Heck-Fahrradträger Test

Die besten Heck-Fahrradträger im Test mit Bewertung und Testsieger 2017.

Inhaltsverzeichnis

In unserem folgenden Heck-Fahrradträger Test 2017 erfährst Du, welche unsere Top-Fahrradheckträger und Testsieger des Jahres 2017 sind. Der Testbericht über Heck-Fahrradträger informiert über die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des Heckträgers und welche Vorteile ein Heck-Fahrradträger bietet. Unser Test informiert über 4er Modelle, mit denen bis zu vier Fahrräder transportiert werden können, und über die Sondermodelle von Opel, die in den Stoßfängergehäusen direkt als Zubehör integriert werden können. Zudem erfahren Interessierte, welche Modelle nach unserem Test die Heck-Fahrradträger Testsieger sind. Bevor wir zum Praxistest kommen, sollen im Folgenden noch einige häufig gestellte Fragen geklärt werden.

Was ist ein Heck-Fahrradträger?

Ein Heck-Fahrradträger ist eine Vorrichtung zum Transport eines Fahrrads mit dem Auto. Es gibt auch sogenannte Dach-Fahrradträger. In unserem Test beziehen wir uns auf die Fahrradheckträger Testsieger, die am Heck eines Fahrzeugs zur Mitnahme von Fahrrädern installiert werden. Die gängigen Modelle im Fahrradträger für das Fahrzeugheck werden auf der Anhängerkupplung des Fahrzeugs installiert.

Deshalb werden diese Fahrradheckträger auch als AHK-Fahrradträger bezeichnet. Sie sind aus einem Gestell aus leichtem Aluminium gefertigt. An den Seiten sind Kunststoffteile zum Schutz installiert. Der Fahrradheckträger für die Anhängerkupplung hat eine L-Form und die Klemmverschlüsse befinden sich an dem senkrechten Fahrradträgerbügel. Die Fahrräder werden mit diesen Klemmverschlüssen am Heck-Fahrradträger befestigt. Beachten sollte man die Kapazitäten eines Fahrradträgers, wenn mehr als ein Fahrrad transportiert werden soll. Es gibt Modelle, mit denen bis zu vier Fahrräder transportiert werden können.

Wie funktioniert ein Heck-Fahrradträger?

Die Funktionsweise eines Heck-Fahrradträgers ist relativ simpel. Um einen AHK-Fahrradheckträger benutzen zu können, muss das Fahrzeug eine Anhängerkupplung haben. Die Heck-Fahrradträger gibt es als zusammenklappbare Version, die einfach verstaut werden kann, wenn der Fahrradheckträger nicht benutzt wird. Es gibt auch Heck-Fahrradträger, die nicht zusammenklappbar sind. Des Weiteren gibt es auch Modelle, die nicht als eine Komponente oder klappbar angeboten werden, sondern vor der Nutzung erst zusammengebaut werden müssen.

Unsere besten Heck-Fahrradträger 2017 im Test und Vergleich

1Atera 022685 Fahrradtraeger Strada Sport M 3 Heck-Fahrradtraeger-Test

Atera Heck-Fahrradträger Strada Sport M3

  • für drei Fahrräder oder zwei E-Bikes geeignet
  • maximale Zuladung 60 kg
  • inkl. Fahrrad-Diebstahlsicherung
  • inkl. Träger-Diebstahlsicherung
  • Integrierte Beleuchtungsanlage mit Leuchtenschutz
Testergebnis
95%
"sehr gut"
04/2017
Preis ab
349,95€
zum Shop
2Westfalia 350030900008 BC 60 im Heck-Fahrradträger-Test 2017

Westfalia Heck-Fahrradträger BC 60

  • sehr kompakt zusammenklappbar
  • gut für E-Bikes geeignet
  • lackschonende Schutzgummierung
  • inklusive Tasche
Testergebnis
94%
"sehr gut"
04/2017
Preis ab
388,37€
zum Shop
3MFT 8200/BL Fahrradhecktraeger Multi-Cargo2-Family-Hecktraeger-Test 2017

MFT 8200/BL Heckträger Multi-Cargo2-Family

  • einfache & werkzeuglose Montage
  • gute Diebstahlsicherung
  • Zuladung bis 80kg
  • nicht mit allen E-Bikes kompatibel
Testergebnis
89%
"gut"
04/2017
Preis ab
176,17€
zum Shop
4MENABO 000015400000 Race 4 Fahrradtraegerheck Test

MENABO Race 4 Fahrradheckträger

  • bis zu vier Fahrräder
  • aus hochwertigem Aluminium
  • geringe Maße und leichtes Eigengewicht
  • komplizierte Montage & Bauanleitung
Testergebnis
86%
"gut"
04/2017
Preis ab
172,08€
zum Shop
5EUFAB 12010LAS Fahrradtraeger Kupplungstraeger-Heck-Fahrradtraeger-Test

EUFAB 12010LAS Heckfahrradträger

  • Zuladung bis 60 kg
  • einfacher Abklappmechanismus
  • ungeeignet für Mountainbikes
  • komplizierte Bauanleitung
Testergebnis
85%
"gut"
04/2017
Preis ab
219,00€
zum Shop

Platz 1: Atera Heck-Fahrradträger Strada Sport M3

Unser Testsieger konnte während des Testvorgangs und im Vergleich in vielerlei Hinsicht überzeugen. Der Heck-Fahrradträger von Atera ist sehr stabil und auch sonst gut verarbeitet. Er eignet sich sehr gut für bis zu 3 Fahrräder oder 2 E-Bikes, lässt sich aber auch erweitern. Im Test eignete er sich für alle Reifengrößen und Fahrradgrößen. Besonders gut: Er wird in der Regel komplett fertig montiert geliefert und es muss lediglich der Haltebügel aufgestellt werden. Auch in Heck-Fahrradträger Erfahrungsberichten ließt man im Allgemeinen eher nur Positives. Fazit: Unsere Erfahrung war insgesamt sehr positiv.

Platz 2: Westfalia Heck-Fahrradträger BC 60

Auf dem zweiten Platz in unserem Test von Fahrradheckträgern Vergleich hat es das Modell BC 60 von Westfalia geschafft. Das Trägersystem ist ausgelegt für zwei Fahrräder, kompakt zusammenfaltbar und unkompliziert zu montieren. Es ist für die Montage kein zusätzliches Werkzeug notwendig. Die maximale Zuladung für diesen Heck-Fahrradträger beträgt 60 kg und das System kann auch mit einem Radstand bis 1.300 mm zum Transport von E-Bikes eingesetzt werden.

Durch den Mechanismus zum Abklappen des Transportsystems ist immer der Zugang zum Kofferraum verfügbar. Zudem verfügt dieses Fahrradtransportsystem über eine Diebstahlsicherung für das Transportsystem und für die darauf befestigten Fahrräder. Auch gute Erfahrungen haben wir mit folgenden Punkt gemacht: Der Heck-Fahrradträger ist TÜV- und GS-geprüft ist. Für einen Preis von rund 370 Euro sind im Lieferumfang neben dem Fahrradheckträger zwei Radschienen, eine komplette Beleuchtungseinrichtung und eine Aufbewahrungstasche sowie eine leicht verständliche und detaillierte Bedienungsanleitung enthalten.

Platz 3: MFT 8200/BL Heckträger Multi-Cargo2-Family

Auf dem dritten Platz in unserem Heckträger Test und Vergleich 2017 landet dieses Modell. Eine abklappbare Haltestange, geeignet für den Transport von E-Bikes, eine Diebstahlsicherung, eine Zuladung bis 80 kg und erweiterbar auf eine Kapazität für vier Fahrräder: Das alles und noch mehr haben uns beim MFT 8200/BL Fahrradheckträger Multi-Cargo2-Family überzeugt. Der Heckträger mit Abklapp-Mechanismus für einen Zugang zum Kofferraum bei gleichzeitiger Nutzung des Trägersystems kostet rund 194 Euro. Lediglich bei der Montage konnte uns das Modell nicht überzeugen, denn der Aufbau ist komplizierter als bei unseren ersten drei Plätzen im Vergleich der Fahrradträger für das Autoheck. Neben zwei Radschienen und einer kompletten Beleuchtungseinrichtung beinhaltet der Lieferumfang für dieses Trägersystem einen 13-poligen Stecker, eine detaillierte und leicht verständliche Betriebsanleitung, eine Betriebserlaubnis sowie Montagewerkzeug und Arbeitshandschuhe.

Checkliste für den Kauf eines Heck-Fahrradträgers

  • Heckträger-Arten: zum Einhängen oder für die Montage auf der Anhängerkupplung
  • Fahrradheckträger Test 4 Räder oder zwei Räder
  • Zuladungskapazität
  • konzipiert für den Transport von speziellen Fahrrädern wie Mountainbikes und E-Bikes
  • Montageaufwand
  • Abklappfunktion für komfortablen Zugang zum Kofferraum
  • Ausstattung und Lieferumfang wie z. B. Aufbewahrungstasche, Arbeitshandschuhe und zusätzliche Beleuchtung und Kennzeichenaufnahme
  • im Onlineshop oder beim Fachhändler vor Ort
  • Diebstahlsicherung für Transportsystem und Fahrräder
  • TÜV- und GS-geprüft
  • gibt es positive Bewertungen und Erfahrungsberichte?

Fahrradheckträger Test – Kriterien beim Vergleich

Beim Kauf eines Heck-Fahrradträgers gibt es einige Kriterien, die wir auch in unserem aktuellen Test berücksichtigt haben, um die aktuellen Heckträger Testsieger zu ermitteln. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Kriterien für den Fahrrad-Heckträger Vergleich aufgeführt:

  • Anzahl der zu transportierenden Fahrräder
  • Hecksystem für die Heckklappe oder für die Montage auf der Anhängerkupplung
  • maximale Zulassung
  • Gewicht des Heck-Fahrradträgers
  • geeignet für E-Bikes und / oder Mountainbikes
  • Abklappmechanismus, damit auch der Kofferraum zugänglich ist
  • Diebstahlsicherung
  • Handhabung, Montage und Bedienungsanleitung
  • zusammenklappbar bei Nichtverwendung
  • zusätzliche Rück- und Bremsleuchten sowie Nummernschildvorrichtung im Lieferumfang enthalten
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Fahrradheckträger sind mit einer Plattform ausgestattet. Unterhalb von dieser Plattform ist die Vorrichtung montiert, mit der der Heck-Fahrradträger auf der Anhängerkupplung gesetzt wird. Bei der Montage eines Fahrradheckträgers auf der Anhängerkupplung muss beachtet werden, ob die Heckbeleuchtung des Fahrzeugs verdeckt wird. Die gängigen Heck-Fahrradträger haben deshalb zusätzliche Rück- und Bremsleuchten sowie ein zusätzliches Nummernschild. Der Anschluss für die Heckleuchten des AHK-Fahrradträgers erfolgt in der Regel über einen 13-poligen Stecker, der in die Steckdose der Anhängerkupplung gesteckt wird.

Warum ein Heck-Fahrradträger?

Wie man im Test gesehen hat, sind die meisten Fahrradheckträger ausgelegt für den Transport von maximal zwei Fahrrädern. Vor dem Aufsetzen des Fahrradträgers sollte die Kupplung etwas gefettet werden, weil der Träger für Fahrräder mit Kraftschluss aufgeklemmt wird. Die Befestigung erfolgt dann mittels Spannschrauben oder Spannhebel. Bei Befestigung mittels Spannschrauben muss ein Drehmomentschlüssel verwendet werden.

Ein wichtiges Kriterium für die Auswahl eines geeigneten Fahrradtransportmittels für die Anhängerkupplung sind die Herstellerangaben für die Anhängerkupplung. Ist diese aus Aluminium gefertigt, muss die zulässige Stützlast der Anhängerkupplung beachtet werden.

Falls auch nach der Montage eines Heckträgers für Fahrräder ein Zugang zum Kofferraum möglich sein soll, sollte die Wahl auf Fahrradheckträger, die nach hinten abgeklappt werden können, fallen. Fahrräder dürfen bei Befestigung auf dem Heckträger nicht mehr als 40 cm auf jeder Seite überstehen. Eine zusätzliche Bremsleuchte muss am Träger angebracht werden, wenn die dritte Fahrzeugbremsleuchte von dem Fahrradträger und den Fahrrädern verdeckt wird.

Heck-Fahrradträger – Testbericht über Vorteile und Einsatzbereiche

Der Testbericht hat bisher viele Vorteile und Einsatzbereiche zu erkennen gegeben. Viele Radfahrer wissen die Vorteile der Heckfahrradträger zu schätzen, insbesondere diejenigen, die ein SUV fahren und eine unkomplizierte Alternative zu den umständlich zu montierenden Dach-Fahrradträgern suchen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein einmal eingestellter Fahrradheckträger auf allen gängigen Anhängerkupplungen aufgesetzt werden kann. Weitere Vorteile eines Heck-Fahrradträgers sind die folgenden:

  • unkomplizierte Montage
  • hohe Traglast
  • Heck-Fahrradträger in verschiedenen Ausführungen für die Mitnahme von bis zu vier Fahrrädern
  • unabhängiger Betrieb
  • im Fahrradträger-Vergleich kein Luftwiderstand wie beim Dach-Fahrradträger

Fahrradträger Heckklappe Test & Erfahrung

Wie ist die Erfahrung mit Heck-Fahrradträgern im Allgemeinen? Man hat in dem bisherigen Fahrradträger Test eines besonders bemerkt: Es gibt verschiedene Modelle von Heck-Fahrradträgern. Eine Variante sind die Modelle, die am Fahrzeugheck eingehangen werden. Diese Fahrradheckträger können an Fahrzeugen mit Fließheck verwendet werden und werden an der oberen Falz der Kofferraumklappe mit einem Haken befestigt. Die Stabilität wird durch das Trage- und Eigengewicht der Fahrräder hergestellt. Damit der Fahrzeuglack durch den Fahrradträger nicht beschädigt wird, sind diese Modelle mit einem Abstandhalter ausgestattet und das zusätzliche Gewicht durch die Fahrräder wird durch eine Gummiauflage, die an der Unterseite der Heck-Fahrradträger integriert ist, abgestützt. Zwei seitliche Haken schützen vor einem Verrutschen der Last.

Während bei den AHK-Fahrradträgern bis zu vier Fahrräder transportiert werden können, sind es bei den Modellen, die an der Falz der Heckklappe befestigt werden, maximal zwei Fahrräder. Zudem ist die Befestigungsposition höher als bei AHK-Trägern. Für optimalen Halt sollten noch zwei Haltegurte um die Fahrräder, die auf den Holmen sitzen, gelegt werden. Ein Nachteil der einhängbaren Transportsysteme ist, dass nach der Montage der Kofferraum nicht mehr geöffnet werden kann. Im Folgenden haben wir die Vor- und Nachteile der einhängbaren Fahrradheckträger in einer Übersicht zusammengestellt:

Vorteile der Fahrradheckträger zum Einhängen

  • unkomplizierte Handhabung und Montage durch Hakenbefestigung an der Heckklappe
  • kein Verdecken von Rückleuchten und Kennzeichen
  • fast gar keine Auswirkungen auf die Aerodynamik des Fahrzeugs
  • im Vergleich günstige Fahrradheckträger für bis zu zwei Fahrräder

Nachteile von einhängbaren Heck-Fahrradträgern

  • ein unsachgemäße Montage und Handhabung kann Schäden am Fahrzeuglack verursachen
  • Modelle nicht für alle Fahrzeugtypen geeignet
  • die Fahrräder müssen in höherer Position befestigt werden als bei AHK-Heckträgern
  • zusätzliche Haltegurte für die Fahrräder sind notwendig
  • maximal zwei Fahrräder können mitgenommen werden

Fahrradträger für Anhängerkupplungen im Test

Wie sieht es aus mit Anhängerkupplungen im Test? Hier gehen die Erfahrungen teilweise auseinander. Heckfahrradträger, die auf Anhängerkupplungen montiert werden, sind für alle gängigen Fahrzeugtypen einsetzbar. Je nach Bauart können mit solchen Fahrrad-Heckträgern bis zu vier Fahrräder transportiert werden. Die Fahrräder werden dabei auf Schienen geschoben. Wie bei den einhängbaren Trägern sind auch bei den AHK-Trägern zusätzliche Spanngurte zur Sicherung notwendig. Mit einem entsprechenden Klappsystem besteht auch nach der Montage die Möglichkeit, die Heckklappe zu öffnen. Zudem bietet die Verwendung eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung eine windgeschützte Fahrradmitnahme am Heck des Fahrzeugs. Vor der Entscheidung für einen Fahrradträger für die Anhängerkupplung muss beachtet werden, dass ein zusätzliches Nummernschild sowie zusätzliche Rück- und Bremsleuchten notwendig sind. Überzeugend bei den meisten AHK-Transportsystemen ist, dass die Montage und die Handhabung unkompliziert sind.

Im Folgenden haben wir noch einmal die Vor- und Nachteile eines Fahrradheckträgers für die Anhängerkupplung zusammengefasst:

Vorteile eines AHK-Fahrradträgers

  • unkomplizierte Montage
  • einfache Befestigung der Räder
  • bis zu vier Fahrräder transportierbar
  • stabiles Befestigungssystem
  • Anhängerkupplung bietet Gewichtsentlastung
  • windgeschützter Transport von Fahrrädern

Nachteile eines Fahrradheckträgers für die Anhängerkupplung

  • zusätzliche Rück- und Bremsleuchten sowie Nummernschild müssen besorgt werden
  • grundsätzlich teurer als einhängbare Heck-Fahrradträger

Opel Fahrradheckträger im Test

Es gibt inzwischen auch spezielle Fahrradheckträger, die von Opel unter dem Namen FlexFix angeboten werden. Dieses Hecksystem zum Transport von Fahrrädern wurde speziell für die Modelle Opel Corsa, ADAM, Astra, Mokka, Zafira Tourer und Meriva entwickelt. Der Heck-Fahrradträger befindet sich im Stoßfänger am Heck des Fahrzeugs und wird herausgezogen. Bis zu vier Fahrräder werden auf komfortabler Höhe befestigt. Wird der Heck-Fahrradträger nicht benötigt, wird er in das Gehäuse des Stoßfängers zurückgeschoben. Neben einigen Vorteilen gibt es aber auch Nachteile bei Auswahl des Opel FlexFix-Systems. Wir haben sowohl die Vorteile als auch die Nachteile dieses Systems zum Fahrradtransport aufgeführt:

Vorteile des FlexFix-Systems von Opel

  • komfortable Befestigungshöhe
  • bei Nichtverwendung wird das Trägersystem unsichtbar im Stoßfängergehäuse aufbewahrt
  • es ist keine Anhängerkupplung notwendig

Nachteile beim Heckträgersystem FlexFix von Opel:

  • Vier Fahrräder können nur mit dem System am Zafira Tourer transportiert werden. Bei allen weiteren Modellen wie Corsa, Mokka und Meriva sind mit diesem Trägersystem maximal zwei Fahrräder transportierbar.
  • Das Trägersystem wird beim Fahrzeugverkauf als kostspielige Sonderausstattung angeboten und der Käufer muss das Trägersystem bei der Bestellung eines Neuwagens mitbestellen.

Die Kosten für das Fahrradträgersystem betragen rund 590 Euro für die Modelle Mokka, Meriva, ADAM und Corsa. Wird das System für den fünftürigen Opel Astra bestellt, betragen die Kosten rund 640 Euro. Für den Opel Antara kostet dieses unsichtbar verstaubare Transportsystem für Fahrräder 650 Euro. Die neue Version des FlexFix-Systems für den Zafira Tourer und den Astra Sports Tourer kostet 790 Euro. Wenn ein drittes oder viertes Rad mitgenommen werden soll, kann ein Erweiterungssatz für 189 Euro dazugekauft werden.

Fahrradtransportsysteme für Reisemobile im Test

In unserem Test haben wir auch einen Blick auf die Fahrrad-Heckträger für Wohnmobile geworfen. Die Trägersysteme, die speziell für den Transport von Fahrrädern mit dem Reisemobil konzipiert wurden, werden wie bei den Autotransportsystemen auch am Heck montiert. Im Gegensatz zu den Trägersystem für das Heck eines Autos wird dieser Wohnmobil-Fahrrad-Heckträger fest mit Schrauben und dauerhaft montiert. Dabei ist auch die Befestigungshöhe für die Fahrräder höher und damit nicht so komfortabel wie bei den AHK-Fahrradheckträgern oder den FlexFix-Systemen von Opel. Vorteilhaft bei den Wohnmobil-Trägersystemen ist die Tragkraft, denn es gibt Modelle, mit denen auch ein Motorrad am Heck des Reisemobils transportiert werden kann. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Vorteile und Nachteile eines Fahrradheckträgers für Reisemobile zusammengefasst:

Vorteile eines Fahrrad-Heckträgers für Reisemobile

  • Fahrräder werden windgeschützt transportiert
  • Trägersysteme für Motorräder erhältlich
  • hohe Stabilität dank dauerhafter Montage mit Schrauben
  • Abklapp-Funktion bei Nichtgebrauch
  • muss in der Regel nicht als separates Zubehör gekauft werden

Nachteile eines Heckträgers für Wohnmobile:

  • Räder müssen auf Höhe gebracht werden, um sie auf dem Fahrradheckträger zu befestigen
  • als separates Zubehör kostspielig, es gibt Modelle für 300 Euro, aber auch Modelle ab 1.100 Euro

Fahrradheckträger kaufen – Online Shop vs. Fachhändler

Die Transportsysteme zur Mitnahme von Fahrrädern mit dem Auto gibt es in Onlineshops oder beim Fachhandel vor Ort. Wer sich für den Kauf eines Fahrradheckträgers im Onlineshop entscheidet, kann das bequem rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche erledigen und dabei in Ruhe im großen Sortiment stöbern. Zudem hilft ein Heck-Fahrradträgervergleich, um das Modell mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Ein weiterer Vorteil beim Online-Kauf ist die große Auswahl an Modellen und Marken wie Thule, MTF, Westfalia, Bosal und viele weitere. Zudem profitierten Kunden in der Regel von schnellen Lieferzeiten. Es gibt Anbieter, die innerhalb von 24 Stunden liefern und Kunden haben ein Widerrufsrecht.

Nachteile beim Kauf eines Heck-Fahrradträgers in einem Onlineshop sind, dass die ausgewählten Fahrradheckträger nicht direkt in Augenschein genommen werden können und dass es keine persönliche Verkaufsberatung gibt.

Wird ein Heckträgersystem für den Transport von Fahrrädern vor Ort im Fachhandel gekauft, bietet das einige Vorteile, aber auch ein paar Nachteile, die berücksichtigt werden sollten. Vorteile sind, dass die Heckträger direkt vor Ort im Fachhandel begutachtet werden können und dass eine persönliche Beratung angeboten wird. Betreibt der Fachhandel für Kfz-Zubehör auch eine Werkstatt, ist in der Regel dort auch die Montage möglich.

Nachteile beim Kauf eines Heck-Fahrradträgers im Kfz-Teilehandel sind, dass sie Auswahl an aktuellen Angeboten nicht so groß ist wie in Onlineshops und dass damit auch die Preise deutlich höher sein können. Zudem können Verkäufer auch versuchen, Kunden ein teures Modell oder einen anderen als ursprünglich ausgewählten Heck-Fahrradträger zu verkaufen.

Heck-Fahrradträger Erfahrungsberichte / Reviews

Heck-Fahrradträger Test SKU UPC Model

„Erfahrung mit Thule EuroWay G2 Heckträger“

11.06.2017, 13:10 Uhr 

Erfahrung von Emilia

„Ich finde die Thule Euroway auch in Ordnung. Dieses Modell konnte bei mir durch Handhabung und Ausstattung punkten. Neben einer Diebstahlsicherung finde ich auch den ergonomisch geformten Griff super. Weil die Oberflächen mit Gummi überzogen sind, wird der Rahmen geschützt. Zudem punktet der Thule Heckträger für maximal zwei Fahrräder durch seine Stabilität und Leichtigkeit, denn er bringt gerade mal 46 kg auf die Waage. Die maximale Zuladung beträgt 60 kg und die Diebstahlsicherung schützt sowohl das Trägersystem als auch die darauf befestigten Fahrräder. Nur mal so zur Info, weil das Modell hier nicht aufgefhührt ist.“

5.0 5.0 1 1 Ich finde die Thule Euroway auch in Ordnung. Dieses Modell konnte bei mir durch Handhabung und Ausstattung punkten. Neben einer Diebstahlsicherung finde ich auch den ergonomisch Heck-Fahrradträger Test

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld