falls auch Du Erfahrungen mit Poolrobotern gemacht hast, kannst Du gerne einen entsprechenden Erfahrungsbericht mit Bewertung hinterlassen und so der Community helfen.

Poolroboter Erfahrungsberichte / Reviews

Poolroboter Test SKU UPC Model

„Dolphin E20 Poolroboter reinigt zuverlässig“

14.04.2018, 11:39 Uhr 

Erfahrung von Eray Gündogan

„Der Dolphin E20 Poolroboter reinigt zuverlässig mit einer PVC-Bürste den Boden und die Wand des Pools. Er eignet sich für Becken mit einer Länge von bis zu 10 Metern und einer maximalen Breite von 4 Metern. Das Gerät ist leicht zu bedienen und überzeugt durch sein ergonomisches Design. Ein neu entwickeltes logisches Scansystem macht den Dolphin E20 Poolroboter noch effektiver. Vollautomatisch reinigt er den Pool. Er nimmt schwer zu entfernenden und feinen Schmutz gleichermaßen auf. Durch den nach oben gerichteten Wasserausstoß wird eine Aufwirbelung vermieden. Für einen Reinigungsvorgang benötigt er ungefähr zwei Stunden.“

5.0 5.0 1 1 Der Dolphin E20 Poolroboter reinigt zuverlässig mit einer PVC-Bürste den Boden und die Wand des Pools. Er eignet sich für Becken mit einer Länge von bis zu 10 Metern und einer Poolroboter Test

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld