mobile Klimaanlagen im Test

Die besten mobilen Klimaanlagen im Test mit Testsieger 2018 / 2019 und Bewertung.

In unserem folgenden Klimaanlagen Test und Preisvergleich erfährst Du, welche unsere Top-Klimaanlagen des Jahres 2019 sind. Interessierte erfahren weiterhin, wie die besten Klimaanlagen in unserem Testbericht abschneiden.

Was ist eine mobile Klimaanlage?

Die Klimaanlage wird gebraucht zur Erzeugung und Aufrechterhaltung der gewünschten Raumluft-Qualität in Temperatur, Feuchtigkeit, Reinheit und CO2-Anteil. Sie soll das leisten unabhängig von Wetter, Abwärme sowie menschlichen und technischen Emissionen. Die Luft im Raum in den Zustand zu bringen und halten. Sie ist nicht nur zur Raumluftkühlung gedacht.

Die Aufgaben im Überblick:

  • heizen oder kühlen der Luft
  • befeuchten oder trocknen der Luft
  • filtern oder austauschen von Luftbestandteilen
  • ändern der Luftgeschwindigkeit

Wenn Sie eine mobile Klimaanlage kaufen, sind alle Komponenten in einem Gehäuse im zu kühlenden Raum. befindet. Es gibt noch einen Abluftschlauch, um die Heißluft durch einen Fensterspalt auszublasen. Der Raum braucht zum Druckausgleich ausreichend Ritzen und Spalten, um dadurch Luft anzusaugen. Die angesaugte Luft setzt die Effizienz des Geräts herab. Der integrierte Kompressor ist laut Erfahrungen eine erhebliche Lärmquelle. Die mobile Klimaanlage kann in jeden Raum gerollt werden zum Kühlen.

Wie funktioniert eine mobile Klimaanlage?

Grundsätzlich funktioniert jede Klimaanlage wie ein Kühlschrank: Es ist ein physikalisches System, das aus der Luft Wärme mit einem Kühlmittel entfernt und sie so abkühlt. Im Gegensatz zum Kühlschrank geht die erzeugte Kälte nach außen. Das Klimagerät besitzt einen Thermostat, der die Raumtemperatur regelt. Die Klimaanlage besitzt einen geschlossenen Kältekreislauf mit dem Kühlmittel. In modernen Klimageräten werden die Kältemittelgemische R401A, R32 und R290 verwendet. Sie besitzen einen niedrigen Siedepunkt und verdampfen bei recht geringen Temperaturen.

Ein Ventilator saugt warme Raumluft in das Gerät und führt sie am Verdampfer vorbei. Das Kühlmittel verdampft und nimmt die Wärme auf. Die gekühlte Luft geht zurück in den Raum. Lamellen vermeiden dabei Luftwirbel. Im geschlossenen Kühlkreislauf kommt das verdampfte Kühlmittel in einer Rohrschlange zum Kompressor gebracht. Der verdichtet es wieder und erhitzt es dadurch. Dann strömt es durch einen Kondensator, in dem es durch die Umgebungstemperatur gekühlt, kondensiert und wieder flüssig wird. Es fließt zum Verdampfer, der Kreislauf beginnt wieder. Die entstandene warme Abluft kommt durch einen Schlauch nach außen, der bei dem mobilen Gerät oft durchs Fenster.

Unsere besten mobilen Klimaanlagen 2018 im

1De'Longhi PAC EX100 Silent Mobiles Klimagerät-mobile Klimaanlagen-Test

De'Longhi PAC EX100 Silent

  • Kühlleistung von 2,5 kW
  • reguliert die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit automatisch
  • Entfeuchtungs-Modus bis 32 l in 24 Stunden
  • sehr hoher Preis
  • komplizierte Installierung
Testergebnis
89%
"gut"
11/2018
Preis ab
797,99€
zum Shop
2Comfee MPPB-14CRN7 Mobiles Klimagerät 13300 BTU MPPB,-mobile Klimaanlagen-Test

Comfee MPPB-14CRN7

  • Kühlleistung: 13.307 BTU/h, empfohlene Raumgröße: 120 m³
  • Leistungsaufnahme: 1500 Watt
  • Luftleistung: 420/380/330 m3/h
  • Entfeuchtungsleistung: 89 Liter in 24 h
Testergebnis
95%
"sehr gut"
11/2018
Preis ab
-
zum Shop
3De'Longhi PAC N81 Mobiles Klimagerät (Max.-mobile Klimaanlagen-Test

De'Longhi PAC N81

  • Kühlleistung: 2,4 kW, 9.400 BTU/h
  • Kühlmittel: R410A
  • 3 Ventilationsstufen
  • LCD-Fernbedienung
Testergebnis
93%
"sehr gut"
11/2018
Preis ab
1.599,97€
zum Shop
4Comfee MPD1-12CRN1 mobiles Klimagerät 12000 BTU, 3-mobile Klimaanlagen-Test

Comfee MPD1-12CRN1

  • gehört zu günstige mobile Klimaanlagen
  • verschiedene Stromspar-Funktionen
  • super für kleinere Räume
  • Nachtmodus
  • niedrige Leistung
  • hoher Stromverbrauch
Testergebnis
87%
"gut"
11/2018
Preis ab
-
zum Shop
5AEG Airoundio Klimagerät Silber/Weiß-mobile Klimaanlagen-Test

AEG Airoundio

  • ökologisches Kältemittel R290
  • blitzschnell installiert, Fenster-Kit in 30 Sekunden
  • Omni-direktionaler Luftstrom für hocheffektiv gekühlte Luft
  • drei Geschwindigkeiten
  • gewöhnungsbedürftiges Design
  • sehr laut
Testergebnis
86%
"gut"
11/2018
Preis ab
-
zum Shop

Testsieger: De’Longhi PAC Ex 100 Silent im Test

Die De’Longhi PAC Ex 100 aus der Pinguino Serie bekam bei der Stiftung Warentest Bewertungen mit 2,8 als Testsieger beim Vergleich von mobilen Klimaanlagen. Das Klimagerät hat die Energieklasse A++. Es ist für Personen geeignet, die ein stromsparendes sowie leistungsstarkes mobiles Modell suchen. Sie nutzen es in Privat- und in Büroräumen Preislich gehört es in die gehobene Klasse. Die maximale Kühlleistung liegt bei 2500 W. Damit kann ein Raum bis 18 °C mit maximale 110 m³ gekühlt werden, das entspricht 44 m² bei 2,50 m Deckenhöhe. Die De’Longhi nutzt das Kühlmittel R290. Beim Betrieb beträgt die maximale Geräuschbelastung nur 64 dB.

Platz 2: De’Longhi PAC Pinguino N81 im Test

Die Klimaanlage überzeugt mit einer LCD-Fernbedienung und einer guten Software.

Platz 3: Comfee MPPB-14CRN7 im Test

Die Comfee ist eine mobile Klimaanlage, mit dem Kältemittel R290, dem umweltfreundlichsten seiner Art. Sie ist geeignet für Räume bis 48m², und komfortabel mit ihrem wählbaren Betriebsmodus: Kühlen, Entfeuchten, Ventilieren in drei Geschwindigkeitsstufen. Das Raumklima wird bequem reguliert mit der Fernbedienung und einem übersichtlich gestalteten Bedienfeld mit einfacher Einstellung per Tastendruck. e Luft wird optimal verteilt mit dem verstellbaren Luftaustrittsgitter. Das Kondensat kühlt zusätzlich den Kompressor.

Platz 4: Comfee Eco friendly im Test

Die Comfee hat die Energieeffizienzklasse A. Sie klimatisiert Räumlichkeiten bis zu 80 m3 in drei Betriebsarten: Kühlen, Entfeuchten oder reiner Ventilator. Sie wird mit Batterien bis zum Abluftschlauch mit allen für den Betriebskomponenten geliefert. Die Temperatur stellen Sie über die Fernbedienung oder am Gerät über ein Display ein. Der niedrigste Wert beträgt 17 °C. Das Modell besitzt Stromspar-Funktionen, wie Laufzeiten, die Sleep-Taste für eine Erwärmung langsam um 2 °C. Sie ist im Vergleich von mobilen Klimaanlagen in der Ausstattung und im Preis ein Modell der Mittelklasse.

Platz 5: AEG Klimagerät AirOundio AXP26V578HW im Test

Die AEG Anlage ist zu günstige mobile Klimaanlagen zuzuordnen und hat die Energie-Effizienzklasse A+ für Kühlen sowie Heizen. Sie bekam gute Bewertungen beim Vergleich von mobilen Klimaanlagen. Die maximale Kühlleistung beträgt 2.600 Watt und 8.871 BTU/h. Zusätzlich kann sie Ventilieren und Entfeuchten in Räumen bis 40 m². Im Lieferumfang sind neben der Fernbedienung ein Premium Window Kit und ein Staubfilter. Sie arbeitet mit dem Kältemittel R290.

Vorteile und Nutzen einer mobilen Klimaanlage

Der große Vorteil der mobilen Klimaanlage ist eine einfache Installation. Es sind keine sind baulichen Veränderungen erforderlich, müssen keine Löcher gebohrt werden oder ein Durchbruch draußen geschaffen werden. Die Installation bedarf keinen Fachmann und bringt keine zusätzliche Kosten. Sie können jede herkömmliche Steckdose verwenden für den Betrieb. Sie platzieren das Gerät, wo es benötigt wird. Manche Modelle sind sehr schwer aber mobil, im Gegensatz zur Split-Klimaanlage. Sie kühlen den Raum, den sie benutzen. Manch mobile Klimaanlagen sind handlich, zum Beispiel für das Campen oder Zelten. Die mobile Klimaanlage ist in der Anschaffung preisgünstig. Sie ist allerdings ein Luxusartikel. Dafür haben die wenigsten ein hohes Budget.

Die Splitanlage kostet rund 1.000 €. Die mobile Klimaanlage ist in der Anschaffung erheblich preiswerter ohne Kosten für den Fachmann oder bauliche Veränderungen. Die mobilen Klimaanlage ist überall erlaubt. In einer Splitklimaanlage läuft der Kompressor im Freien. Er macht Lärm. Mit der mobilen Klimaanlage sind die Nachbarn ungestört. Die mobile Klimaanlage ist ideal für kleine und mittelgroße Räume, benötigt wenig Platz und wird nach Bedarf weggeräumt. Neben einer gewünschten Abkühlung, entfeuchten die mobilen Klimaanlagen den Raum. Die zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum ist unangenehm und bedrückend. Die mobile Klimaanlage schafft Abhilfe. Viele mobilen Klimaanlagen haben bereits einen sehr interessant.

Worauf achten beim Kauf von mobilen Klimaanlagen?

Ein mobiles Klimagerät eignet sich für diejenigen, die eine feste Klimaanlage nicht installieren können oder möchten. Es frisst bei niedriger Kühlleistung viel Strom und ist eher für kleine Räume. Die die minimal notwendige Kühlleistung in Watt ermitteln Sie, indem Sie das Raumvolumen eines zum Beispiel durchschnittlich isolierten Raums mit 20 multiplizieren. Bei technisch genutzten Räumen oder Wintergärten nehmen Sie den Faktor 70. Ein BTU/h entspricht fast 300 Watt. Achten Sie auf möglichst hohe Energieeffizienzklasse. Der Abluftschlauch gehört zum Lieferumfang eines mobilen Klimagerätes dazu. Klimageräte ohne Abluftschlauch sind nur Luftkühler. Sie machen eine Brise, senken aber nicht die Raumtemperatur. Nutzen Sie die Erfahrungen der Nutzer vor dem Kauf.

Welche Erfahrungen mit mobilen Klimaanlagen haben Verbraucher?

Die Comfee MPPB-14CRN7 macht beim Montieren des Abluftschlauches den größten Aufwand. Optisch gibt es schönere Gegenstände. Der Kunde hat die kühle Luft sehr genossen und ist schnell eingeschlafen, trotz des Betriebes. Das Geräusch der Anlage ist seiner Empfindung nach nicht nervig, so hat er gute Erfahrungen mit mobilen Klimaanlagen. Der Aufbau der De’Longhi PAC N81 ist einfach und schnell erledigt. Schlauch ans Gerät, gewünschten Auslass wählen, Schlauch nach außen führen und fertig.

Da De’Longhi EX100 Silent Der Kunde ist absolut zufrieden mit dem Gerät und machte prima Erfahrungen mit mobilen Klimaanlagen, nachdem sie fast zwei Sommer in Betrieb war. Da es eines von den wenigen Geräten mit der Energieeffizienzklasse A++ ist, verbraucht es nur 650 Watt bei maximaler Stufe bei 18° Einstellung und und im Silent Modus bei 28° Zimmertemperatur. Comfee Eco friendly Mit dem AEG Klimagerät AirOundio AXP26V578HW sammelte der Kunde Erfahrungen in den heißen Sommertagen. Damit wurde Arbeiten erträglich. Die Luft wird schön im Raum verteilt, man wird nicht direkt angeblasen. Das Fensterkit ist ideal für Schiebefenster und Schiebetüren. Er würde sich wieder diese mobile Klimaanlage kaufen.

Stichpunktartige Zusammenfassung für den Einsatz

Eine mobile Klimaanlage kaufen lohnt sich, sie ist vielfältig einzusetzen. Mobile Klimaanlagen im Test präsentieren ihre Vorteile:

  • In der Wohnung kühlen Sie ihr Schlafzimmer, Wohnzimmer oder den Hobbyraum. Mit der angenehmen Raumtemperatur ist es gleich viel komfortabler.
  • Im Büros hält die Hitze vom effizienten Arbeiten. Es macht keinen Spaß, zu schwitzen am Arbeitsplatz. Kühlen Sie Ihr Büro und starten produktiv in den Tag.
  • Im Ladenlokal begrüßen Sie frisch sowie gut gelaunt die Kunden. Die angenehme Kühle bringt die mobile Klimaanlage. Auch die Kunden fühlen sich viel wohler.
  • In der Werkstatt wollen Sie konzentriert arbeiten mit einem klaren sowie frischen Geist. Da ist das mobile Klimagerät das Richtige.
  • günstige mobile Klimaanlagen gibt es in der Mittelklasse mit guter Ausstattung
  • Selbst provisorische Unterkünfte brauchen Kühlung und angenehme Luftfeuchtigkeit. So geht es den Personen gut ohne gesundheitliche Beeinträchtigung.
  • Die Lager- und Produktionsräume beherbergen oft Produkte, die eine bestimmte Raumtemperatur und das richtige Klima benötigen zur fachgerechten Lagerung.
  • Auf Messen und Ausstellungen sind viele Menschen. Mit dem richtigen Klima verweilen Ihre Besucher länger.
  • In Laboratorien ist das richtige Klima ein wichtiger Punkt für Mensch, Maschine und die zu untersuchenden Gegenstände.
  • Soll die nächste Party im Hochsommer stattfinden? Dann brauchen Sie ein mobiles Klimagerät, das macht die Party zu einem Wohlfühlort.

mobile Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld

Warning: ksort() expects parameter 1 to be array, object given in /homepages/35/d449132693/htdocs/erfahrungen24.eu/wp-content/plugins/yet-another-related-posts-plugin/classes/YARPP_Cache.php on line 465