Messerschärfer Test 2019

Die besten Messerschärfer im Test mit Testsieger 2018 / 2019 und Bewertung.

In unserem folgenden Messerschärfer Test und Preisvergleich erfährst Du, welche unsere Top-Messerschärfer des Jahres 2019 sind. Interessierte erfahren weiterhin, was man beim Kauf von Messerschärfern beachten sollte.

Was ist ein Messerschärfer?

Ein Messerschärfer ist ein Küchenhelfer, der eigentlich in keiner Küche fehlen darf. Er dient dazu, stumpf gewordene Klingen von Messern oder Scheren wieder zu schärfen. Die Klingen der Messer oder Scheren werden durch Ihren Einsatz mit der Zeit stumpf und müssen nachgeschliffen werden. Das Schleifen oder Schärfen des Messers kann entweder von Hand oder mit einem elektrischen Messerschärfer erfolgen. Die Handgeräte haben normalerweise einen Griff, an dem das notwendige Schleifmaterial, wie beispielsweise ein Wetzstahl befestigt ist. Elektrogeräte sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Sie werden mit verschiedenen Schleifmaterialien wie beispielsweise japanischem Wasserstein, Stahl, Keramik, synthetischen Diamanten, Quarz oder Korund hergestellt.

Wie funktioniert ein Messerschärfer?

Bei Messerschärfer, die mechanisch genutzt werden, wird das Schleifmaterial schnell mehrmals beidseitig über die Klinge des stumpfen Messers gezogen. Der durch die Benutzung gebogene Rand der Klinge richtet sich wieder auf und das Messer wird wieder scharf. Um dies zu bewerkstelligen, muss das Schleifmaterial härter sein als die Klinge, die geschärft werden soll. Die mechanischen Messerschärfer werden im Handel recht günstig angeboten.
Elektrische Messerschärfer werden entweder mit Batterien, Akku oder durch einen direkten Anschluss an das Stromnetz betrieben.

Ihre äußere Ummantelung besteht meist aus Kunststoff. Im Innern befindet sich das Schleifmaterial, das aus einem Stein, aus Keramik oder aus einer mit Diamantstaub besetzten Schleifscheibe bestehen kann. Bei der Wahl des Materials muss das zu schleifende Messer berücksichtigt werden, dann das Schleifmaterial muss härter sein als die Klinge des Messers. Mit einem einfachen Stein lässt sich kein Kohlenstahlmesser. Keramikmesser hingegen zerstören eine Scheibe mit Diamantstaub. Die Geräte stehen meist durch Gummifüße oder Saugnäpfe gehalten sicher auf einer Oberfläche. Die zu schärfende Klinge wird zweimal durch das Schleifmaterial durchgeführt, einmal in einem stumpferen und einmal in einem spitzen Winkel. Dabei wird das Schleifmaterial von dem Elektromotor langsam bewegt, damit das Material des Messers nicht erhitzt wird.

Unsere besten Messerschärfer 2019 im Test

Um die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern werden nachfolgend fünf Messerschärfer verschiedener Hersteller vorgestellt, die bei Messerschärfer im Test oder einem Messerschärfer-Verlgeich bei einem Test 2019 Testsieger waren oder einen der vorderen Plätze belegt haben.

1Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 DE,-Messerschärfer-Test

Graef Diamant-Messerschärfer CC 120

  • 3-Phasen Messerschärfer mit Diamantscheiben
  • schonender Aufbau der Klinge
  • präzise Messerpositionierung
  • einfache Bedienung
Testergebnis
97%
"sehr gut"
04/2019
Preis ab
135,89€
zum Shop
2Fiskars Axt- und Messerschärfer, Keramik--Messerschärfer-Test

Fiskars Axt- und Messerschärfer, Keramik

  • schnelles Einstellen des optimalen Winkels
  • hohe Langlebigkeit des Schleifkopfs
  • viel Zubehör enthalten
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
Testergebnis
90%
"sehr gut"
04/2019
Preis ab
11,03€
zum Shop
3Work Sharp Knife and Tool Sharpener 09DX003 - Einfacher,-Messerschärfer-Test

Work Sharp Knife and Tool Sharpener 09DX003

  • inklusive einem Set Schleifbänder
  • für viele Äxte, Messer geeignet
  • einfache Bedienung
  • schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
  • kein weiteres Zubehör
Testergebnis
90%
"gut"
04/2019
Preis ab
96,05€
zum Shop
4WMF Gourmet Messerschärfer, Keramikscheiben, 2-Messerschärfer-Test

WMF Gourmet Messerschärfer, Keramikscheiben

  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • leichtes Modell
  • schnelle Anwendung
  • eingeschränkte Qualität des Schärfens
  • nicht elektrisch
Testergebnis
88%
"gut"
04/2019
Preis ab
22,99€
zum Shop
5Navaris Diamant-Wetzstahl Wetzstab oval - 31 cm Langer-Messerschärfer-Test

Navaris Diamant-Wetzstahl Wetzstab oval

  • Hartmetall Schleifer Stab für den ganzen Messerblock
  • gute Ergebnisse
  • einfache Bedienung
  • sehr reparaturanfällig
  • schlechter Kundenservice
Testergebnis
85%
"gut"
04/2019
Preis ab
18,90€
zum Shop

Platz 1 (Testsieger): Diamant-Messerschärfer CC 120 von Graef im Test

Der Graef Diamant-Messerschneider ist 25 cm in der Länge, 11,2 cm in der Breite und 11 cm in der Höhe. Er wiegt etwa 2 kg. Er wird mit 230 V betrieben und hat eine Leistung von 75 W. Die Messer werden in drei Phasen durch Diamantscheiben geschliffen. Dabei wird die Klinge schonend mit minimalem Materialabtrag geschliffen. Mit dem 20 Grad Schleifwinkel können alle glatten und gezahnten Messer geschärft werden. Die Elastomer-Winkelführung erlaubt eine präzise Positionierung der Messer. Durch das langsame Drehen der Schleifscheiben wird ein Überhitzen der Klinge verhindert. Selbst Messer mit starker Beschädigung an der Klinge können wieder aufgebaut werden. Die diamantbeschichteten Schleifscheiben sorgen durch den 3-Phasen Schliff für einen bogenförmigen Schliff, der für gute Schärfe und Haltbarkeit sorgt. In der ersten Phase wird das Messer angeschliffen und ein neuer Grat wird aufgebaut. Es entsteht ein Grundwinkel. In der zweiten Phase wird die Schneide durch die Diamantscheiben aufgebaut, was eine lange Haltbarkeit der Schneide garantiert. In der dritten Phase wird die neue Schneide mithilfe einer Abzieh-/Polierscheibe poliert.

Platz 2: Axt- und Messerschärfer, Keramik-Schleifkopf/Gehäuse von Fiskars im Test

Der Xsharp Axt- und Messerschärfer ist mit einem Spezialkeramik-Schleifkopf ausgestattet. Ein einfaches Verschieben der Innenseite ermöglicht das Einstellen des best möglichen Winkels zum Schärfen von Messern und kleinen Äxten. Eine rutschfeste Auflage gibt dem Messerschärfer einen festen Stand. Er ist sowohl für Links- als auch für Rechtshänder optimal geeignet. Ein schmaler Griff erlaubt eine sichere Handhabung. Durch die automatische Klingenführung des Spezialkeramik-Schleifkopfes werden die Klingen in Zug- und in Schubrichtung bewegt. Piktogramme an der Messer-Einkerbung zeigen den perfekten Schleifwinkel an. Das Gehäuse des Messerschärfers besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Dieses zusammen mit dem Schleifkopf aus Spezialkeramik gibt dem Messerschärfer eine lange Lebensdauer. Der Fiskars Messerschärfer kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Der Lieferumfang besteht aus einem Fiskars Xsharp Axt- und Messerschärfer, der die Maße 16,5 x 4,5 x 5 cm hat und 90 Gramm wiegt. Er wird in der Farbe Schwarz/Orange geliefert.

Platz 3: Knife and Tool Sharpener von Work Sharp im Test

Der Work Sharp Knife & Tool Sharpener vereint die Vorteile von verschiedenen Systemen. Zum einen den Vorteil des Schärfens per Bandschleifer, der von professionellen Messermachern angewendet wird und außerdem die Bequemlichkeit und Geschwindigkeit eines elektrischen Messerschärfers. Das Gerät ermöglicht mehrere Führungen, mit deren Hilfe verschiedene Messer im optimalen Winkel an das Band geführt werden.

Der Messerschärfer wird mit drei Winkelführungen geliefert. Für Küchenmesser wird die 40 Grad Führung, 20 Grad auf jeder Seite der Klinge verwendet. Für Jagdmesser, Outdoor Messer und die meisten Taschenmesser wird die 50 Grad Führung, 25 Grad Schräge auf jeder Seite der Klinge verwendet. Der Messerschärfer kann ohne Winkelführung verwendet werden, um Werkzeuge freihändig zu schärfen. Er wird mit 220 V betrieben. In dem Set werden außerdem je zwei Schleifbänder in den Körnungen 80, 220 und 6000 geliefert. Der Messerschärfer misst 24 cm in der Länge, 12,5 cm in der Breite und 14 cm in der Höhe.

Platz 4: Gourmet Messerschärfer von WMF im Test

Das Gehäuse des Gourmet Messerschärfers von WMF besteht aus hochwertigem Kunststoff. Innen befinden sich Keramikscheiben und Cromargan. Der Messerschärfer besitzt Führschienen, die ein Abrutschen der Klingen während des Schleifvorgangs verhindern. Zwei Keramikscheiben ermöglichen ein präzises Schärfen. Auf der Unterseite ist der WMF-Messerschärfer mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung versehen, die dem Geräte einen sicheren Stand verleiht und Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit bietet. Der Messerschärfer kann außerdem mit zwei Schrauben an der Wand oder auf einer Arbeitsplatte sicher befestigt werden. Das Gerät besitzt zwei Stufen, einen Grobschliff zum Vorschleifen und einen Fein-Schliff zum Nachschleifen.

Es ist für alle Messer mit einem geraden Schliff geeignet. Für Messer mit Wellenschliff ist er nicht geeignet. Stumpfe Messer werden mit dem Messerschärfer in wenigen Sekunden geschliffen und sind sofort wieder scharf und wie neu. Der Messerschärfer ist 21, 5 x 20 x 8,2 cm groß und hat ein Gewicht von 259 Gramm.

Platz 5: Messerschärfer von Zwilling im Test

Der Messerschärfer TWINSHARP Select ist mit zwei getrennten Modulen ausgestattet, wobei eins aus Edelstahl und eins aus Keramik besteht. Die Außenhülle des Messerschärfers besteht aus Edelstahl, was ihm ein elegantes Aussehen verleiht. Gummifüße sorgen für einen rutschfesten und sicheren Stand. Mit dem ersten Modul lässt sich dank der Stahlscheiben der Watenwinkel wiederherstellen. Anschließend glättet das zweite Modul die Wate schonend und verleiht dem Messer neue Schärfe. Die Winkel sind dabei genau vorgegeben, sodass eine falsche Anwendung so gut wie ausgeschlossen ist. Der Schärfwinkel von ca. 35° ist voreingestellt. Das Gerät eignet sich für alle Messer mit glatter Schneide. Es ist nicht für asiatische Klingen geeignet. Das Gerät kann von Rechts- und Linkshändern gleichermaßen gut benutzt werden. Mit wenigen Zügen mit leichtem Druck durch die beiden Module werden Messer sicher nachgeschärft. Das Gerät ist nicht für asiatische Klingen geeignet. Der Messerschärfer hat die Maße 20 x 5 x 5 cm und wiegt etwa 340 Gramm.

Vorteile und Nutzen eines Messerschärfers

Wie überall im Leben gibt es auch bei Messerschärfern Vorteile und Nachteile. Diese sind, wie folgt:

Vorteile

  • Elektrische Messerschärfer sind einfacher in der Handhabung als mechanische Messerschärfer.
  • Ein Messerschärfer schärft die meisten Messer schnell und zuverlässig
  • Elektrische Messerschärfer sind mit langsamen Schleiftellern ausgestattet.
  • Meist sind verschieden beschichtete Schleifteller für unterschiedliche Messer vorhanden.
  • Bei elektrischen Messerschärfern ist der Schleifwinkel meist vorgegeben.
  • Manche Modelle verfügen über mehrteilige Aufsätze und sind auch für Wellenschliff und Scheren geeignet.
  • Es wird nur sehr wenig Material von den Messern abgetragen.

Nachteile:

  • Zum Schärfen mit mechanischen Messerschärfern benötigt man etwas Erfahrung, um den richtigen Schleifwinkel einzusetzen.
  • Die Messerschäfer sind nicht immer für Kohlenstoffstahlmesser oder Keramikmesser geeignet.
  • Viele Geräte verrutschen zu leicht.
  • Einige Geräte sind bis zu 2 kg schwer.

Worauf achten beim Messerschärfer Kaufen?

Nicht alle Messerschärfer sind auch für jede Art von Messer geeignet. Daher sollten Sie sich schon vor dem Kauf eines Messerschärfers fragen, welche Messer Sie gerne schärfen möchten und das Gerät dementsprechend aussuchen. Dabei können auch günstige Messerschärfer durchaus Ihren Zweck erfüllen. Testsieger können nur Messerschärfer werden, die bei den folgenden Kriterien, auf die auch Sie beim Messerschärfer Kaufen achten sollten, eine hohe Punktzahl bei einem Messerschärfer im Test oder Messerschärfer-Verlgeich erreicht haben:

  • Länge des Stabs oder des Steins
  • Wenn Sie sich zu einem Wetzstab zum Schärfen der Messer entscheiden, sollte der Stab allein die gleiche Länge wie das längste Messer, das Sie besitzen, haben. Auch ein Schleifstein sollte nicht zu klein ausfallen. Die Geräte sind
  • meist zwischen 10 und 30 cm lang.
  • Körnung
  • Eine kleine Körnung von 1000 ist für einen groben Schliff, also einem Reparaturschliff, geeignet. Eine Körnung von 3000 bis 6000 wird für einen anschließenden Feinschliff verwendet. Daher sind Kombi-Geräte mit beiden
  • Körnungen am besten geeignet. Bei Schleifsteinen haben meist die zwei Seiten eine unterschiedlicher Körnung. Bei elektrischen Geräten können Sie meistens zwischen drei Schärfegraden wählen.
  • Schleifwinkel
  • Bei den meisten elektrischen Messerschärfern ist der Schleifwinkel vorgegeben und ist meistens zwischen 15 und 20 Grad angesiedelt und eignet sich so zum Schleifen von Messern, die in Europa oder in Japan hergestellt wurden.
  • Manuelle Geräte haben oft ebenfalls einen verstellbaren Schleifwinkel. Manche passen sich automatisch bei der Benutzung an den Messerwinkel an. Voreingestellte Geräte sind für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend.

Messerschärfer Test der Stiftung Warentest 2018 / 2019

Die Stiftung Warentest hat keinen Test 2019 über Messerschärfer durchgeführt. Der letzte Messerschärfer Test der Stiftung fand 2010 statt. Um einen Messerschärfer-Testsieger zu finden, prüfte die Stiftung Warentest verschiedene Aspekte. Für die Stiftung Warentest ist die Körnung entscheidend. Um ein Messer zu schärfen, ist ein Wetzstahl mit 3000er Körnung sinnvoll. Wenn ein Messer bereits beschädigt ist, sollte ein Schleifstein gewählt werden. Dieser hat normalerweise eine 1000er Körnung und arbeitet gröber. Auch ein elektrischer Messerschärfer kann Sinn ergeben, da die Arbeit schneller von der Hand geht. Bei Messerschärfer im Test ist der menschliche Fein-Schliff für das Wetzen der beste.

Für japanische Messer sollten keine Wetzstäbe oder Schleifsteine eingesetzt werden. Erfahrungen zeigen, dass sie am besten mit speziellen Wassersteinen geschärft werden. Dabei gibt es die 1000er Körnung für einen groben Vorschliff und die Körnung von 3000 oder 6000 wird den Fein-Schliff verwendet. Testsieger bei den Wetzstäben war der WMF Wetzstab mit Gut (1,7), gefolgt von dem Wüsthof Wetzstahl mit gut (1,9) und dem Zwilling Twin Wetzstahl ebenfalls mit gut (1,9). Testsieger bei den Messerschärfern wurde der WMF Messerschärfer mit der Note gut (1,9), gefolgt von dem elektrischen Messerschärfer von Kai mit der Note gut (2,0).
Günstige Messerschärfer wurden genauso geprüft wie teurere Geräte und schnitten auch ziemlich gut ab.

Welche Erfahrungen machen Leute mit Messerschärfern?

  • Für die von uns vorgestellten Messerschärfer sind die Kundenbewertungen der Amazon Kunden, wie folgt:
  • Der Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 erhielt 4,4 von 5 möglichen Sternen, davon für Qualität/Haltbarkeit 4.5 und für das Preis-Leistungs-Verhältnis 4.3.
  • Der Fiskars Axt- und Messerschärfer erhielt laut Erfahrungsberichten der Kunden 4,1 von 5 möglichen Sternen.
  • Die Bewertungen für Messerschärfer Work Sharp Knife and Tool Sharpener war 4,7 von 5 möglichen Sternen.
  • Die Erfahrungsberichte der Amazon Kunden für den WMF Gourmet Messerschärfer ergaben 4 von 5 möglichen Sternen, davon für das Preis-Leistungs-Verhältnis 3.9, zum Verschenken 3.8, für Qualität/Haltbarkeit 3.7.
  • Aufgrund der Erfahrungsbericht der Amazon Kunden erhielt der Zwilling Messerschärfer 3,7 von 5 möglichen Sternen.

Stichpunktartige Zusammenfassung / Checkliste

  • Wenn Sie sich beim Messerschärfer Kaufen an die Punkte der folgenden Checkliste halten, sollte es Ihnen möglich sein, einen persönlichen Messerschärfer-Testsieger zu finden:
  • Welche Erfahrungen mit Messerschärfern haben Kunden gemacht?
  • Zeigen die Erfahrungsberichte, dass ein bestimmter Hersteller besonders beliebt ist?
  • Welche Geräte waren Messerschärfer-Testsieger und welche Preis-Leistungssieger?
  • Fand bereits ein Test 2019 für Messerschärfer statt und wie waren die Bewertungen für Messerschärfer?
  • Zeigen die Erfahrungen der Kunden mehr positive oder mehr negative Bewertungen?
  • Unterhält der Hersteller einen Support vor und nach dem Kauf?
  • Können für das Gerät Ersatzteile nachgekauft werden?

Fazit

Ein mechanischer oder ein elektrische Messerschärfer sollte in jedem Haushalt vorhanden sein, damit Messer, Scheren, aber auch Handwerkszeuge schnell und einfach nachgeschärft werden können. Dabei erleichtert ein elektrisches Gerät die Arbeit um ein vielfaches. Meist sind die Schleifwinkel bereits eingestellt, sodass kaum noch etwas falsch gemacht werden kann. Allerdings muss bei Kauf auf jeden Fall darauf geachtet werden, dass das Gerät Ihrer Wahl auch mit den Messern und Geräten, die Sie gerne schärfen möchten kompatibel ist. Ein elektrischer Messerschärfer mit verschiedenen Schleifmaterialien und Einstellungen ist dabei eine gute Wahl.

Messerschärfer Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld