Klappräder Test

Die besten Klappräder im Test mit Testsieger 2018 / 2019 und Bewertung.

In unserem folgenden Klappräder Test und Preisvergleich erfährst Du, welche unsere Top-Klappräder des Jahres 2019 sind. Interessierte erfahren weiterhin, wie ausgewählte und beliebte Klappräder bewertet wurden.

Unsere besten Klappräder 2019 im Test

1Original Mini Folding Bike Fahrrad Klapprad Faltrad Bike-Klappräder -Test

Original Mini Folding Bike Fahrrad Klapprad Faltrad Bike

  • verfügt über ein tolles Design.
  • ist in hochwertiger BMW Qualität hergestellt.
  • kann in nur 30 Sekunden zusammengefaltet werden.
  • hat ein sehr geringes Gewicht von nur 11,2 Kilogramm.
Testergebnis
95%
"sehr gut"
12/2018
Preis ab
-
zum Shop
220" KLAPPRAD FALTRAD CITYBIKE KCP FOLDO ALU 6 Gang-Klappräder -Test

20" KLAPPRAD FALTRAD CITYBIKE KCP FOLDO ALU 6 Gang

  • besitzt ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
  • ist mit einer hochwertigen, sehr hellen Beleuchtung ausgestattet.
  • kann im höchsten Gang sehr schnell gefahren werden.
Testergebnis
93%
"sehr gut"
12/2018
Preis ab
249,90€
zum Shop
3ECOSMO 20AF09W Klappfahrrad, Aluminiumlegierung, 50,8 cm,-Klappräder -Test

ECOSMO 20AF09W Klappfahrrad, Aluminiumlegierung, 50,8 cm

  • besitzt einen leichten Aluminiumrahmen von nur 12 Kilogramm
  • ist mit einem patentierten, sicheren und praktischen Faltschloss ausgestattet
  • Ist mit einem hinteren Gepäckträger ausgestattet
  • sehr reparaturanfällig
  • schwerer Aufbau
Testergebnis
89%
"gut"
12/2018
Preis ab
-
zum Shop
4Galano 20 Zoll Parklane Camping Klapp Fahrrad 6 Gang-Klappräder -Test

Galano 20 Zoll Parklane Camping Klapp Fahrrad 6 Gang

  • besitzt eine hochwertige, sehr helle Beleuchtung
  • der Klappmechanismus ist sehr leicht zu bedienen
  • die Lichtanlage mit Dynamo ist fest montiert
  • besitzt einen Galano Komfort Sattel
Testergebnis
87%
"gut"
12/2018
Preis ab
-
zum Shop
5Sonder-Angebot: GermanXia Faltrad 20 Zoll COMFORT 6-Gang-Klappräder -Test

Sonder-Angebot: GermanXia Faltrad 20 Zoll COMFORT 6-Gang

  • besitzt ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • ist mit einem guten Klappmechanismus ausgestattet und dadurch schnell einsatzbereit
  • hat ein gutes Verhalten beim Bremsen
  • umstrittenes Design
  • weniger gute Verarbeitung
Testergebnis
85%
"gut"
12/2018
Preis ab
399,00€
zum Shop

Testsieger: BMW Mini Klapprad im Test

Das BMW Mini Klapprad verfügt über einen leichten Aluminiumrahmen, ein 8-Gang-Schaltsystem, eine schmutzabweisende Teflon beschichtete Kette und 20″ Räder. Das Fahrrad ist vorne und hinten mit V-Brakes ausgestattet. Das spezielle MINI-Design auf der Querstange gibt diesem Fahrrad eine fetzige Optik. Es hat einen einklappbaren Gel-Satten mit einer Transporttasche darunter. In ausgeklapptem Zustand hat das Fahrrad die Maße 150 x 110 x 60 cm.
Diese Maße lassen sich durch Klappgelenke am Rahmenrohr, am Lenkervorbau und den Pedalen auf ein Maß von 85 x 65 x 30 cm einklappen. Das Gewicht es Fahrrades liegt bei knapp 11 Kilogramm. Es wird mit einem „Gute Fahrt Paket“ bestehen aus zwei Warnwesten, einem Mikrofasertuch, 150 ml Kunststoffpflege, 150 ml Innenraum/Polsterpflege, 150 ml Scheibenreiniger/Insektenentferner, einer Parkscheibe und einer Tasche geliefert.

Platz 2: KCP Citybike Foldo Alu im Test

Das KCP Citybike besitzt einem stabilen Aluminiumrahmen mit Unterlackaufkleber, eine Starrgabel, kraftvolle Saccon V-Bremsen vorne und hinten, doppelwandige Aluminium Aerofelgen und eine zuverlässige Shimano 6-Gang Schaltung SIS INDEX mit einer REVO SHIFT Bedienung. Durch die City Ausstattung mit Schmutzfänger, Gepäckträger und leistungsstarken LED Vorder- und Rückleuchten wird das Citybike durchaus alltagstauglich. Außerdem besitzt es einen bequemen Aktivgel Sattel, Alpine von Selle Royal. In zusammengeklapptem Zustand hat das Fahrrad die Maße 80 x 55 x 35 Zentimeter. Mit einem Gewicht von 12 Kilogramm lässt es sich bequem in jedem Kofferraum unterbringen.

Platz 3: ECOSMO 20AF09W Klappfahrrad im Test

Das Klappfahrrad besitzt einen leichten Aluminiumrahmen mit einer stabilen, dicken und langen Sattelstütze, die es für kurze und große Fahrer gleichermaßen geeignet macht. Es hat eine Radgröße von 20 Zoll und KENDA Reifen von 50,8 x 1,35 Zentimeter. Das Getriebesystem besteht aus einem 7-Gang-Drehgriff SHIMANO-System. Die Felgen sind aus Leichtmetall und die Naben aus Stahl. Vorne und hinten ist das Klapprad mit V-Bremsen ausgestattet. Die Höhe des Lenkers liegt zwischen 92 und 108 Zentimeter. Das Fahrrad ist mit Klapppedalen, einem Seitenständer und einer Sattelstütze ausgestattet. Durch eine Schnellentriegelung wird das Modell auf eine Größe von 82 x 32 x 62 Zentimeter zusammengeklappt. Sein Gewicht beträgt 12 Kilogramm, wodurch es sich schnell und einfach im Kofferraum eines Autos verstauen lässt.

Platz 4: Galano Park Lane im Test

Bei diesem Klapprad handelt es sich um ein 20 Zoll Rad. Es besteht aus einem stabilen Hi-Ten Stahlrahmen. Es hat eine zuverlässige Shimano Tourney 6-Gang Kettenschaltung, die mit einer Shimano Drehgriffschaltung Revoshift bedient wird. Vorne und hinten sind V-Brakes eingebaut, die eine sichere Bremswirkung haben.

Im Hauptrahmen ist ein Faltgelenk eingebaut und zusätzlich sind der Lenker und das rechte Pedal faltbar. Durch diese Faltmechanismen kann das Fahrrad innerhalb von kurzer Zeit auf ein Maß von 85 x35 x 62 Zentimeter zusammengefaltet werden. Das Fahrrad wiegt 16,1 Kilogramm. Das etwas längere Oberrohr ermöglicht auch größeren Menschen ein optimales Fahren des Rades. Das Fahrrad hat eine gute Ausstattung, wodurch es auch als Fahrrad für den Alltag verwendet werden kann. Es besitzt einen Gepäckträger, Schutzbleche und einen Seitenständer. Außerdem besitzt es eine Beleuchtung, die den Vorschriften der StVO entspricht.

Platz 5: xGerman Faltrad 20 Zoll im Test

Das xGerman Faltrad 20 Zoll besitzt einen Faltrahmen aus Stahl. Lenker und Felgen besehen aus leichtem Aluminium. Das Fahrrad ist mit einer Shimano 6-Gang Schaltung ohne Rücktritt ausgestattet. Es besitzt vorne und hinten V-Brakes. Das Fahrrad hat eine Einstiegshöhe von nur 30 cm, die ein leichtes Aufsteigen und eine aufrechte Sitzposition für ein entspanntes Fahren ermöglicht. Die Alufelgen sind mit Reflexstreifen für mehr Verkehrssicherheit versehen. Eine Fahrradlampe muss extra dazu bestellt werden. Durch einen einfachen Klappmechanismus ist das Rad innerhalb von ein paar Minuten auf ein Packmaß von 84 x 34 x 64 Zentimeter zusammengeklappt. Es hat ein Gewicht von etwa 14 Kilogramm und ist so ein idealer Begleiter im Auto oder in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Was ist ein Klapprad?

In dem Namen Klapprad werden schon die Vorzüge dieses Fahrrades beschrieben. Es ist ein Fahrrad, das mit einem Klappgelenk versehen ist, dass sich öffnen lässt, damit das Klapprad zusammengelegt werden kann. Der Unterschied bei den Klapprädern liegt darin, auf welche Größe sie zusammengeklappt werden können. Die klassischen Klappfahrräder mit nur einem Klappgelenk können auf die Hälfte und andere, bei denen man dann von Falträdern spricht, sind mit mehreren Klappgelenken versehen und können mehrmals zusammengefaltet werden. Klappräder sind sehr praktisch, weil sie im Kofferraum eines Fahrzeuges Platz finden und ebenso öffentlichen Verkehrsmitteln und sogar im Flugzeug kostenlos als Gepäck mitgeführt werden dürfen. Zu den Vorurteilen über Klappfahrrades zählen die schlechteren Fahreigenschaften. In jedem Klapprad-Testbericht wird allerdings geschrieben, dass die Fahreigenschaften der modernen Klappfahrrädern denen der normalen Fahrräder gleichen.

Wie funktioniert ein Klapprad?

Die Funktion von Klapprädern oder Falträdern hängt davon ab, ob das Modell nur einmal oder mehrere Male zusammengefaltet werden kann. Preisgünstige Klappräder besitzen ein einzelnes Klappgelenk, das ungefähr mittig an dem Rahmen angebracht ist. Es besitzt einen einfach zu öffnenden Verschluss und kann dann zur Hälfte seiner Größe zusammengeklappt werden. Die gleiche Verschlusstechnik befindet sich am Sattel und am Lenker. Diese beiden Teile müssen ebenfalls zusammengefaltet werden, damit das Klapprad eine kompakte und gut zu verstauende Größe erhält. Die Funktion von Falträdern ist ähnlich. Die Falträder verfügen über mehrere Klappgelenke, die ein Einkappen der Räder ermöglichen, so dass das Fahrrad so auf ein Drittel seiner normalen Größe zusammenschrumpft. Auch bei diesem Fahrrad können die Lenkstange und der Sattel zusammengefaltet werden.

Vorteile und Nutzen von Klapprädern

Schon vor mehr als 40 Jahren entwickelten die Hersteller von Fahrrädern das Klapprad. Durch einen Klappmechanismus lässt sich dieses Fahrrad auf ein Maß zusammenklappen, das in jeden Kofferraum passt und das auch bei Bussen, der Bahn und sogar im Flugzeug als Gepäckstück kostenlos mitbefördert wird. Am Zielort sind Sie dann sofort wieder flexibel unterwegs und wie jeder Klapprad-Testbericht zeigt, ist das Klapprad dann mit ein paar Handgriffen einsatzbereit. Klappradbesitzer berichten, dass sie, obwohl sie mit dem Auto unterwegs sind, unterwegs in schönen Landschaften anhalten und diese auf einer Fahrradtour genießen können.

Natürlich können normale Fahrräder auch mit einem Gepäck- oder Fahrradständer transportiert werden, wodurch jedoch ein größerer Luftwiderstand auftritt und Schäden am Fahrzeug und auch am Fahrrad verursachen könnte. Das Klappfahrrad hingegen wird sicher im Kofferraum verstaut.

Klapprad Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat leider noch keinen Klapprad Test oder Faltrad Test durchgeführt.  Da die Stiftung Warentest noch keinen Klapprad Test oder Faltrad Test durchgeführt hat, müssen Sie sich beim Klapprad Kaufen auf eigene Kaufkriterien, die Bewertungen und Erfahrungen anderer Kunden und auf den Vergleich von Klapprädern konzentrieren.

Worauf achten beim Kauf von Falträdern und Klapprädern?

Laufradgröße und Pedale

Die Radgrößen bei Klapprädern liegen bei 20 und 22 Zoll. Große Räder haben laut Erfahrungen mit Klapprädern einen ruhigen Lauf ähnlich dem von herkömmlichen Fahrrädern. Falträder mit kleinen Rädern lassen sich besonders klein zusammenfalten. Ein Vergleich von Klapprädern hat gezeigt, dass es Klappräder mit Faltpedalen, die einfach nach innen geklappt werden, und Räder mit Steckmechanismus, bei dem die Pedale von der Kurbel abgetrennt werden, gibt.

Der Rahmen

Die Rahmen der Klappräder müssen bei einem Testsieger aus sehr leichtem aber trotzdem stabilem Aluminium bestehen. Bei vielen Rädern ist ein Rohr als Verbindung zwischen dem vorderen und hinteren Rad eingesetzt. Klappräder, die einen Diamantrahmen besitzen, haben ein Ober- und ein Unterrohr und sind durch diese zwei Faltelemente sehr stabil im Lauf.

Clevere Falttechnik

Ein Testsieger muss einen gut arbeitenden Faltmechanismus mit stabilen Klappgelenken besitzen. Das Fahrrad wird in der Rahmenmitte zusammengeklappt und Vorder- und Hinterrad liegen dann direkt aufeinander. Herausstehende Elemente wie Sattel, Fahrradlenker und Pedale lassen sich abklappen oder einschieben. Packmaß und Gewicht und Gesamtgewicht Das Packmaß hängt von der Radgröße ab. Fahrräder mit einer Laufradgröße von 20 Zoll haben ein Packmaß von etwa 80 x 50 Zentimeter. Das Gewicht der Klapprad-Testsieger liegt zwischen 10 und 15 Kilogramm. Das zulässige Gesamtgewicht liegt zwischen 100 und 120 Kilogramm.

Die Gangschaltung

Klappräder sind entweder mit einer Naben- oder Kettenschaltung mit drei bis neun Gängen ausgestattet. Nabenschaltungen sind pflegeleicht, Kettenschaltungen hingegen sportlich und bieten viele Gänge. Zusatzausstattung Erfahrungsberichte haben gezeigt, dass Klappräder erst mit Zusatzausstattung wie einem Fahrrad-Schutzblech, einem Gepäckträger und vor allem mit einer der StVO entsprechenden Lichtanlage alltagstauglich sind. Praktisch ist ein Fahrradsattelüberzug, der den Sattel vor Abnutzung und Nässe schützt.

Welche Erfahrungen machen Leute mit Klapprädern?

Die Erfahrungen der Besitzer von Klapprädern sind meist positiv. Die meisten Erfahrungsberichte sprechen über die kompakten Maße der Klappräder in zusammengeklapptem Zustand, wodurch sie gute Reisebegleiter sind. Über die Fahreigenschaften sind die Besitzer oft geteilter Meinung, aber das hängt wohl davon ab, wo das Klappfahrrad eingesetzt werden soll. Für längere Radtouren, Berg- oder Querfeldeinstrecken ist ein Klappfahrrad laut der Bewertungen der Besitzer weniger geeignet, dafür aber für kleine Strecken auf ebenem Gelände sehr gut. Günstige Klappräder von den Discountern schneiden in den Erfahrungen mit Klapprädern bei den Kunden meist nicht sehr gut ab und würden keineswegs ein Klapprad-Testsieger bei den Kunden werden. Allerdings haben diese günstigen Klappräder ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, was sie bei den Kunden wiederum begehrenswerter macht.

Zusammenfassung / Checkliste

  • Es gilt also festzuhalten, dass die Stiftung Warentest noch keinen Test von Klappfahrrädern durchgeführt hat und somit auch keinen Testsieger küren konnte.
  • Klappräder bieten Flexibilität auf Reisen und im Stadtverkehr.
  • Sie sind schnell auseinander und später wieder zusammengefaltet.
  • Für Pendler eignen sich leichte Klappräder von etwa 10 Kilogramm und einem Packmaß von etwa 80 x 50 Zentimetern.
  • Ein Gepäckträger mit einem Korb ist praktisch für Gepäck und Einkäufe.
  • Auf Reisen sollte ein robusteres und gefedertes Klappradmodell gewählt werden, damit man auch auf unebenem Untergrund sicher und bequem unterwegs ist.
  • Vielfahrer sollten ein Klapprad mit großen Laufrädern und einer sportlichen Kettenschaltung mit bis zu neun Gängen wählen.
  • Und letztlich, ein Klapprad ist ideal für alle, die ein Fahrrad im Kofferraum ihres Autos, in öffentlichen Verkehrsmitteln und sogar im Flugzeug mitführen wollen, um am Zielort flexibel unterwegs sein zu können.

Klappräder Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld