Kühlschränke Test 2017

Die besten Kühlschränke 2017 im Test. Kühlschränke Vergleich mit Testsieger.

In unserem folgenden Kühlschränke Test und Preisvergleich erfährst Du, welcher unser Testsieger ist und wie dieser im Vergleich zu den anderen Kühlschränken abschneidet. Interessierte erfahren in unserem Testbericht, auf welche Ausstattungsmerkmale beim Kühlschrankkauf geachtet werden sollte, welche Bauformen es gibt und welche Vorteile ein Kühlschrank bietet. Wir geben Tipps, wie Lebensmittel richtig im Kühlschrank gelagert werden, welche Kühlschrank-Hersteller es gibt und wie eine Kühlschrank-Reinigung ausgeführt wird. Zudem erfahren Interessierte Wissenswertes zur Abtau-Automatik und lesen Antworten auf die häufigsten Fragen, wenn es um den Kauf eines Kühlschranks geht.

Was ist ein Kühlschrank?

Ein Kühlschrank ist ein Gerät in Form eines Schranks, das die Innentemperatur durch einen Kältekreislauf niedrig hält. Dabei entspricht das Wirkprinzip dem einer Wärmepumpe. Als Erfinder gilt heute Carl Paul Gottfried von Linde der im Jahr 1876 auch ein Patent für den ersten Kühlschrank erhielt.

Worauf achten beim Kauf eines Kühlschranks?

Die Auswahl an Kühlschränken ist riesig. Anhand einiger Kriterien ist es möglich, den passenden Kühlschrank aus der Vielzahl der Angebote auszuwählen:

  • Bauweise: Einbaukühlschrank, freistehender Kühlschrank
  • Energieeffizienzlabel mit A+++ oder A++
  • Extras wie automatische Abtau-Funktion, Gemüsefach, Super-Kühl-Taste, No Frost-Technologie, LED- bzw. digitale Temperaturanzeige, Eiswürfelschale
  • regulierbare Betriebstemperatur
  • Kühlschrank Bewertungen von Kunden und unser Kühlschrank Testbericht
  • Preis

Unsere besten Kühlschränke im Test

Unsere aktuellen Kühlschrank Testsieger haben wir in unserem Test unter die Lupe genommen und dabei die wichtigsten Kriterien wie Energieeffizienzklasse, Zubehör, Volumen, Klimaklasse und weitere berücksichtigt.

1Siemens KG39EAI40 iQ500 Kühl-Gefrier-Kombination /-Kühlschränke-Test

Siemens KG39EAI40 iQ500

  • Automatische Temperaturregelung
  • Warnfunktion bei geöffneter Tür
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • No-Frost-Technologie
  • höhenverstellbare Füße
Testergebnis
95%
"sehr gut"
08/2017
Preis ab
578,90€
zum Shop
2Samsung RS7528THCSLEF Side-by-Side / A++ / 178.9 cm-Kühlschränke-Test

Samsung RS7528THCSLEF

  • hohes Volumen im Kühlbereich (361 Liter)
  • übersichtliches Außen­display
  • leise Betriebs­ge­räusche
  • No-Frost-Technologie
  • viele Abstellflächen / Einlegeböden
Testergebnis
92%
"sehr gut"
08/2017
Preis ab
886,91€
zum Shop
3Bosch KGE39AI40 Serie 6 Kühl-Gefrier-Kombination-Kühlschränke-Test

Bosch KGE39AI40 Serie 6

  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Low-Frost-Funktion
  • Anti-Fingerprint Türen
Testergebnis
88%
"gut"
08/2017
Preis ab
-
zum Shop
4Bosch KSV36VL40 Serie 4 Kühlschrank / A+++ /-Kühlschränke-Test

Bosch KSV36VL40 Serie 4

  • Energieeffizienzklasse A+++
  • höhenverstellbare Füße
  • leise Betriebs­ge­räusche
  • Tür schwer zu öffnen
Testergebnis
87%
"gut"
08/2017
Preis ab
679,00€
zum Shop
5Bomann KG 320 Kühl-Gefrier-Kombination / A++ / 163-Kühlschränke-Test

Bomann KG 320

  • beidseitig montierbare Kühlschranktür
  • höhenverstellbare Füße
  • keine separate Temperatur Regelung
  • relativ laute Betriebsgeräusche
Testergebnis
85%
"gut"
08/2017
Preis ab
429,90€
zum Shop

Testsieger im Kühlschrank Test: Siemens iQ500

In unserem Test der Kühlschränke nach festgelegten Kriterien hat es der Kühlschrank iQ500 KG39EAI40 iQ500 von Siemens auf den ersten Platz geschafft. Dieses Kühlgerät überzeugt durch eine Energieeffizienzklasse A+++, ein Volumen von 337 Litern und einem Gefrierfach. Die freistehende Kühl-Gefrierkombination hat auch umfangreiches Zubehör wie eine Beerenschale, eine Eierablage, eine Schale für Eiswürfel und ein Flaschengitter. Vorteilhaft ist auch das separate Fach zum Kühlen von Fleisch, das großzügige Gemüsefach und die vier Einlegeböden, die variabel positioniert werden können. Auch das hat zu unserer Kühlschrank-Bewertung beigetragen.

Weitere technische Vorteile sind die No-Frost-Technologie, die Superkühl-Taste und die Alarmfunktion bei geöffneter Kühlschranktür sowie die beidseitig montierbare Tür. Das lässt genug Spielraum bei der Platzierung der Kühl-Gefrierkombination iQ500 von Siemens. Der Siemens Kühlschrank war zum Zeitpunkt unseres Tests für einen Preis von rund 628 Euro verfügbar. Fazit: Insgesamt haben wir gute Erfahrungen mit dem Siemens iQ500 gemacht.

Platz 2: Samsung Side-by-Side RS7528THCSL

Der zweite Platz in unserem Testbericht über Kühlschränke geht an den Side-by-Side Kühlschrank von Samsung. Das Modell RS7528THCSL überzeugt durch die Energieeffizienzklasse A++ und ein Volumen von 361 Litern.
Für die komfortable Lagerung von Kühl- und Gefriergut stehen insgesamt fünf Einlegeböden zur Verfügung. Der integrierte Gefrierschrank bietet mit einem Volumen von 209 Litern ausreichend Kapazitäten zur Lagerung von Tiefkühlprodukten.
Weitere überzeugende Ausstattungsmerkmale dieses Kühlschranks sind die No-Frost-Technologie, die Alarmfunktion bei geöffneter Kühlschranktür, die Eiswürfelschale und die geringe Luftschallemission von 39 dB. Überzeugt haben uns auch die Anti-Bacteria-Funktion, die zwei großen Gemüsefächer, die digitale Temperaturanzeige und die übersichtliche Aufteilung. Dieser Samsung Side-by-Side-Kühlschrank ist für Haushalte mit vier oder mehr Personen geeignet und kostete zum Zeitpunkt unseres Tests rund 869 Euro.

Platz 3 des Kühlschrank Testbericht: Bosch KGE39AI40

Der Bosch Kühlschrank KGE39AI40 hat es in unserem Kühlschrank Test auf den dritten Platz geschafft. Auch mit diesem Gerät haben wir alles in allem gute Erfahrungen gemacht. Pluspunkte gab es für die sehr gute Energieeffizienzklasse A+++ und das Volumen von 247 Litern sowie die komfortable Aufteilung dank vier Einlegeböden. Abgerundet wird die Ausstattung des Kühlschranks von Bosch durch Kühlakkus, Eierablage und Eiswürfelschale.
Überzeugt hat uns auch das separate Fach für Fisch und Fleisch sowie die Low-Frost-Funktion. Wer sich für diesen Kühlschrank nach einem Kühlschrank Vergleich entscheidet, hat für einen Preis von rund 607 Euro ein Modell mit einer pflegeleichten Oberfläche aus Edelstahl und mit Urlaubsschaltung.

Platz 4 im Kühlschranktest – Bosch KSV36VL40 Serie 4

Mit einer sehr guten Energieeffizienzklasse A+++, 348 Litern Volumen, sechs Einlegeböden und einer Super-Kühl-Taste sowie einer niedrigen Luftschallemission von 38 dB hat es der Bosch Kühlschrank KSV36VL40 Serie 4 auf den vierten Platz in unserem aktuellen Kühlschrank Vergleich geschafft.
Pluspunkte gab es in unserem Test auch für die Eierablage und das Flaschengitter sowie für das großzügige Gemüsefach, das mit einer Feuchtigkeitsregulierung ausgestattet ist. Höhenverstellbare Kühlschrankfüße und eine beschichtete und pflegeleichte Oberfläche aus Edelstahl runden die Vorteile und die Ausstattung dieses Kühlgerätes der namhaften Marke Bosch ab. Zum Zeitpunkt unseres Tests wurde dieser Bosch Kühlschrank zu einem Preis von rund 642 Euro angeboten.

Platz 5 im Kühlschrank-Vergleich – Bomann KG 320

Beim Bomann Kühlschrank KG 320 handelt es sich um eine Kühl-Gefrier-Kombination mit Energieeffizienzklasse A++ und einem Volumen von 112 Litern sowie drei Ablagefächern. Das Gefrierfach bis -18° C hat ein Volumen von 48 Litern. Vorteilhaft sind die beidseitig montierbare Kühlschranktür, die Eierablage und die Schale für Eiswürfel. Allerdings muss bei diesem Modell auf die No Frost-Technologie, auf einen Alarm bei geöffneter Tür und auf eine Super-Kühl-Taste verzichtet werden. Der Kühlschrank von Bomann kostete zum Zeitpunkt unseres Tests rund 245 Euro und ist für Single-Haushalte geeignet.

Kühlschrank mit oder ohne Gefrierfach?

Vor- und Nachteile mit einer Kühlgefrier-Kombination

Die Vorteile mit einem Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach sind die folgenden:

  • platz- und geldsparend
  • Lebensmittel durch Gefrierfunktion länger lagerbar
  • alle Lebensmittel griffbereit

Ein Nachteil eines Kühlschranks mit integriertem Gefrierfach kann sein, dass das Gefrierfach nur wenig Stauraum lässt. Für Haushalte ab vier Personen sollte über die Anschaffung eines separaten Gefrierschranks oder einer separaten Gefriertruhe nachgedacht werden. Zudem empfiehlt sich auch ein Blick auf die Side-by-Side-Kühlschränke namhafter Marken wie Samsung und LG. Diese vereinen Gefrierschrank und Kühlschrank in einem Gerät.

Kühlschrank Testsieger: Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat im Sommer 2016 insgesamt 30 Kühlgeräte getestet. Berücksichtigt wurden in diesem Stiftung Warentest Kühlschrank Test Kriterien wie Kühlleistung, Gefrierfunktion, Stromverbrauch, Geräuschentwicklung und Handhabung. Auch weitere wichtige Kriterien wie Zubehör in Form von zusätzlichen Schalen, Ablagen und Gemüsefächern wurden bei der Kühlschrank Bewertung berücksichtigt.

Kühlschrank Test – Liebherr und weitere beliebte Marken und Hersteller

Im Bereich Kühlschränke gibt es einige bekannte Marken und Hersteller wie Liebherr, Siemens, Samsung, Bauknecht, Beko, Bomann, Bosch, Exquisit, Gorenje, LG und viele weitere. Die jeweiligen Kühlschränke von namhaften Herstellern werden sowohl im Elektrofachmarkt vor Ort als auch online in entsprechenden Shops angeboten. In unserem Erfahrungsbericht über Kühlschränke finden sich einige namhafte Marken wie Siemens, Beko und Samsung.

Welche Kühlschrank Klimaklassen gibt es?

Die Klimaklassen sollten auch bei der Auswahl eines neuen Kühlgerätes berücksichtigt werden. Es gibt vier verschiedene Klimaklassen, die bezeichnen, in welcher Umgebungstemperatur ein Kühlschrank die optimale Leistung bringen kann. Wenn die Umgebungstemperatur zwischen 10 und 32 Grad liegt, wie es in den meisten Haushalten der Fall ist, werden Modelle mit Klimaklasse SN (subnormal) verwendet. Ebenso lohnt auch ein Blick auf die Geräte mit Klimaklasse N (normal), die in einer Umgebungstemperatur von 16 bis 32 Grad verwendet werden können.

Kühlschrank-Klimaklasse Umgebungs- bzw. Raumtemperatur
SN subnormal Durchschnittlich 10 bis 32 Grad
N normal Durchschnittlich 16 bis 32 Grad
ST subtropisch Durchschnittlich 16 bis 38 Grad
T tropisch Durchschnittlich 16 bis 43 Grad

Welche Kühlschrankmodelle gibt es?

Kühlschränke gibt es in vielen Größen und Bauformen. Im Folgenden haben wir die gängigsten Modelle aufgeführt und geben Hinweise, für welche Zielgruppe die jeweiligen Bauformen konzipiert wurden:

  • Amerikanische Kühlschränke: Designermodelle für Individualisten
  • Camping-Kühlschränke: für Garten und Camping-Urlaub
  • Designer Kühlschränke: individuelle Modelle
  • Einbaukühlschränke: für Einbauküchen
  • Gastro-Kühlschränke: große Kühlschränke für Gastrobetriebe
  • Gas-Kühlschränke: bei Gasanschluss
  • freistehende Kühlschränke: bei ausreichend Platz
  • Kühl-Gefrierkombinationen: je nach Größe ausreichend für Haushalte mit vier Personen
  • Gefrierschränke: ausschließlich zum Lagern von Gefriergut
  • Flaschenkühlschränke: spezielle Modelle zum Kühlen von Getränken
  • Getränkekühlschränke: Kühlung von Getränken
  • Minikühlschränke: für den Partyraum und für Singles
  • Kühlschränke ohne Gefrierfach: ohne Gefrierfunktion und in der Regel für Single-Haushalte geeignet
  • Retro-Kühlschränke: individueller Blickfang für die Küche; erhältlich in verschiedenen Größen
  • Side-by-Side-Kühlschränke: Kühl-Gefrierkombination für Haushalte ab drei Personen
  • Standkühlschränke: freistehende Kühlgeräte
  • Unterbau-Kühlschränke: für den Unterbau in der Küche geeignet
  • Kühlschränke mit Wasserspender: praktische Wasserentnahme durch eine Öffnung an der Tür
  • Weinkühlschränke (weiter zum aktuellen Weinkühlschrank Testbericht https://www.erfahrungen24.eu/weinkuehlschraenke-test%E2%9C%85/ )
  • XXL Kühlschränke: Side-by-Side-Kühlgeräte und Kühlschränke mit mindestens 340 Litern Volumen

Beim Kauf eines neuen Kühlschranks lohnt auch die Suche nach folgenden Modellen:

  • 12 V Kühlschränke
  • Coca Cola Kühlschränke
  • Doppeltür-Kühlschränke
  • Edelstahl-Kühlschränke
  • farbige Kühlschränke
  • No-Frost-Kühlschränke
  • schmale Kühlschränke
  • Tischkühlschränke
  • USB-Kühlschränke

Kühlschrank Testbericht – Welches Modell für welchen Bedarf?

Neben der Energieeffizienzklasse entscheidet auch die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen über das Kühlschrankmodell. Ein kleiner Kühlschrank von 60 bis 140 Litern eignet sich für den Single-Haushalt. Für Haushalte mit zwei bis drei Personen sollte der Kühlschrank ein Volumen von mindestens 120 bis 200 Litern haben.
Für Haushalte mit vier und mehr Personen lohnt ein Blick auf die Kühlschränke ab 240 Litern Volumen. Grundsätzlich werden pro Person 60 Liter Kühlschrankvolumen eingeplant.

Anzahl der Personen im Haushalt Kühlschrankvolumen
1 bis 2 Personen 140 Liter
3 bis 4 Personen 200 bis 280 Liter
5 oder mehr Personen Mindestens 300 Liter

Die Energieeffizienzklasse ist bei der Auswahl des Kühlschranks ein sehr wichtiger Faktor, wie auch in unserem Kühlschrank Praxistest. Die Energieeffizienzklasse sollte A+++ oder A++ betragen. Zwar sind diese Kühlschränke in der Anschaffung oft etwas teurer als Modelle mit niedrigeren Energieeffizienzklassen, dafür sparen sie aber auf lange Sicht Strom und sorgen somit für eine Reduzierung des jährlichen Energieverbrauchs. Was eventuell beim Kauf mehr investiert wird, kann bei den Stromkosten wieder eingespart werden. Da ein Kühlschrank für einen längeren Zeitraum bzw. für die Nutzung über viele Jahre hinweg gekauft wird, lohnt die Investition in höherpreisige Kühlgeräte mit sehr guter Energieeffizienzklasse.

Platzbedarf für den Kühlschrank

Ein weiteres Kriterium, das beim Kauf eines neuen Kühlschranks mit entscheidet und während unseres Kühlschrank Testvorgans wichtig war, ist der Platz, der für das Kühlgerät zur Verfügung steht. Bei Einbauküchen mit integriertem Einbaukühlschrank wird die Wahl auf die entsprechenden Modelle fallen. Wenn ausreichend Stellfläche in der Küche verfügbar ist, können auch die freistehenden Kühlschränke in die engere Auswahl kommen. Wichtig ist, dass zu allen Seiten eines freistehenden Kühlschranks ausreichend Platz bleibt, damit die Lüftung des Kühlschranks funktioniert. Rund 20 cm zu allen Seiten müssen einkalkuliert werden.

Funktionen und Zubehör wie

  • LED-Beleuchtung
  • Crished-Ice-Funktion
  • Alarmfunktion bei geöffneter Tür
  • No-Frost-Technologie
  • zusätzliche Ablagen und Schalen für Eier und Eiswürfel

sind weitere Kriterien, die für Kunden bei der Auswahl eines Kühlschranks und beim Kühlschrank Vergleich wichtig sind.

Kühlschrank mit Gefrierfach?

Ein Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach lohnt sich vor allem für Single-Haushalte und für alle, die nur wenig Gefriergut lagern wollen. Der Kauf einer Gefriertruhe oder eines Gefrierschranks bzw. eines Side-by-Side-Kühlschranks mit integriertem Gefrierschrank ist für große Familien und wenn viele Mengen an Tiefkühlkost gelagert werden sollen empfehlenswert.

Wie Kühlschrank reinigen? – So geht’s richtig

Auch die Reinigung war für unseren Testbericht wichtig, allerdings hat das nur eine untergeordnete Rolle im Vergleich zu den anderen Kriterien gespielt. Durch die Lagerung von leicht verderblichen Lebensmitteln können im Kühlschrank nicht nur unangenehme Gerüche entstehen, sondern auch Keime, Schimmel und Bakterien. Um die Gerüche und die Keimbildung zu vermeiden, ist eine regelmäßige Reinigung des Kühlschranks unerlässlich. Für die Kühlschrankreinigung kann Essig oder Natronlösung und Wasser verwendet werden. Auf einen Liter lauwarmes Wasser werden zwei Esslöffel Essig oder Natronlösung gegeben. Zudem werden ein Schwamm, ein Wischtuch und ein Trockentuch benötigt.

Vor der Reinigung wird der Netzstecker gezogen und der Kühlschrank ausgeschaltet. Wichtig ist, dass alle Lebensmittel entnommen sind und in einer Kühlbox zwischengelagert werden. Dann werden die Fächer und Schubladen aus dem Kühlschrank entnommen und in dem lauwarmen Wasser gereinigt. Damit eventuelle Lebensmittelreste entfernt werden, kommt der Schwamm zum Einsatz. Sind die Zubehörteile gereinigt, werden dies mit dem Trockentuch abgetrocknet.

Für die Reinigung des Kühlschrankinnenbereichs wird das lauwarme Essig- oder Natronwasser verwendet. Zunächst werden die Kühlschrankwände mit dem Schwamm geputzt und anschließend wird mit dem Wischtuch nachgeputzt. Zum Schluss wird mit dem Trockentuch die Fläche abgetrocknet.

Abtau-Automatik – Worauf sollte man achten?

Es gibt inzwischen zahlreiche Kühlschrankmodelle auf dem Markt, die eine Abtauautomatik besitzen. Das ist eine praktische Funktion, die die Eisbildung im Kühlschrank verhindert. Schaltet sich die Abtauautomatik ein, bedeutet das zugleich einen erhöhten Stromverbrauch.

Das automatische Einschalten der Abtau-Automatik kann vermieden werden, in dem der Kühlschrank auf die richtige Kühltemperatur eingestellt wird. Eiskristalle im Kühlschrank bilden sich dann, wenn die Temperatur zu niedrig eingestellt ist. Lebensmittel sollten immer direkt nach dem Einkauf in den Kühlschrank gelegt werden, um keine Feuchtigkeit in den Kühlschrank zu bringen.

Befindet sich Tauwasser an Lebensmitteln, sollte dieses abgewischt werden, bevor die Lebensmittel in den Kühlschrank gelegt werden. Das Fach für die Abtauflüssigkeit des Kühlschrank muss regelmäßig geleert werden.

Falls auch Du Erfahrungen mit Kühlschränken gemacht hast, welche in unserem Testbericht untersucht wurden, kannst Du gerne einen entsprechenden Erfahrungsbericht mit Bewertung hinterlassen. Vielen Dank.

Kühlschränke Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld