Nähmaschinen Test 2019

Die besten Nähmaschinen im Test mit Testsieger 2018 / 2019 und Bewertung.

Nähmaschinen Test: Wir haben uns den Nähmaschinenmarkt genauer angesehen und stellen im Folgenden unsere Nähmaschinen Testsieger 2019 vor. Hier erfährst Du, welche unsere besten Nähmaschinen des Jahres 2019 sind. Interessierte erfahren weiterhin, wie ausgewählte Nähmaschinen von Käufern bewertet wurden.

Was ist eine Nähmaschine?

Es gibt verschiedene Arten von Nähmaschinen mit denen sich unterschiedliche Arbeiten erledigen lassen. Mechanische Nähmaschinen: Bei ihnen wird der Faden mithilfe von Hinweisen auf dem Gerät von Hand eingefädelt, um die Nähmaschine einsatzbereit zu machen. Mit einem Wahlrad werden dann bis zu 40 Stiche ausgewählt.

Mechanische Nähmaschinen führen 650 bis 750 Stiche in der Minute aus. Mechanische Nähmaschinen haben oft elektronische Zusatzfunktionen wie eine automatische Fadenspannung und eine elektronische Einstellung der Geschwindigkeit. Die Nadelstellung am Ende der Näharbeit kann per Knopf nach oben oder nach unten festgelegt werden. Computer gesteuerte oder elektronische Nähmaschinen Diese Geräte können mit 30 bis 600 verschiedenen Stichen aufwarten. Das Spannen und Einfädeln der Fäden erfolgt automatisch. Die Maschine beginnt auf Knopfdruck zu nähen und schneidet am Ende auch automatisch den Faden ab. Das Pedal ist abnehmbar und muss beim Nähen nicht eingesetzt werden.

Die verschiedenen Stiche wie auch deren Länge und Breite werden auf einem Display zur leichteren Auswahl angezeigt. Die Computernähmaschinen entwickeln wenig Geräusche und nähen maximal 850 Stiche in der Minute. Overlock-Nähmaschinen Mit diesen Geräten kann am Stoffrand gearbeitet werden. Die Maschine steppt, gesäubert und schneidet die Kanten in einem Arbeitsgang ab. Die Maschine verfügt über bis zu fünf Spulen. Sie ist als eine Ergänzung zu einer normalen Nähmaschine gedacht.

Wie funktioniert eine Nähmaschine?

Beim Nähen werden meist zwei Stoffteile durch Stiche miteinander verbunden. Dazu werden ein oder mehrere Fäden miteinander verknüpft. Dabei wird der Oberfaden mithilfe eines Greifers durch den Stoff geschoben. Wenn der Stoff durchstochen wurde fasst der Greifer einen an der Nadel anliegenden Teil des Oberfadens.

Dieser wird mit dem anderen Teil des Fadens verschlungen. So entsteht ein solider Stich, der die Stoffteile zusammenhält. Diese Bewegung des Greifers und der Nadel wird bis zum Ende der Stoffteile durchgeführt. Dann wird der Faden entweder automatisch abgeschnitten oder muss von Hand abgeschnitten werden. Bei modernen Maschinen lassen sich verschiedene Stiche auswählen. Der Stoff wird automatisch unter der Nadel durchgeführt. Mit den modernen Nähmaschinen können auch Knopflöcher befestigt werden und auch Knöpfe angenäht werden.

Unsere besten Nähmaschinen 2019 im Test

Im Folgenden möchten wir Ihnen fünf Nähmaschinen von verschiedenen Herstellern vorstellen, die bei einem Test 2019 oder in anderen Jahren Testsieger waren oder einen der Topplätze bei Bewertungen für Nähmaschinen eingenommen haben. Wir haben dabei Erfahrungsberichte und Kundenbewertungen berücksichtigt.

1Carina Professional Nähmaschine mit Zubehör-Nähmaschinen-Test

Carina Professional Nähmaschine mit Zubehör

  • 5 Jahre Garantie
  • sehr gute Gebrauchsanleitung
  • reichhaltiges Zubehör
  • gutes Preis-Leistungsverhätnis
Testergebnis
96%
"sehr gut"
03/2019
Preis ab
267,75€
zum Shop
2Singer 1507 Nähmaschine-Nähmaschinen-Test

Singer 1507 Nähmaschine

  • gutes Preis-Leistungsverhätnis
  • 8 Stichprogramme, Knopflochautomatik
  • perfekt geeignet für Einsteiger
  • Stichlänge einstellbar
Testergebnis
95%
"sehr gut"
03/2019
Preis ab
119,15€
zum Shop
3Brother Nähmaschine Innov-is 20 Special Edition-Nähmaschinen-Test

Brother Nähmaschine Innov-is 20 Special Edition

  • 40 verschiedene Stichprogramme
  • Komfortabel durch elektronisches Funktionsrad
  • Beleuchtetes LC Display
  • hoher Preis
  • gewöhnungsbedürftiges Design
Testergebnis
89%
"gut"
03/2019
Preis ab
-
zum Shop
4Blaupunkt Casual 845 Freiarm- Nähmaschine mit 26-Nähmaschinen-Test

Blaupunkt Casual 845 Freiarm- Nähmaschine

  • Freiarm – Nähmaschine mit 26 Nähprogramme
  • Stichlänge stufenlos verstellbar bis 4mm
  • bedienfreundliche Rückwärtsnähtaste
  • gutes Einsteigermodell
  • mangelhafte Verarbeitung
  • nur Plastik verarbeitet
Testergebnis
86%
"gut"
03/2019
Preis ab
88,25€
zum Shop
5W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine (4-Faden,-Nähmaschinen-Test

W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine

  • Differential-Transport stufenlos verstellbar
  • innovatives Design
  • Einfaches und schnelles umschalten von Standard auf Rollsaum
  • mangelhafter Kundenservice
  • schwer Ersatzteile findbar
Testergebnis
86%
"gut"
03/2019
Preis ab
398,00€
zum Shop

Platz 1 (Testsieger): Carina Professional Nähmaschine im Test

Diese Nähmaschine überzeugt durch einfachste Bedienung. Eine Video-Gebrauchsanleitung ist über QR-Code erhältlich. Die Maschine verfügt über ein großes LCD Display über das über 200 Nutz- und Ziernähte mit Stichbreiten bis 7 mm und Stichlängen bis 5 mm stufenlos einstellbar sind. Direktwahltasten machen die Auswahl der Stiche sehr einfach. Es können sogar Buchstaben und Zahlen gestickt werden. Ein integrierter Nähberater stellt den perfekten Stich selbstständig ein. Mit dem Gerät lassen sich 11 verschiedene Knopflochvarianten herstellen.

Die Maschine verfügt über einen 7 Segment Transport und einen Fadenabschneider für Ober- und Unterfaden. Das Einfädeln und die Spannung des Fadens erfolgt automatisch. Weiterhin besitzt die Maschine eine Speichermöglichkeit, eine Spiegelfunktion und einen Nadelstopp oben oder unten. Die Maschine zeichnet sich durch einen langen, schlanken Freiarm aus. Sie kann mit einem elektronischen Pedal betrieben werden. Ein blendfreies, tageslichtähnliches LED Nählicht erleichtert die Näharbeit. Im Anschiebetisch vorne an der Maschine ist reichhaltiges Zubehör verstaut. Der Hersteller gewährt 5 Jahre Garantie auf dieses Gerät.

Platz 2: Singer Mercury 8280 Nutznaht-Nähmaschine im Test

Diese Nähmaschine ist selbst für Anfänger einfach zu bedienen. Sie bietet 8 solide Nährprogramme. Der schlanke Freiarm erlaubt die optimale Bearbeitung von Ärmeln und Hosenbeinen. Die linke Nadelposition ist ideal für Kanten, beispielsweise beim Reißverschluss einnähen. Der Nähfuß kann dank der Schnappfußautomatik einfach gewechselt werden. Die Nähmaschine bietet 13 Programme und die folgenden 7 verschiedenen Sticharten für die angegebenen Arbeiten:

  • Geradstich: für Stepparbeiten mit einer Stichlänge von bis zu 4 mm
  • Zickzack-Stich: für Versäuberungs- und Applizierarbeiten
  • Muschelkantenstich: für dekorative Saumabschlüsse an feinen Materialien
  • elastischer Blindstich: für dehnbare Stoffe
  • Elastikstich: zum Aufsteppen von Gummibändern, zum Stopfen und Flicken
  • Blindstich: für eine unsichtbare Saumbefestigung mit gleichzeitiger Kantenversäuberung
  • Dekostich: für dekorative Effekte auf Textilien und Accessoires
  • Die Stichwahl wird mit einem Handgriff an dem Einstellrad gewählt. An einem zweien Einstellrad wird die Stichlänge eingestellt. Das 4-Stufen-Knopfloch kann in wenigen Schritten schnell genäht werden.
  • Das Gerät ist mit einem CB-Greiferarm, einer Rückwärtsnähtaste und einem Fadenabschneider ausgestattet. Der schlanke Freiarm ermöglicht gutes Arbeiten an Ärmeln und Hosenbeinen. Das Gerät wird mit
  • 220 Volt betrieben. Die Maschine wiegt insgesamt 6 kg und hat die Maße: L 36 cm / B 17 cm / H 32 cm.
  • Zum Zubehör im Anschiebetisch zählen: Universalnähfuß, Reißverschluss Fuß, Knopflochfuß, Knopfannähfuß, Schraubenzieher, Pinsel, Nahttrenner, Öl, 5 Nadeln, 3 Unterfadenspulen, Kantenlineal,
  • Transporteurabdeckplatte, großer und kleiner Garnrollenhalter

Platz 3: Brother CS10 Computer-Nähmaschine im Test

Diese Nähmaschine verfügt über 4ß Nähprogramme und eignet sich sowohl für kreative Näharbeiten als auch für einfache Änderungsarbeiten. Sie verfügt über eine Ein-Stufen-Knopflochautomatik, einen Nadeleinfädler und eine Unterfaden-Schnellautomatik. Die Knopflochautomatik garantiert genaue und perfekte Knopflöcher. Durch die Aufspulautomatik wird der Oberfaden einfach aufgespult. Bei der Unterfaden-Schnellautomatik wird einfach nur die volle Spule eingelegt, der Faden in die Führung gelegt und Sie können anfangen zu nähen. Auf dem LC Display sind die wichtigsten Einstellungen ersichtlich.

So sehen Sie zum Beispiel die Stichlänge und die Stichbreite sowie den passenden Nähfuß zum ausgewählten Stichtyp. Dank des Sechs-Punkt-Transporteurs können Sie leichteste Seide oder schwere Baumwolle ohne Mühe führen und vernähen. Das Kippen des Nähfußes wird durch einen Feststellknopf verhindert. Der Transporteur ist versenkbar, damit Material beim Quilten oder beim Sticken frei geführt werden kann. Eine Zwillingsnadel erlaubt das Nähen mit zwei Oberfäden. Dabei kann eine Farbe zweimal vernäht werden oder mit unterschiedlichen Farben können Effekte gesetzt werden. Wenn das Zubehör Fach abgezogen wird, verwandelt sich die Maschine in ein Freiarm-Modell für einfaches Arbeiten an Ärmeln und Hosenbeinen. Die Dual-LED-Beleuchtung zu beiden Seiten der Nadelstange ist sehr angenehm für die Augen. Die Maschine wird mit viel Zubehör geliefert. Der Hersteller gewährt 3 Jahre Garantie auf die Maschine.

Platz 4: Blaupunkt Casual 845 Freiarm- Nähmaschine im Test

Diese Nähmaschine verfügt über 26 Nähprogramme, darunter Blindstich, Overlockstich, der dreifach Gradstich, Trikotstich und dreifach Zick-Zack-Stich. Auch eine 4-Stufen-Knopflochautomatik gehört zu den Programmen. Mit dem Pedal kann die Nähgeschwindigkeit reguliert werden. Für unterschiedliche Stoffstärken ist die Oberfadenspannung ebenfalls regulierbar. Die Stichlänge kann bis zu 4 mm stufenlos verstellt werden. Ein LED-Nählicht erlaubt blendfreies Nähen und ist komplett wartungsfrei.

Die Nähmaschine besitzt eine bedienerfreundliche Rückwärtsnähtaste. Ein Tragegriff sorgt für einfachen Transport. Der Freiarm erlaubt einfaches Nähen von Ärmeln und Hosenbeinen. Die Nähmaschine wiegt 6 Kilogramm und hat die Maße 41,6 x 33 1 x 18,5 cm. Die Nähmaschine wird mit umfangreichem Zubehör einschließlich eines Nadelsets mit Zwillingsnadel, Gerad- und Reißverschluss Fuß, Spulen für Unterfaden, Trenner und vielem mehr geliefert. Der Hersteller gewährt 2 Jahre Garantie auf diese Nähmaschine.

Platz 5: W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine im Test

Das Innenleben dieser Nähmaschine besteht aus Metall und ist sehr langlebig. Für schnellere, saubere und schönere Innennähte ist diese Nähmaschine genau richtig. Bei Registrierung auf der W6-Webseite, gewährt der Hersteller 10 Jahre Garantie auf die Nähmaschine.Super Stretch Nadeln 90 machen das Abketteln und saubere Abschneiden von festen oder elastischen Stoffen möglich. Rollsäume, Dekonähte oder Flachnähte können einfach und schnell hergestellt werden. Die Overlock Maschine liefert professionelle Ergebnisse beim Nahtbild und beim Design. Der Differentialtransport kann stufenlos eingestellt werden und so einfach auf jede Stoffart abgestimmt werden.

Das Abketteln und Nähen mit 3 oder 4 Fäden oder 1 oder 2 Nadeln ist möglich. Der Nähdruckfuß ist ebenfalls einstellbar. Die Regler für die Stichlänge und für den Differntialtransport sind bequem von außen einstellbar. Die Spannung wird automatisch ausgelöst und macht das Einfädeln einfacher. Die Schnittbreite ist variabel und die beiden Messer können bei Bedarf abgeschaltet werden. Die Maschine ist vor eingefädelt und die Einfädelwege sind übersichtlich in Farbe gekennzeichnet.Die Overlock Nähmaschine wird mit reichhaltigem Zubehör geliefert. Eine ausführliche Gebrauchsanweisung gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Durch die einfache Bedienung ist diese Nähmaschine auch für Anfänger geeignet.

Vorteile und Nutzen einer Nähmaschine

Nähmaschinen sind sehr robust und langlebig und sind allein schon aus diesem Grund eine gute Anschaffung für einen Haushalt. Während günstige Nähmaschinen mit wenigen Basisprogrammen ausgestattet sind, besitzen hochwertige Nähmaschinen viele Funktionen und Nähprogramme. Die Nähte müssen nicht mehr von Hand genäht werden, da die Nähmaschine sie viel schneller herstellt und sie außerdem noch gleichmäßiger und schöner aussehen. Die modernen Maschinen sind mit einer Einfädelautomatik ausgestattet. Der Faden muss nur noch in die Führung gelegt werden und die Maschine erledigt den Rest. Selbst schwere und dicke Stoffe können mühelos verarbeitet werden.

Die Nähmaschine kann unterschiedliche Nähte herstellen und Säume können einfach gesäubert werden. Auch Knopflöcher können mit den meisten Nähmaschinen mit wenigen Handgriffen hergestellt werden. Bei vielen Nähmaschinen lassen sich unterschiedliche Programme genau auf den Stoff abstimmen. Nähmaschinen-Testsieger haben eine Vielzahl von Nähprogrammen mit unterschiedlichen Stichen von unterschiedlicher Breite und Länge. Manche Nähmaschinen bieten Stickprogramme an, mit denen die Näharbeiten dekorativ verziert werden können. Mit einer Nähmaschine lässt sich im Haushalt viel Geld bei der Herstellung von Kinderkleidung und auch der eigenen Kleidung, aber auch mit Ausbesserungsarbeiten sparen.

Worauf achten beim Kauf von Nähmaschinen?

  • Beim Nähmaschinen Kaufen kommt es darauf an, ob Sie ein Anfänger sind oder bereits Erfahrungen mit dem Nähen sammeln konnten. Um festzustellen, welche Nähmaschine für Sie geeignet ist, sollten Sie die Nähmaschine testen, um zu sehen, wie Sie mit ihr zurechtkommen.
  • Bei den Funktionen gibt es einiges zu beachten: Die Nähmaschine sollte stabil und solide verarbeitet sein.
  • Für Anfänger eignen sich sogenannte Nutzstichnähmaschinen. Zierstiche, wie beispielsweise der Zickzackstich, werden meistens nicht benötigt.
  • Die Stichlänge und die Stichbreite sollten einstellbar sein. Damit elastische Stoffe genäht werden können, ist ein Elastikstich wichtig.
  • Doppeltes und dreifaches Nähen ist nicht unbedingt notwendig, aber eine interessante Möglichkeit.
  • Beim Zubehör für die Nähmaschine sollte folgendes unbedingt beachtet werden
  • Neben dem normalen Nähfuß sollte auch ein transparenter Ersatz zum Zubehör gehören. Damit können Sie beim Nähen besser sehen, wo Sie die Stiche setzen.Eine Knopflochautomatik, das Annähen von Knöpfen und eine Fadenautomatik erleichtern das Nähen ungemein.
    Die Nähmaschine sollte über einen Freiarm verfügen, da sich Ärmel und Hosenbeine damit besser bearbeiten lassen.
    Wenn Sie sich beim Nähmaschinen Kaufen nicht sicher sind, sollten Sie sich anhand von Erfahrungsberichten anderer Kunden, bei Bewertungen für Nähmaschinen und bei einem Nähmaschinen-Vergleich informieren. Dabei ist für Sie vor allem ein Test 2019 interessant, da in diesem die neuesten Modelle vorgestellt werden.

Nähmaschinen Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat keinen Test 2019 durchgeführt. Der letzte Test liegt schon einige Jahre zurück. In diesem Test wurde festgestellt, dass jedes Jahr immer noch etwa 500 000 Nähmaschinen gekauft werden. Die meisten davon werden jedoch nur für das Kürzen von Gardinen, das schnelle Nähen von Faschingskostümen oder für Flickarbeiten eingesetzt.

Bei den Nähmaschinen im Test waren sogar günstige Nähmaschinen mit solch einfachen Arbeiten unterfordert. Sogar diese Maschinen bieten alle wichtigen Sticharten wie Geradstich, Zickzackstich und Blindstich. Was bei den Maschinen an Programmen und Zubehör fehlt, kann eine geschickte Näherin ersetzen. Da Computermaschinen, die programmierbar sind und auch komplizierte Motive sticken können im Verkauf keine große Rolle spielen, hat sich die Stiftung Warentest auf Freiarmmodelle für den Hausgebrauch beschränkt und ihren Testsieger unter diesen gewählt.

Dabei zeigten sich alle Nähmaschinen im Test den Anforderungen eines Haushaltes gewachsen. Die meisten nähten „gut“. Der Nähmaschine Test der Stiftung Warentest zog die Qualität, den Preis, das Zubehör und die Gestaltung der Nähmaschine in Betracht. So sollte das Gerät für Leute, die nur wenig nähen, einfach verstaubar sein, leicht sein und eine flexible Hülle besitzen und es sollte nicht zu teuer sein.
Für Hobbyschneiderinnen eignen sich Modelle mit viel Zubehör und vielen Stichprogrammen besser. Die Stiche sollten im Geschäft vorgeführt werden, um festzustellen, wie verschieden sie wirklich sind. Die Nutzstiche sollten schön und gleichmäßig sein. Auch schwierige Stoffe wie Seide sollten gut zu verarbeiten sein. Auch dicke Stoffe wie Jeans sollten kein Problem darstellen.

Welche Erfahrungen machen Leute mit Nähmaschinen?

Die oben vorgestellten Nähmaschinen wurden anhand der Erfahrungen der Kunden von Amazon, wie folgt, bewertet:

  • Die Carina Professional erhielt 4 von 5 möglichen Sternen, davon für Vielseitigkeit 4.4, für Anfänger geeignet 4.2 und für die Qualität und Haltbarkeit 3.8.
  • Die Singer Mercury 8280 Nutznaht-Nähmaschine erhielt 3,9 von 5 möglichen Sternen, davon für Anfänger geeignet 4.2, für Vielseitigkeit 4.0 und für Qualität und Haltbarkeit 3.8.
  • Die Brother CS10 Computer-Nähmaschine erhielt 4,3 von 5 möglichen Sternen, davon für Anfänger geeignet 4.3, für Qualität und Haltbarkeit 4.2 und für Komfort 4.2.
  • Die Blaupunkt Casual 845 Freiarm- Nähmaschine erhielt 3,4 von 5 möglichen Sternen.
  • Die W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine erhielt 4,7 von 5 möglichen Sternen, davon für Qualität und Haltbarkeit 4.6, für Anfänger geeignet 4.6 und für den Geräuschpegel 4.2.
  • Wie Sie sehen, stimmen die Kunden nicht immer mit den Erfahrungen mit Nähmaschinen der Testseiten überein. Daher ist es wichtig auch beim Testsieger der jeweiligen Seiten auf die Erfahrungsberichte der Kunden zu achten.

Stichpunktartige Zusammenfassung / Checkliste

Einige Tipps und Informationen, die beim Nähmaschinen Kaufen beachtet werden sollten:

  • Ist die Marke bereits am Markt etabliert und wie kommt sie bei den Kunden an?
  • Wie hat die Nähmaschine auf Testseiten oder bei einem Nähmaschinen-Vergleich abgeschlossen – ist sie ein Testsieger oder in einem Nähmaschinen Vergleich gut platziert?
  • Wie sehen die Berichte und Meinungen der Experten über die Nähmaschine aus – was ist an ihr positiv, was negativ?
  • Wie gut ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der Nähmaschine? Bringt sie ausreichend Zubehör mit sich?
  • Welche Garantie bietet der Hersteller?
  • Unterhält der Hersteller auch nach dem Kauf einen Support und gibt es Ersatzteile?
  • Wird für das Produkt passendes Zubehör zum Nachkaufen angeboten?

Fazit:

Eine Nähmaschine kann in jedem Haushalt nutzbringend eingesetzt werden. Für einen Anfänger muss es nicht gleich ein Nähmaschinen-Testsieger sein. Auch mit einer preisgünstigen Nähmaschine können einfache Näharbeiten gut ausgeführt werden. Fortgeschrittene können mit einer Nähmaschine sogar die gesamte Kleidung für die Familie herstellen und damit viel Geld sparen. Auf jeden Fall kann eine Nähmaschine in jedem Haushalt gut eingesetzt werden und ist ein nützlicher Helfer.

Nähmaschinen Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld