E-Bikes Test

Die besten E-Bikes im Test mit Testsieger 2018 und Bewertung.

In unserem folgenden E-Bikes Test und Preisvergleich erfährst Du, welche unsere Top-E-Bikes des Jahres 2018 sind. Interessierte erfahren weiterhin, wie ausgewählte E-Bikes bewertet wurden. Seit einigen Jahren kommen immer mehr und bessere E-Bikes auf den Fahrradmarkt. Doch was genau sind E-Bikes? Diese Frage möchten wir im Folgenden kurz und knackig beantworten.

Was ist ein ?

Bei einem E-Bike handelt es sich um ein ganz gewöhnliches Fahrrad, das das Pedalieren, durch einen Elektromotor um einiges leichter macht. Somit sind steile Straßen oder schwierige Passagen bei einer Mountainbiketour ganz einfach zu bezwingen. Der Motor nimmt Ihnen aber nicht die komplette Arbeit ab. Er unterstützt Sie lediglich. Solche E-Bikes gibt es schon in allen möglichen Varianten. Ob Citybike, Trekkingbike oder ein Mountainbike. In fast allen Kategorien gibt es bereits Fahrräder mit Motorzusatz.

Wie funktioniert ein E-Bike?

Wie im oberen Absatz bereits angeführt, sind E-Bikes gewöhnliche Fahrräder, die lediglich an der Kurbel einen Elektromotor haben. Doch der Motor alleine reicht nicht. Auch ein Akku wird benötigt. Dieser befindet sich meist im Unterrohr des Rahmens oder am Gepäcksträger bei Citybikes. In Mountainbikes und in Trekkingbikes sind die Akkus fast immer im Unterrohr verbaut. Viele moderne E-Bikes besitzen ein Stromrückführungssystem. Dieses Prinzip funktioniert ähnlich wie ein herkömmlicher Dynamo. Nur fließt hier der Strom direkt zurück in den Akku und der Akku wird somit geladen. Das funktioniert sehr gut bei Bergabfahrten oder sie lassen sich bei geraden Strecken ausrollen.

Unsere besten E-Bikes 2018 im Test

1NCM Moscow E-Bike Mountainbike, 250W, 48V 13Ah 624Wh Akku,-E-Bikes Tabelle -Test

NCM Moscow E-Bike Mountainbike, 250W, 48V 13Ah 624Wh Akku

  • hohe Ganganzahl
  • vielseitig der Stadt einsetzbar
  • hohe Qualität in der Verarbeitung
Testergebnis
97%
"sehr gut"
12/2018
Preis ab
1.299,00€
zum Shop
2KTM Herren E-Mountainbike Hardtail 29 Zoll Macina Race 292-E-Bikes Tabelle -Test

KTM Herren E-Mountainbike Hardtail 29 Zoll Macina Race 292

  • perfekt geeignet für die Stadt und den Straßenverkehr
  • hohe Sicherheit durch starke hydraulische Scheibenbremsen
Testergebnis
92%
"sehr gut"
12/2018
Preis ab
3.399,00€
zum Shop
3Fitifito MT27,5/MT27,5 Plus Elektrofahrrad Mountainbike-E-Bikes Tabelle -Test

Fitifito MT27,5/MT27,5 Plus Elektrofahrrad Mountainbike

  • es werden nur die besten Komponenten verwendet.
  • für Mountainbiketouren ist dieses Bike perfekt geeignet.
  • auch schwere Downhillpassagen sind mit diesem Bike bezwingbar.
  • das Bike hat zwei verschiedene Akkukapazitäten
  • hoher Preis
  • schnell Reparaturen fällig
Testergebnis
88%
"gut"
12/2018
Preis ab
1.099,00€
zum Shop
4Haibike SDURO FullNine 5.0 Yamaha Elektro Fahrrad 2018-E-Bikes Tabelle -Test

Haibike SDURO FullNine 5.0 Yamaha Elektro Fahrrad 2018

  • das Bike wurde Testsieger im Jahr 2018.
  • große Laufräder erleichtern das Bergauf fahren.
  • laut E-Bike Testbericht konnte das Bike auch Experten überzeugen.
  • sehr hoher Preis
  • mangelhafter Service bei Reparaturen
Testergebnis
88%
"gut"
12/2018
Preis ab
-
zum Shop
5FOCUS RAVEN² E-Bike 7Ah E-Mountainbike Elektrofahrrad-E-Bikes Tabelle -Test

FOCUS RAVEN² E-Bike 7Ah E-Mountainbike Elektrofahrrad

  • ein riesen Vorteil ist das geringe Gewicht von 15 kg.
  • der Rahmen besteht aus hochwertigem Carbon.
  • im E-Bike Testbericht schwärmen auch Experten von dem Raven2.
  • sehr hoher Preis
  • geringe Reichweite
Testergebnis
85%
"gut"
12/2018
Preis ab
4.999,00€
zum Shop

Testsieger: NCM Moscow im Test

Stiftung Warentest verleiht dem NCM Moscow eine Gesamtnote von 1,9. Daher liegt es nur knapp auf Platz 2 hinter dem Haibike Sduro Fullnine 5.0. Doch auch das NCM Moscow kann sich sehen lassen. Laut Bewertungen von Kunden wird das Bike mit 4,5 von 5 möglichen Sternen bewertet. Die Akkukapazität beträgt 600 Wh. Das sind 200 Wh mehr, wie bei dem Haibike Sduro. Trotzdem reicht es nur für 120 Kilometer und somit kommt das Haibike 40 Kilometer weiter. Auch Gewichtsmäßig wiegt das Bike mehr wie das Haibike. 28 kg ist nicht gerade leicht, dennoch überzeugt das Bike in Fahrkomfort und einer hochwertigen Bereifung. Mit dem NCM Moscow stehen Ihnen 21 Gänge zur Verfügung. Im Vergleich von E-Bikes ist das eine sehr hohe Ganganzahl. Zum Beispiel hat das Haibike Sduro nur 10 Gänge. Das NCM Moscow ist ein eher günstigeres E-Bike, denn mit einem Preis von gerade einmal 1300€ auf Amazon ist es bisher das billigste Fahrrad von Allen. Trotzdem hat das NCM MOscow eine sehr hohe Verarbeitung

Platz 2: KTM Macina Fun 9 SI-P5I im Test

Laut Stiftung Warentest ist dieses Bike der Testsieger des Jahres 2018. Das Rahmenmaterial besteht aus hochwertigem und gut verarbeitetem Aluminium. Verbaut ist ein Bosh Motor, der bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h unterstützt. Ebenfalls ist ein Bosh Akku verbaut mit einer Akkukapazität von 500 Wh. Mit einem Gewicht von 23,9 kg ist es nicht gerade leicht, doch es ist um einiges leichter als andere E-Bikes dieser Kategorie und schneidet daher sehr gut ab. Auch ein hoher Fahrkomfort wird garantiert und desweiteren können Sie sich auf die hydraulischen Scheibenbremsen verlassen. Mit einem Scheibendurchmesser von 180 mm vorne und 160 mm hinten bietet Ihnen der Testsieger eine hohe Sicherheit im Straßenverkehr. Auch bei dem Preis von 2800€ ist es ein eher günstiges E-Bike.

Platz 3: Rotwild R.E+ im Test

Das Rotwild R.E+ gehört zur Kategorie der Enduro Bikes und kommt ursprünglich aus Deutschland. Falls Sie diese E-Bike kaufen wollen wird Ihnen eine Menge Spaß auf der Straße und im Gelände garantiert. Durch eine Vielzahl von unschlagbaren Komponenten, wie der Federgabel oder des Dämpfers, kann das Rotwild R.E+ sehr beeindrucken. Verbaut ist eine FOX 36 Float Gabel mit Kashima Beschichtung. Ebenso ist der Dämpfer von FOX. FOX ist Weltmarktführer in der Federgabelindustrie. Angetrieben wird das Bike von einem Brose Drive S Motor. Mit einem Display auf der Lenkstange können Sie verschiedene Verstärkungstypen auswählen. Die nötige Energie stellt ein IPU Akku zur Verfügung. Diesen Akku gibt es in 2 verschiedenen Varianten. Einmal mit 648 Wh und einmal mit 518 Wh. Mit einem Preis von über 8000€ ist das Rotwil R.E+ nicht gerade das billigste Bike, doch wer ein Highend Fahrrad haben möchte sollte dieses Modell unbedingt in Betracht ziehen.

Platz 4: Haibike Sduro Fullnine 5.0 im Test

Bei dem Haibike Sduro Fullnine 5.0 handelt es sich um einen weiteren E-Bike Testsieger von Stiftung Warentest. Mit einer Gesamtnote von 1,8 schneidet dieses Bike auch dementsprechend gut ab. Mit einer Reichweite von 160 Kilometer, kann man schon die ein oder andere Radtour bezwingen. Verbaut ist ein Yamaha Mittelmotor mit einer Leistung von 250 Watt. Ein Lithium Ionen Akku mit 400 Wh liefert den Strom für den Motor. Ein Augenmerkmal sind bei dem Haibike Sduro Fullnine 5.0 gewiss die großen 29 Zoll Laufräder, mit denen man ohne Probleme jeden Berg bezwingen kann. Falls Sie dieses E-Bike kaufen, können Sie bequem per Amazon bestellen und in ein paar Tagen wird es geliefert und Sie können sofort eine Tour starten. Auch im E-Bike Testbericht schwärmen Experten vom Haibike Sduro. Auch der Preis liegt im guten Durchschnitt mit 3300€ auf Amazon.

Platz 5: Focus Raven2 im Test

Das Focus Raven2 ist ein Allmountain E-Bike. Allein durch das Gewicht von schlapüen 15 kg ist dieses Bike der eigentliche Testsieger. Der Rahmen besteht aus hochwertigem Carbon, daher ist diese Bike auch Federleicht. Auch Bewertungen von Experten zeigen, dass dieses Bike überzeugt und daher ist das Focus Raven2 mein klarer Favorit.

Generelle Vorteile eines E-Bikes

Oft gibt es bei gewöhnlichen Mountainbiketouren Passagen, die einfach zu steil sind und ein Weiterkommen nicht möglich machen. Oft muss man dann absteigen und das Bike schieben. Doch mit E-Bikes können solche Steigungen bezwungen werden. Auch ältere Leute können wieder Spaß am Fahren haben, da es nicht zu anstrengend ist. Hauptsächlich in der Stadt können ältere Leute bequem zum Supermarkt oder einem anderen Ziel fahren ohne besonders viel Kraft zu verschwenden. Viele Bewertungen von älteren Leuten zeigen, dass auch sie wieder Spaß am Fahren haben können. Erfahrungsberichte zeigen oft wie zufrieden viele Kunden mit ihren E-Bikes sind. Viele Leute denken, dass die E-Bikes die ganze Arbeit übernehmen , doch so ist es nicht. Sie unterstützen lediglich das Pedalieren und machen es für den Fahrer angenehmer.

Welche Erfahrungen machen Leute mit E-Bikes?

Es muss nicht immer der E-Bike Testsieger sein. Es gibt bereits so viele verschiedene E-Bikes zu spitzen Preisen. Hier ein Erfahrungsbericht eines Nutzers: „Auch mein Vater besitz ein E-Bike. Er wollte ein etwas rustikaleres Modell, das sich auch für Geländefahrten eignete. Auch er las einige E-Bike Tests und verglich sie anschließend. Anhand dieser Berichte konnte er sein perfektes Bike finden. Im Vergleich von E-Bikes mit normalen Bikes schneiden die E-Bikes sehr gut ab, da immer mehr Leute an E-Bikes interessiert sind.

Zusammenfassung und Fazit des Testberichts

Egal für welchen Verwendungszweck Sie ein E-Bike brauchen, Sie werden immer fündig. Der E-Bike Markt wird immer größer und es kommen immer mehr Bikes auf den Markt. Falls Sie ein E-Bike suchen ist es immer gut die verschiedenen E-Bikes zu vergleichen und auch die Berichte genau durchzulesen. Nicht immer muss der E-Bike Testsieger das beste Bike für Sie sein.

E-Bikes Erfahrungsberichte / Reviews

Noch keine Erfahrungsberichte. Sei der Erste und hinterlasse Deine Meinung / Bewertung.


Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld