Bohrhammer Test

Die besten Bohrhammer im Test 2018 mit Testsieger. Bohrhammer Preisvergleich & Erfahrungen.

Inhaltsverzeichnis

Erfahre im folgenden Bohrhammer Testbericht, welche unsere Bohrhammer Testsieger des Jahres sind. Darüber hinaus erfährst Du was ein Bohrhammer ist, wie er funktioniert, was der Unterschied zwischen einem Bohrhammer und einem Schlagbohrer ist und welche Vorteile ein Bohrhammer im Vergleich zu üblichen Methoden hat. Weiterhin erfährst Du welche persönlichen Erfahrungen wir mit Bohrhammern gemacht haben.

Was ist ein Bohrhammer?

Ein Bohrhammer ist ein Arbeitsgerät zum Bohren von Löchern. Ein Bohrhammer kombiniert die Funktionen eines Stemmhammers, einer Schlagbohrmaschine und einer Bohrmaschine. Durch diese 3-in-1-Funktion ist der Bohrhammer eine echte Alternative, damit nicht alle drei verschiedenen Baugeräte gekauft werden müssen. Dabei gibt es bei den Bohrhämmern verschiedene Modellen von namhaften und bekannten Marken und eine große Auswahl an günstigen, aber auch an kostenintensiven Produkten. Für Laien ist es nicht immer leicht, aus der Vielzahl der Angebote den passenden Bohrhammer auszuwählen. Deshalb bietet unser Bohrhammer Test eine Orientierung mit einer Checkliste für die Kriterien, mit denen der passender Bohrhammer ausgewählt werden kann.

Wie funktioniert ein Bohrhammer?

Ein Bohrhammer besteht aus einem beweglichen Bohrer mit Schlagwerk, der in axialer Richtung im Gerät sitzt. Der Bohrer selbst sitzt nicht fest im Bohrfutter. Es gibt elektrische Bohrhämmer und pneumatische Bohrhämmer.

Unsere besten Bohrhammer 2018

1Bosch Professional Bohrhammer GBH 3-28 DFR (Wechselfutter-Bohrhammer-Test

Bosch Professional GBH 3-28 DFR

  • einfache Bedienung
  • viel Zubehör ansteckbar
  • inklusive Werkzeugkoffer
  • gutes Schlagstopp-System
  • gute Haptik durch Softgrip-Griff
Testergebnis
95%
"sehr gut"
11/2017
Preis ab
274,95€
zum Shop
2BOSCH Bohrhammer mit SDS-plus GBH 3-28 DRE-Bohrhammer-Test

BOSCH SDS-plus GBH 3-28 DRE

  • einfache Bedienung
  • viel Zubehör ansteckbar
  • gutes Schlagstopp-System
  • inkl. Vibrationsdämpfung
Testergebnis
93%
"sehr gut"
11/2017
Preis ab
268,04€
zum Shop
3Makita Akku-Kombihammer, 1 Stück, DHR243-Bohrhammer-Test

Makita Akku-Kombihammer DHR243

  • lange Akkulaufzeit
  • viel Zubehör inklusive
  • griffsicheres Kunststoffgehäuse
  • Umschalthebel für das Hämmern kann verklemmen
Testergebnis
89%
"gut"
11/2017
Preis ab
259,00€
zum Shop
4Metabo Bohrhammer UHE 2850 Multi mit Meißelfunktion,-Bohrhammer-Test

Metabo Bohrhammer UHE 2850

  • hohe Leistung mit 1010 Watt
  • integriertes Stellrad für gut regulierbare Dreh- und Schlagzahl
  • gute Verarbeitung
  • unrunder Lauf des Bohrfutters
Testergebnis
88%
"gut"
11/2017
Preis ab
302,11€
zum Shop
5Bosch Professional GBH 2600 Bohrhammer,-Bohrhammer-Test

Bosch Professional GBH 2600

  • gutes Preis- Leistungsverhältnis
  • umfangreiche Sicherheitsaustattung
  • Griff nicht ergonomisch
Testergebnis
85%
"gut"
11/2017
Preis ab
212,67€
zum Shop

Bohrhammer Testsieger 2018 / 2019

Im Folgenden stellen wir unsere Bohrhammer Testsieger 2018 / 2019 vor. Wir haben während des Testvorgangs die Bohrhämmer hinsichtlich Handhabung, Leistung, Zubehör, Verarbeitung und Sicherheitsausstattung geprüft.

Platz 1: Bosch SDS-plus Bohrhammer Test

Der Bohrhammer GBH 3-28 DFR Professional mit SDS-plus Bohrfutter hat es in unserem BohrhammerTest auf den ersten Platz geschafft. Dieser Bohrhammer mit einem Gewicht von 3,6 kg und einem Netzbetrieb von 230 V sowie einer Leistung von 800 Watt hat uns durch seine Leerlaufschlagzahl von 0 – 4.000 min¯¹, die Einzelschlagstärke von 3,1 Joule und die Leerlaufdrehzahl von 900 min¯¹ sowie durch die für Bediener komfortable Ausstattung überzeugt. Der Bohrhammer mit SDS-plus Schnellspannbohrfutter sorgt für einen schnellen und werkzeuglosen Wechsel der Anbauwerkzeuge. Gepunktet hat der Bosch Bohrhammer auch in Sachen Bedienkomfort mit einer geringen Vibration von 13 m/s² mit Bosch Vibration Control und dem Drehstopp zum Meißeln sowie einem Schlagstopp zum Bohren in Metall und Holz. Der Bohrhammer von Bosch kostete zum Zeitpunkt unseres Tests rund 277 Euro.

Platz 2: Bosch GBH 3-28 DRE Bohrhammer Test

Der Bosch Bohrhammer GBH 3-28 DRE Professional hat es auf den zweiten Platz in unserem Bohrhammer Test geschafft. Der Betrieb bzw. die Energieversorgung erfolgt über einen 230 V-Anschluss und wie bei unserem Platz 1 hat auch dieser Bohrhammer eine Leistung von 800 Watt, eine Leerlaufdrehzahl von 900 min¯¹ und eine Leerlauf-Schlagzahl von 4.000 min¯¹ sowie eine Einzelschlagstärke von 3,1 Joule. Überzeugt haben uns der leistungsstarke Motor, der Drehmoment-Sensor für eine maximale Sicherheit beim Betrieb und der per Knopfdruck auswählbare Rechts- und Linkslauf. Auch die Verarbeitung und die Handhabung haben gepunktet. Mit einem Gewicht von 3,5 kg und einer Bohrleistung von 28 mm bei Beton sowie 13 mm bei Stahl und 30 mm bei Holz ist dieser Bosch Bohrhammer ideal für den Profi-Heimwerker. Erhältlich war dieser Bohrhammer von Bosch zum Zeitpunkt unseres Bohrhammer Tests für einen Preis von rund 295 Euro.

Platz 3: Maikta DHR243 Akku Bohrhammer Test

Der Akku Bohrhammer 18 V von Makita kostete zum Zeitpunkt unseres Tests rund 250 Euro. Die Vorteile dieses rund 3,6 kg schweren Bohrhammers sind die hohe Leerlaufschlagzahl von 4.700 min¯¹ und der kabellose Akkubetrieb mit 18 V mit Lithium Ionen Akku 4 Ah. Die Einzelschlagstärke reicht für Bohr- und Meißelarbeiten mit 2,0 Joule vollkommen aus und die maximale Bohrleistung beträgt für Beton 24 mm, für Holz 27 mm und für Stahl 13 mm. Dieser Makita Bohrhammer hat uns durch das 1-Gang-Getriebe, den kabellosen Betrieb und die unkomplizierte Handhabung sowie durch das SDS-Schnellspann-Bohrfutter für eine zügige und unkomplizierte Werkzeugaufnahme überzeugt.

Platz 4: Metabo UHE 2850 Bohrhammer Test

Den vierten Platz hat der Bohrhammer UHE 2850 von Metabo in unserem Bohrhammer Test belegt. Für einen Preis von rund 241 Euro gibt es ein Werkzeug mit einem Gewicht von rund 3,7 kg und einer Leistung von 1010 Watt Der Bohrhammer punktet mit einem integrierten Stellrad für eine regulierbare Dreh- und Schlagzahl, mit einem Wiederanlaufschutz und überzeugt mit zwei Gängen sowohl bei schlagfreien Bohrarbeiten als auch beim Meißeln. Die Einzelschlagstärke bei diesem Bohrhammer von Metabo beträgt 2,8 Joule und die maximale Bohrleistung beträgt bei Holz 28 mm, bei Stahl 13 mm und bei Beton 28 mm. Die Leerlaufdrehzahl liegt bei 0-950/min beim Bohren bzw. bei 0-2.500/min beim Meißeln. Der Leerlaufschlag beträgt 4.400 min¯¹. Für den Profiheimwerker ist dieser Bohrhammer geeignet, wenn leichte und anspruchsvolle Bohr- und Meißelarbeiten ausgeführt werden müssen. Insgesamt hat auch dieser Bohrhammer im Test einen guten Eindruck gemacht.

Platz 5: Bosch GBH 2600 Professional Bohrhammer Test

Für einen Preis von rund 163 Euro gibt es den Bosch Bohrhammer GBH 2600 Professional mit 720 Watt Leistung, einer Leerlaufdrehzahl von 900 min¯¹ und einer Leerlaufschlagzahl von 4.000 min¯¹ sowie einer Einzelschlagstärke von 2,7 Joule. Mit diesem Bohrhammer gibt es ein Werkzeug für Heimwerker, die eine Bohrleistung von maximal 26 mm für Beton, 13 mm für Stahl und 30 mm für Holz benötigen. Der Bohrhammer überzeugte in unserem Test durch einen Drehstopp zur Deaktivierung der Drehbewegung und durch die umfangreiche Sicherheitsausstattung. Pluspunkte gab es auch für das breite Einsatzspektrum, denn dieser Bohrhammer eignet sich nicht nur für die groben Bohrhammer-Arbeiten, sondern auch für filigrane Einsätze.

Bohrhammer Test Stiftung Warentest

Ob auch die Stiftung Warentest einen Bohrhammer Test vorgenommen hat und falls ja, wie die Produkte im Praxistest abschnitten, kannst Du in Kürze hier lesen. Im noch folgenden Testbericht über die Ergebnisse der Stiftung Warentest werden wir hier informieren. Weitere Informationen findet man auch auf der offiziellen Webseite test.de.

Pneumatischer Bohrhammer & Elektrischer Bohrhammer im Vergleich

Im Folgenden haben wir eine Übersicht für einen Bohrhammer Vergleich zusammengestellt, in der die Ausstattung und die Unterschiede zwischen pneumatischem und elektrischem Bohrhammer ersichtlich werden:

Pneumatischer Bohrhammer

Elektrischer Bohrhammer

  • Betrieb mittels Druckluft
  • Kolben wird durch Druckluft und ein Kugelventil oder ein Flatterventil auf ein Schlagstück getrieben
  • Ventil bestimmt die Zufuhrmenge der Druckluft
  • Schlagstück, auf welches der Kolben durch die Druckluft gepresst wird, schlägt auf das Einsteckende, das sich an der Bohrstange befindet
  • Schlagstück mit Umsetzvorrichtung, die eine Drehung des Schlagstücks beim Rückprall erzeugt. Die Drehung bewegt zugleich die Bohrstange
  • Löcher in mineralische Materialien Beton, Stein und mehr bohren
  • Anwendungsbereiche im Baugewerbe
  • für Heimwerker und den Hausgebrauch
  • ähnlich geformt wie eine Bohrmaschine
  • geringere Leistung als ein pneumatischer Bohrhammer, aber höhere Schlagenergie als eine Schlagbohrmaschine
  • Schlagwerkzeug erzeugt die benötigte Schlagenergie
  • Betrieb durch Netzanschluss 230 V oder Akku

Viele Bohrhämmer haben Federschlagwerke. Dadurch wird eine bewegliche Masse auf den Bohrer geschlagen. Die Masse überträgt die Energie auf das Bohrmaterial.

Was sind die Vorteile eines Bohrhammers?

Die elektrischen und pneumatischen Bohrhämmer bieten Anwendern einige Vorteile wie:

  • präzise und saubere Bohrarbeiten
  • Anwendungsbereiche im eigenen Zuhause oder auf dem Bau
  • Betrieb per Druckluft oder Strom
  • Bohren, Stemmen und Meißeln mit einem Gerät

Bohrhammer: Wie viel Watt und welche Modelle gibt es?

Geht man in den Baumarkt oder recherchiert man in den Onlineshops für Baugeräte, dann stößt man auf drei verschiedene Typen im Bereich Bohrhämmer. Es gibt die mit elektrischem Antrieb und die Bohrhammer, die pneumatisch betrieben werden. Eine dritte Gruppe bilden die hydraulischen Bohrhämmer. Letztere werden nicht im Haushalt eingesetzt, sondern finden sich im Bestand von Baufirmen, denn diese Modelle sind für umfangreiche Bauarbeiten ausgelegt. Die pneumatischen Bohrhämmer werden mittels Druckluft betrieben. Aufgrund ihres Gewichts von rund 50 kg sind sie auch Modelle, die beispielsweise beim Tunnelbau und im Bergbau zum Einsatz kommen und nicht für den Privatkunden ausgelegt sind. Die hydraulischen Bohrhämmer, die mit mittels Hydraulikflüssigkeit arbeiten, haben ein Gewicht von 150 kg.

In unserem Bohrhammer Testbericht haben wir uns auf die elektrischen Bohrhämmer bezogen, weil diese auch für den Heimwerker bzw. für Privatkunden geeignet sind. Unsere Bohrhämmer Testsieger hatten eine Leistung von durchschnittlich 700 Watt bis 1.000 Watt.

Bohrhammer Kaufen? Was muss man beachten?

Aufgrund der Vielzahl an Modellen in der Kategorie Bohrhammer geben wir im Folgenden eine Checkliste mit den Kriterien, auf die man achten sollte, wenn es um den Bohrhammer Kauf geht.

  • mindestens 4.000 Schläge pro Minute
  • lange Laufzeit und schnelle Ladezeit des Akkus
  • Gewicht des Bohrhammers
  • ergonomische Form des Bohrhammers für eine unkomplizierte Handhabung
  • separat abschaltbares Hammerwerk zum Einsatz des Gerätes als Bohrer
  • regulierbare Geschwindigkeit

Was ist besser? Bohrhammer oder Schlagbohrer?

Viele Anwender stehen vor der Frage, ob es ein Bohrhammer oder ein Schlagbohrer sein soll. Die Frage, was besser ist, hängt von dem Einsatzbereich ab. Die Schlagbohrmaschine gehört zu den Multifunktionsgeräten beim Bau, denn damit kann sowohl gebohrt als auch geschraubt werden. Heimwerker können mit einem Schlagbohrer in leichten Baumaterialien wie beispielsweise Lochziegel und Holz bohren. Aber sobald das Baumaterial schwerer bzw. härter wird, stößt der Schlagbohrer an seine Grenzen. Ebenso muss man bei Verwendung eines Schlagbohrers auf das Ausführen von Stemmarbeiten verzichten.

Die Schlagbohrmaschine ist mit einem mechanischen Schlagwerk ausgestattet, das dafür sorgt, dass der Bohrer vibriert. Die Vibrationsbewegung bedeutet den eigentlichen Schlag, den das Werkzeug ausführt. Der Schlag wird ausschließlich mechanisch erzeugt. Dies geschieht über die speziell angeordneten Zahnräder im Getriebe.

Verwendet man einen Schlagbohrer für harte Materialien, muss viel Kraft aufgewendet werden. Im Gegensatz zum Bohrhammer hat die Schlagbohrmaschine keinen Vortrieb und nur durch Druck des Bedieners wird die Stärke der Bohrarbeiten bestimmt. Es sollte immer ein Gehörschutz getragen werden, wenn eine Schlagbohrmaschine eingesetzt wird.

Bohrhammer Vergleich – Was kann ein Bohrhammer?

Vergleicht man eine Schlagbohrmaschine mit einem Bohrhammer, sieht man auf den ersten Blick den Unterschied in der Funktionsweise und in der Form bzw. Bauweise. Der Bohrhammer nutzt nicht die Kraft des Anwenders, sondern arbeitet selbständig. Durch die integrierte Technik mit einem elektropneumatisch angetriebenen Schlagwerk muss beim Bohrhammer keine Körperkraft aufgewendet werden. Vergleicht man die Schlagzahl von Bohrhammer und Schlagbohrer, weist der Bohrhammer eine niedrigere Schlagzahl pro Minute auf. Beim Bohrhammer liegt die Schlagzahl bei ungefähr 5.000 Schlägen pro Minute. Dafür weist der Bohrhammer im Vergleich mit einem Schlagbohrer eine deutlich höhere Schlagenergie auf. Die Kraft des Bedieners wird nicht in den Druck investiert, sondern in die präzise Positionierung des Bohrhammers. Neben den Bohrarbeiten wird der Bohrhammer auch bei Stemmarbeiten wie dem Entfernen von Fliesen oder kompletten Wänden eingesetzt.

Bosch Bohrhammer TestWann wurde der erste Bohrhammer erfunden?

Im Jahr 1932 wurde der erste Bohrhammer mit elektrischem Antrieb erfunden. Das erste Modell hatte eine Sicherheitskupplung. Diese gibt es auch heute noch. Sie unterbricht das Drehmoment im Notfall. Ein Drallschallwerk zum Meißeln und Bohren gehörte ebenso zur Ausstattung des ersten elektrisch betriebenen Bohrhammers. Erfunden und entwickelt wurde der erste Bohrhammer von dem Hersteller Bosch. Deshalb etablierte sich auch der Begriff Boschhammer. Der Bosch Akku Bohrhammer gehört zu den beliebten Maschinen bei Privatkunden. Statt eines Netzsteckers für den elektrischen Antrieb haben die Akku Bohrhämmer von Bosch einen Akku. Das sorgt für optimale Bewegungsfreiheit, denn der Bohrhammer kann auch unabhängig vom Stromnetz betrieben werden und es ist kein störendes Kabel im Weg.

Wofür Bohrhammer einsetzen bzw. verwenden?

Was sind eigentlich die Einsatzgebiete von einem Bohrhammer? Auch diese Frage wollen wir in unserem Bohrhammer-Ratgeber betrachten. Wie bereits im bisherigen Testbericht erwähnt, überzeugt ein Bohrhammer durch ein erweitertes Einsatzspektrum. Wenn das Drehwerk am Hammer deaktiviert wird, dann kann ein Bohrhammer für präzise Meißelarbeiten, Schlitzarbeiten und Stemmarbeiten eingesetzt werden. Ganze Abrissarbeiten werden effizient und kraftsparend ausgeführt. Neben den Stemmarbeiten und den Meißelarbeiten wird der Bohrhammer, wie der Name schon vermuten lässt, auch für Bohrarbeiten eingesetzt. Dieses Bohrgerät bohrt sowohl Fliesen als auch Stahl und Holz. Die modernen Bohrhämmer haben einen Modusschalter, mit dem zwischen den Modi zum Bohren und Stemmen bequem per Knopfdruck gewechselt wird. Insbesondere dann, wenn Stemm- oder Bohrarbeiten an Mauerwerk, Beton und Stein ausgeführt werden müssen, sollte ein Bohrhammer eingesetzt werden. Denn auf diesen besonders harten Materialien wird ein konventioneller Schlagbohrer an seine Grenzen stoßen.

Was bedeutet SDS bzw. SDS-Plus beim Bohrhammer?

SDS bzw. SDS-Plus bezeichnet einen Standard der Schnellwechselvorrichtung für Bohrhammer-Zubehör. Durch die Vorrichtung am Bohrhammer wird ein zügiger und unkomplizierter Werkzeugwechsel geboten. Der Standard wurde bereits im Jahr 1975 eingeführt. Es handelt sich um einen Bohrfutter-Standard, der ein Einstecksystem mit einem 10 mm großen Schaftdurchmesser ist. In dieses Einstecksystem werden schlagende oder drehende Werkzeuge am Bohrhammer eingesteckt. Im Gegensatz zu den regulären Spannfutter-Systemen bietet dieses Stecksystem den Vorteil, dass der Werkzeugwechsel ohne zusätzlichen Einsatz von Werkzeug erfolgt.

Die SDS-Systeme sind Nuten für den schnellen Wechsel von Bohrern und Meißeln am Bohrerschaft. Das Kürzel SDS war ursprünglich eine Abkürzung für Steck-Dreh-Sitz. Durch den namhaften Hersteller Bosch wurde die Bezeichnung in „Spannen durch System“ geändert. Im internationalen Gebrauch steht SDS für Special Direct System. Man unterscheidet zwischen drei SDS-Systemen.

Die drei Bohrhammer SDS-Systeme im Vergleich

Was ist das SDS-Max-System?

SDS-Max ist das Wechselsystem für schwere Bohrhämmer, die vier Kilogramm oder mehr wiegen. Es handelt sich um solche Bohrhämmer, die im gewerblichen Bau, aber in der Regel nicht für den Heimwerker in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen. Geeignete Anbauwerkzeuge haben einen Schaftdurchmesser von 18 mm.

Was ist das SDS-Plus-System?

Hat der Bohrhammer ein SDS-Plus-System, haben die Anbauwerkzeuge einen Durchmesser von 10 mm und sind für Bohrhämmer, die ein Gewicht unter vier Kilogramm haben, konzipiert. Die meisten Bohrhämmer, die wir während unseres Tests unter die Lupe genommen haben, sind mit dem SDS-Plus-System ausgestattet.

Was ist das SDS-Quick-System?

Die dritte Variante ist das SDS-Quick-System, was aber nur mit zwei Bohrhämmern von Bosch, nämlich den Akku Bohrhämmern Bosch-Uneo und Bosch-Uneo Max, kompatibel ist.

Was ist ein Hilti Bbohrhammer?

Die meisten Angebote für Bohrhämmer kommen von Bosch und Hilti. Diese Bohrhämmer agieren in Hartholz und Zement und sind ideal für den Heimwerker, der zu Hause Renovierungsarbeiten und mehr ausführen will. Ein bekanntes Modell ist der Bohrhammer TE 70 von Hilti. Dieser Bohrhammer wird für Bohr- und Meißelarbeiten eingesetzt. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit, der enormen Bohrleistung und der Kontroll-Funktionen sowie der niedrigen Vibration auch bei hoher Schlagzahl ist der Hilti Bohrhammer sehr beliebt. Auch bei hoher Schlagzahl bzw. Bohrgeschwindigkeit profitieren Anwender von Bedienkomfort.

Welchen Bohrhammer kaufen?

Die Auswahl an Bohrhämmern ist groß. Um das passende Modell zu finden, muss man vorab klären, was der Bohrhammer können soll. Entscheidend bei der Auswahl ist die Leistung. Ein guter Bohrhammer bringt eine Leistung von mindestens 4.000 Schlägen pro Minute mit. Zugleich sollte das Gewicht des Bohrhammers nicht zu hoch sein. Die gängigen Modelle, die auch für längere arbeiten konzipiert sind, haben ein Gewicht zwischen 2 und 3,9 kg.

Welchen Bohrhammer zum Meißeln?

Natürlich kann ein Bohrhammer auch für Meißelarbeiten sehr gut verwendet werden und nicht nur zum Bohren. Beim Kauf sollte man drauf achten, dass der Bohrhammer einen Griff aus Weichgummi hat, der auch ergonomisch geformt ist. Der Weichgummi am Griff hilft, die Vibration während des Einsatzes zu dämmen. Geht es um die Einsatzbereiche, dann sollte der Bohrhammer neben den Bohrarbeiten auch zum Meißeln eingesetzt werden können. In die engere Auswahl sollten diejenigen Modelle kommen, die mehrere und regulierbare Geschwindigkeitsstufen besitzen. Entscheidet man sich für einen Akku Bohrhammer, sollte auf die Lade- und Betriebszeit geachtet werden. Bei einigen Bohrhämmern gibt es eine separate Funktion zur Deaktivierung des Hammerwerks. Das bietet den Vorteil, dass der Bohrhammer auch als Bohrer verwendet werden kann. Vorteilhaft sind auch die Bohrer, die eine Drehstopp-Funktion haben, so dass auch leichte Meißelarbeiten ausgeführt werden können. Der Geräuschpegel sollte beim Kauf eines Bohrhammers auch beachtet werden. Die meisten Modelle liegen bei 108 dB.

Sicherheitsausstattung beim Bohrhammer Kauf beachten

Die Ausstattung für den sicheren Einsatz eines Bohrhammers ist ein sehr wichtiges Kriterium. Handelt es sich um einen Akku-Bohrhammer, sollte das Ladegerät mindestens über eine Erkennungsfunktion für defekte Akkus, über einen Kurzschluss- und über einen Überhitzungsschutz sowie über eine automatische Ladeend-Abschaltung verfügen.

Geht es um den Kauf eines pneumatischen Bohrhammers, dann sollte dieser über ein Sicherheitsventil am Druckluftbehälter, über einen thermischen Überlastschutz für den Motor und über ein Kondensatablass-Ventil sowie über ein Manometer verfügen.

Falls auch Du Erfahrungen mit einem oder mehreren der Bohrhammer aus dem Test gemacht hast, kannst Du gerne einen entsprechenden Testbericht mit Bewertung hinterlassen.

Bohrhammer Erfahrungsberichte / Reviews

Bohrhammer Test SKU UPC Model

„Professional Bohrhammer GBH 3-28 DFR von Bosch“

15.04.2018, 13:54 Uhr 

Erfahrung von was los dikka

„Der Professional Bohrhammer GBH 3-28 DFR von Bosch ist mit einem 800-Watt-Motor und einer Schlagenergie von 3,1 Joule ein Hochleistungsbohrhammer. Ausgestattet mit Vibration-Control ist die Vibration des Bohrhammers um 20 Prozent geringer als viele vergleichbare Geräte. So ist ein sehr angenehmes Arbeiten gerade bei harten Bohr- und Meißelanwendungen möglich. Das Wechselbohrfutter ermöglicht einen schnellen Wechsel von SDS-Plus auf Schnellspannbohrfutter. Der Rechts-Linkslauf ist besonders hilfreich beim Ein- und Ausdrehen von Schrauben.“

5.0 5.0 1 1 Der Professional Bohrhammer GBH 3-28 DFR von Bosch ist mit einem 800-Watt-Motor und einer Schlagenergie von 3,1 Joule ein Hochleistungsbohrhammer. Ausgestattet mit Vibration-Contro Bohrhammer Test

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld

Warning: ksort() expects parameter 1 to be array, object given in /homepages/35/d449132693/htdocs/erfahrungen24.eu/wp-content/plugins/yet-another-related-posts-plugin/classes/YARPP_Cache.php on line 465