DriveNow Erfahrungen

Erfahrungen » Autovermietung »

DriveNow Erfahrungen

ø 4.22 von 5 Sternen

Erfahrungen mit DriveNow, z.B. mit den Fahrzeugen, den Tarifen oder der Verfügbarkeit in den Städten. Mehr über das Angebot von DriveNow auch im Testbericht.

Über DriveNow: DriveNow ist ein Carsharing-Angebot von BMW und SIXT und wurde am 9. Juni 2011 in München gegründet. Heute hat der Anbieter für Freefloating-Carsharing mehr als 250.000 Mitglieder, die Carsharing in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln und München nutzen. Auch in San Francisco sind die MINI und BMW von DriveNow unterwegs und können von registrierten Mitgliedern bei einem Aufenthalt gebucht werden. Die Flotte von DriveNow zählt inzwischen über 2.700 Fahrzeuge, die alle per App über iPhone oder Android gebucht werden können. Sowohl für Vielfahrer als auch für alle, die nur ab und zu mal ein Auto benötigen, bietet DriveNow Tarife an.

DriveNow Erfahrungsberichte / Reviews

DriveNow Erfahrungen SKU UPC Model

„iPhone 4 zu alt“

06.05.2017, 13:23 Uhr 

Erfahrung von Michael Hinz

„Bis letzten monat funktionierte alles bis auf Ausnahmen (die allerdings gingen richtig ins geld) gut, aber nach dem update der app ist es nicht mehr möglich, mittels iPhone4 drivenow zu nutzen.

Warum man mit dem update alle user unterhalb iPhone 5 ausschließen muss, weiß wohl nur die Chefetage.
Als BMW aktionär wäre ich mit diesem geschäftsschädigenden vorgehen nicht einverstanden.
Anscheinend ist man auf meine 200-300€ im monat nicht angewiesen.“

„Chaotisch und fragwürdiger Kundensupport“

02.03.2017, 13:28 Uhr 

Erfahrung von Diana

„Im Vergleich zu anderen Anbietern des Car-sharing in Europa erscheint mir DriveNow nicht sehr verlässlich und nicht kundenorientiert. Die wenigen Male, in denen ich DriveNow nutzte gab es Komplikationen: der Hinweis des Grenzgebietes, nicht auffindbare Parkzonen am Flughafen und wie beim letzten Mal, das UNGEWOLLTE vorzeitige Beenden der Miete. D.h. während wir den Wagen parkten und ihn kurzzeitg verließen, fuhr jemand anderes mit dem von uns angemieteten Wagen und beladenen Sachen und Personalien davon. Nach Anruf unter der -mit hohen Kosten verbundenen- Hotline, wurde uns mitgeteilt, wir hätten die Miete beendet und müssten darauf warten, bis der nächste Mieter den Wagen -wo auch immer- abstellt und hoffen, das unsere Sachen noch im ...weiter lesen

„Dienst ok, aber die Fahrer!“

12.12.2016, 10:27 Uhr 

Erfahrung von Christopher

„Die von DriveNow gebotene Dienstleistung geht schon klar. Die Autos sind chick und schnell und der Fahrer muss sich nicht großartig um Parkgebühren kümmern.
Allerdings muss man (zumidnest für Berlin) sagen, dass viele DriveNow-Fahrer wegen der minutengenauen Abrechnung einen unmöglichen Fahrstil haben und man schon mal in Deckung gehen sollte, wenn ein DriveNow-Auto um die Ecke gerast kommt. Es gibt hier viele Beschwerden, die etwa auf diesem Blog gesammelt werden: http://politikvonunten.org/antidrivenowblog/“

„Fragwürdiger Kundenumgang“

05.11.2016, 00:53 Uhr 

Erfahrung von Martin457

„Ich bin seit einiger Zeit Kunde und war bis jetzt sehr zufrieden mit DiveNow. Leider muss ich diese Meinung jetzt revidieren. Es gibt scheinbar keine vernünftigen Compliance Richtlinien bei DriveNow, sodass eine Person, die in der Sicherheitsabteilung arbeitet (diese Abteilung besteht seltsamerweise auch nur aus einer Person laut Aussage von der Drivenow ServiceLine), die Befugnis hat jeden Kundenaccount zu sperren, sobald es eine Beschwerde gegen den DriveNow Nutzer gibt. Hintergrund war eine Beschwerde eines anderen Verkehrsteilnehmers über mich, der eine Konfliktsituation mit mir nicht anders lösen konnte als dort anzurufen und fragwürdige Tatsachen wiederzugeben. Daraufhin warte ich jetzt seit 3 Wochen das mein Account von dem DriveNow ...weiter lesen

„zu kleines grenzgebiet“

01.10.2016, 10:23 Uhr 

Erfahrung von birgit

„Also ich gebe drive now (so toll es auch eigentlich ist) nur einen Stern, weil ich bis jetzt vier mal drive now verwenden wollte und alle Male konnte ich es nicht benützen, da das Grenzgebiet viel zu klein ist. Also wenn ich schon ein Auto brauche in der Stadt (wien) dann ist das dann, wenn ich nicht mit den Öffentlichen Verkehrsmittel hinkomme. Also meiner Meinung nach, macht es überhaupt keinen Sinn das Gebiet so klein einzugrenzen. Ich versteh überhaupt nicht warum nicht die ganze Stadt benüzt werden kann. Wäre auch einfacher für all diejenigen die bei drive now neu einsteigen, da nicht mühsam herausgefunden werden muss, bis wohin man fahren darf. Sonst ist drive now eh top...neue schöne autos und generell super idee. Aber wie gesagt, ...weiter lesen

„Mit DriveNow günstig Wochenendausflüge genießen“

11.09.2014, 01:39 Uhr 

Erfahrung von Gudrun Zickler

„Wir hatten mit unseren Freunden schon lange geplant, einmal gemeinsam einen Ausflug zu unternehmen und spontan abends am Wochenende bei einem gemütlichen Beisammensein, entschlossen wir uns, am darauffolgenden Wochenende in das Umland von Berlin zu fahren. Das war mit dem günstigen Stunden-Paket von DriveNow kein Problem. Wir reservierten ein Fahrzeug, bezahlten für neun Stunden inklusive Parken und 200 Kilometer nur 69 Euro Euro und konnten damit die Landschaft, das schöne Wetter und den Komfort eines Fahrzeugs nutzen.“

„Es geht besser.“

28.06.2014, 12:40 Uhr 

Erfahrung von Miriam

„Es war etwas chaotisch, als ich mich bei DriveNow registrierte. Irgendwie ließ die Bestätigung auf sich warten und dann war für mich nicht ersichtlich, wo genau ich mich melden musste, um nachzuweisen, dass ich eine gültige Fahrerlaubnis besitze. Aber dann habe ich wenige Minuten nach meiner Anfrage per Mail von DriveNow eine Antwort erhalten und konnte dann vor Ort in Berlin zur nächsten Station zur Registrierung gehen und meine Kundenkarte zum Öffnen des Fahrzeugs abholen. Praktisch finde ich auch, das ich ein bis zwei Tage nach jeder Fahrt eine Rechnungsübersicht von DriveNow per E-Mail erhalte.“

„Rechtzeitige Buchung, wenn man weiß, wann ein Fahrzeug benötigt wird“

18.06.2014, 12:40 Uhr 

Erfahrung von Horst Fora

„In München habe ich lange nach einem Fahrzeug zum Mieten gesucht, aber dann ging es endlich los. Man sollte definitiv, wenn man schon weiß, wann man ein Fahrzeug benötigt, ein Auto bei DriveNow reservieren und nicht, wie ich es getan habe, drei Stunden vor dem Start der Fahrt zum Flughafen. Ich wollte eine Freundin abholen und damit wir die Taschen und Koffer nicht in der Straßenbahn und im Bus transportieren müssen, wollte ich sie überraschen und hab bei DriveNow ein Fahrzeug reserviert. Als ich drei Stunden vor ihrer Ankunft am Flughafen anfing, nach einem Fahrzeug in meiner Nähe zu suchen, waren alle Fahrzeuge bereits gebucht. Da bekam ich hinsichtlich der geplanten Überraschung Panik, dass ich nicht mehr rechtzeitig ein Fahrzeug ...weiter lesen

„Super Autos“

31.05.2014, 12:05 Uhr 

Erfahrung von Gunther W.

„Finde Drive Now großartig, es ist einfach sehr praktisch, wenn man in Berlin schnell mal ein Fahrzeug buchen kann, das in der Nähe steht, was mit Drive Now ja mittlerweile immer möglich ist. Nur in ganz seltenen Fällen ist meiner Umgebung nichts vorhanden. Habe mich damals übrigens mit einem Gutschein angemeldet und 30 Freiminuten bekommen.“

„Teilweise Probleme“

18.05.2014, 20:42 Uhr 

Erfahrung von Jonathan Müller

„DriveNow hat leider immernoch ab und zu Schwierigkeiten mit der Technik, so lassen sich manchmal (aber eher selten), Fahrzeuge mit dem Chip nicht öffnen, meistens sind es GPS- und Serverprobleme. Auch ist es mir einmal passiert, dass ich die Buchung nicht beenden konnte, sodass mir unnötig etwa 10 Minuten abgezogen wurden, das sind immerhin knapp über 3 Euro. Alles in allem ist DriveNow aber ein sehr stabiler Anbieter und im Vergleich zu anderen wie citeecar oder car2go besser, bedingt durch die hochwertigen Fahrzeuge. Zur Erinnerung: car2go bietet beispielsweise nur smarts an, die ich nicht so dolle finde :).“

2.7 5.0 10 10 Bis letzten monat funktionierte alles bis auf Ausnahmen (die allerdings gingen richtig ins geld) gut, aber nach dem update der app ist es nicht mehr möglich, mittels iPhone4 driv DriveNow Erfahrungen

Erfahrungsbericht schreiben

Erfahrungsbericht schreiben
* Erforderliches Feld

DriveNow Testbericht

Im folgenden sollen verschiedene Bereiche von DriveNow getestet werden, wobei der Test die für den Nutzer wichtigsten Kriterien abdeckt. Zunächst jedoch soll auf die Vorteile des allgemeinen Carsharings und damit auch von DriveNow eingegangen werden. Carsharing ist das Stichwort für alle, die auf die Anschaffung eines eigenen Fahrzeugs oder auf den Kauf eines Zweitwagens verzichten wollen. Zu den bekanntesten Anbietern für Freefloating-Carsharing gehört DriveNow, das von den Unternehmen Sixt und BMW ins Leben gerufen wurde. Das Carsharing Angebot von DriveNow wird von der DriveNow GmbH mit Unternehmenssitz in der bayerischen Landeshauptstadt München betrieben. Um das DriveNow Carsharing nutzen zu können, ist zunächst eine Registrierung erforderlich, die auf der firmeneigenen Webpräsenz auf drive-now.com ausgeführt werden kann.

Registrierung bei DriveNow

Um sich zu registrieren, werden der Name, die Anschrift, eine gültige E-Mail-Adresse und weitere Daten online eingetragen. Im Anschluss muss der Nutzer in einer der Registrierungsstationen vor Ort nachweisen, dass das Mindestalter von 20 Jahren erreicht ist und dass der Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis seit mindestens einem Jahr besteht. Wenn alle Konditionen zur Nutzung des Carsharings von DriveNow erfüllt sind, erhalten Neukunden die Chip-Karte von DriveNow, mit der die Fahrzeuge geöffnet und geparkt werden können.

DriveNow Gutscheine & Aktionen

Für DriveNow Carsharing gibt es inzwischen auch immer wieder regelmäßige Aktionen durch Kooperationen mit dem ÖPNV, REWE, IKEA und weiteren sowie reduzierte Anmeldegebühren oder DriveNow Gutscheine für Neukunden und für Freiminuten. Die Tarife von DriveNow Carsharing sind so konzipiert, dass es eine Auswahl an Tarifen für alle gibt, die nur ab und zu mal ein Fahrzeug benötigen, und für alle, die zwar kein eigenes Fahrzeug kaufen wollen, aber regelmäßig Fahrten mit einem Auto machen müssen und zu diesem Zweck ein Fahrzeug mieten wollen.

DriveNow Freiminuten

Für ADAC Mitglieder gibt es DriveNow Rabatte und Freiminuten. Insgesamt 15 Freiminuten erhalten DriveNow Mitglieder, die auch Mitglied beim ADAC sind. Lohnenswert ist Carsharing mit DriveNow auch für alle, die ein Abo bei der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) haben. Durch den Nachweis eines gültigen Abos, zum Beispiel einer Monatskarte, erhalten BVG-Kunden bei DriveNow 60 Freiminuten. Die Freiminuten können BVG-Abonnenten auch für DriveNow Carsharing in den weiteren Geschäftsgebieten Köln, Düsseldorf, Hamburg und München sowie San Francisco nutzen.

DriveNow App

Online von zu Hause aus, aber auch per Tablet oder per Smartphone von unterwegs mit der DriveNow App kann nach erfolgreicher Registrierung ein Fahrzeug ausgewählt und gebucht werden. Durch die einfache Benutzerführung und die flexible Möglichkeit, von überall aus ein Fahrzeug zu reservieren, ist DriveNow heute nicht nur einer der bekanntesten Anbieter für Freefloating-Carsharing, sondern auch ein Anbieter mit sehr guten Bewertungen für die optimierte Mobilität. Kunden profitieren beim Carsharing davon, dass die Gebühren zum Parken und die Kosten für Kraftstoff bereits im jeweiligen Tarif enthalten sind und nicht separat zusätzlich abgeführt werden müssen.

Vorteile von DriveNow

  • keine monatliche Grundgebühr
  • flexibles Reservieren von Fahrzeuge mit der DrivenNow App für Android und iPhone
  • keine zusätzlichen Gebühren und Kosten für Kraftstoff und Versicherung
  • Tarife für Viel- und Wenigfahrer
  • niedrige Servicegebühren für die Nutzung des Carsharings für Fahrten zum Flughafen
  • regelmäßige Aktionen und Gutscheine von DriveNow mit Möbelhäusern, Lebensmittelmärkten, ÖPNV und weiteren

 

DriveNow Fahrzeuge

DriveNow Carsharing bietet aktuell zwei Modelle der Marke BMW und insgesamt vier Modelle der Marke MINI. Zwar scheint auf den ersten Blick die Auswahl an Fahrzeugmodellen gering, doch im Grunde genommen deckt DriveNow damit die Bedürfnisse der Nutzer ab, denn sowohl kleinere Modelle als auch ein größeres Fahrzeug mit ausreichend Sitzplätzen für die ganze Familie sind hier zu finden. Und wer eine Spritztour mit dem Cabrio bei strahlendem Sonnenschein im Sommer unternehmen will, findet bei DriveNow auch ein Cabrio-Modell von MINI und BMW (Stand: Juni 2014).

DriveNow Tarife

Die DriveNow Tarife sind an die Bedürfnisse von Vielfahrern und Wenigfahrern angepasst und können beim Registrieren und Buchen von Fahrzeugen ausgewählt und bei Bedarf gewechselt werden. Es sind Stundenpakete und Minutenpakete verfügbar. Mit den Minutenpaketen erhalten Kunden ein Zeitkontingent, das sie innerhalb von 30 Tagen nach Auswahl des Minutenpakets verbrauchen können.

Flexitarif und Spartarif von DriveNow

Bei der Variante, ein Zeitkontingent für die kommenden 30 Tage zum Verbrauch zu erhalten, gibt es von DriveNow Carsharing den sogenannten Flexitarif mit einem Preis von 31 Cent pro Minute (Stand: 2016). Mit den Spartarifen kostet die Minute Carsharing von DriveNow 24 Cent. Insgesamt stehen vier Sparpakete zur Auswahl (Stand: 2016)

Zahlungsmethoden

Im Test für DriveNow Carsharing können auch die verfügbaren Bezahlmethoden und der Service beurteilt werden. Für die Nutzung von DriveNow Carsharing ist lediglich die Zahlung per Kreditkarte möglich (Stand: Februar 2016). Das ist im Vergleich mit den Tarifen und der flexiblen Mobilität mittels der DriveNow App zu wenig Service für den ein oder anderen Interessierten. In Bezug auf die Bezahlmethoden kann DriveNow noch aktiv werden, um auch Kunden, die keine Kreditkarte nutzen wollen oder zur Verfügung haben, vom Carsharing in Berlin, München, Hamburg, Köln und Düsseldorf überzeugen zu können.
Was positiv von vielen Kunden von DriveNow Carsharing bewertet wird, ist, dass keine weiteren Kosten und keine monatliche Mitgliedszahlungen bei DriveNow erhoben werden. Auch keine zusätzlichen Parkgebühren oder Kosten für Kraftstoff fallen an. Sowohl die Aktualisierung als auch die Abrechnung erfolgen sofort über die DriveNow-ID-Chip-Karte.

DriveNow Testergebnis / Bewertung

DriveNow Carsharing ist zwar nur in den Städten Köln, Düsseldorf, Hamburg, München und Berlin verfügbar, was auf den ersten Blick nicht viel ist, aber wenn berücksichtigt wird, dass DriveNow Carsharing erst im Jahr 2011 in der bayerischen Landeshauptstadt als Projekt gestartet wurde und dass zum Zeitpunkt des Projektstarts Carsharing noch unbekannt in Deutschland war, so sprechen die heute rund 250.000 Kunden von DriveNow (stand: Januar 2016) für eine Trendwende hin zum Carsharing und weg vom eigenen Fahrzeug. Nutzer haben die Möglichkeit, weitere Geschäftsgebiete vorzuschlagen. Carsharing ist ein Trend, der sich noch weiter etablieren wird und der auch dazu beitragen wird, dass es zukünftig immer mehr Standorte für Carsharing in Deutschland geben wird, und das auch nicht nur in Großstädten, sondern auch im städtischen Umland. Es lohnt sich immer wieder, in die aktuellen Carsharing News zu schauen, denn hier gibt es online sofort Nachrichten, wenn neue Standorte geplant und ausgebaut werden. Nachteilig zu bewerten ist aktuell das Abstellen der Fahrzeuge von DriveNow nach der Nutzung. Um sicherzustellen, dass die Fahrzeuge im Geschäftsgebiet für alle Kunden verfügbar sind, muss ein Fahrzeug immer in dem Geschäftsgebiet abgestellt werden, in dem es angemietet wurde.

Hinsichtlich des Services bei DriveNow lässt sich feststellen, dass dieser die Informationen zur Verfügung stellt, die für die Nutzung des Carsharings von DriveNow benötigt werden. Interessierte finden online auf drive-now.com schnell eine Übersicht mit den verfügbaren Tarifen und welche Konditionen erfüllt sein müssen, um das Carsharing zu nutzen. Videos ergänzen das Informationsangebot des Carsharing-Anbieters DriveNow. In den Videos wird gezeigt, wie ein Fahrzeug geöffnet und gestartet werden kann und es wird erklärt, wie einfach das Carsharing von DriveNow mit der App genutzt werden kann. Auch ein umfangreiches FAQ bietet hilfreiche Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Registrierung, zur Reservierung und zum Storno von einer Reservierung sowie zur DriveNow Mitgliedschaft. Aktuelle Informationen und News sowie Hintergrundinformation von den Betreibern des DriveNow Carsharings gibt es im DriveNow Blog auf http://blog.drive-now.de/

Zum Service von DriveNow gehört auch, dass Kunden und Interessierte einfach und schnell Kontakt aufnehmen können. Für die Kontaktaufnahme stehen eine kostenpflichtige Hotline und eine E-Mail-Adresse von DriveNow zur Verfügung.

DRIVENOW Video (Erfahrung / Test)